Planung Filter für Koiteich

Schubi1973

Mitglied
Hallo,

meine Teichplanung schreitet voran und ich habe nun ein paar Fragen zur Technik.
Mein Koiteich wird gut 20.000 Liter (ungefähr 5x3 m) haben und ich möchte einen Schwerkraftfilter selber bauen. Nach dem ich wochenlang diverse Seiten und Foren durchsucht habe will ich nun mal meine Idee vortragen und bin für Kritik und Anregungen offen :lol:

Ich hoffe meine Zeichnung ist einigermaßen verständlich :roll:
 

Anhänge

Flugfisch

Mitglied
Filter

Moin

300l Regentonne mit Bürsten wird nicht als Vorfilter auf Dauer funktionieren.

Schau dir in der Umgebung Koiteiche an.

für 20000l Teich ist ein Skimmer und ein BA auch etwas knapp
 

OlympiaKoi

Mitglied
Senkrechte Teichwände, Tauch UVC und ggf. mehrere Teicheinläufe. Filterkonzept nochmals auf den Prüfstand stellen. ;-)

Grüße,
Frank
 

klaus1

Mitglied
1 x BA und 1 x Skimmer sind gut für 20.000l/h .
( 12.000BA und 8.000Skimmer)


Aber deine 300l Tonne ist für 20.000l/h echt zu klein.
Da ist bei dem Flow zu viel Verwirbelung/Strömung ,
da setzt sich nicht genug an z.B. Bürsten fest.
Dann eher erst den IBC für die Bürsten,
und dann 2 Tonnen a´300L mit HelX.
Ein Trommelfilter oder zumindest ein Spaltsieb wäre da besser.
Wenn du dir einige Videos z.B. von Kammerer anschaust,
wirst du erkennen das Vorfilter mit Bürsten viel größer sein müssen.
Auch sollte so eine Bürstenkammer , wie alle Kammern natürlich auch einen Ablauf haben.
 

klaus1

Mitglied
...ach ja, wenn du schon planst, dann plane 2 Pumpen ein,
denn wenn die ausfällt dann am Freitag Abend :cry:
 

Schubi1973

Mitglied
Erstmal Danke für die Antworten! Also ein oder zwei BA scheint ja eine Glaubensfrage zu sein :lol:

Leider bekommt man ja auch zur Filtertechnik viele unterschiedliche Tipps.

Hatte auch schon an einen Filter mit drei 300 l Filtertonnen gedacht....
 

klaus1

Mitglied
Das mit den BA ist keine Glaubensfrage !!

Ein BA braucht 10-12.000L/h .... Fakt !
Der Skimmer funzt mit 6-8.000L

Glaubensfrage oder eher Philosophie ist da der geplante Flow.
So 1 bis 2 mal den Teichinhalt je Stunde ist hier derzeit die Meinung.
Willst du also beim 20t Teich 20.000l/h filtern, so ist 1 BA und 1 Skimmer genau richtig ! Bei 2 BA sollten dann so 30.000 gepumpt werden.
Das alles sind Nettowerte ..... eine preiswerte 20.000er Pumpe schafft so eher 14-16.000l/h !!! Willst du also echte 20.000 pumpen so solltest du 26-30.000 als Nennleistung in Betracht ziehen !
 

Gummibaer

Mitglied
wenn du Platzt hast bau die Bio größer (1000l ibc), die Fische wachsen und dann haste Reserve.
Ich habe letzte Jahr auch mit 3 IBC nachgerüstet.
 

Schubi1973

Mitglied
Also Schwerkraft, zwei 1000 l IBC, einer mit Filterbürsten, einer dahinter mit Helix. Welchen UV-klärer und welche Pumpe zur Rückförderung in den Teich würdet ihr mir empfehlen?
 

Münsteraner

Mitglied
Diese Regentonnen und IBCs sind soooo praktisch, preiswert und schnell installiert.

Aber damit hast du, wenn du ausreichend haben willst mehrere Kammern mit vielen Durchführungen. Bei jedem Kammerübergang verlierst du ein paar Zentimeter Pegelniveau und am Ende musst du das Wasser dann recht weit hochpumpen.

Bürstenfilter sind davon abhängig, dass sich das Wasser dort beruhigt, quasi zu stehen kommt und die Koikacke dann zwischen die Bürsten absinkt. Das funktioniert in Regentonnen nicht. Wenn die Kacke dann ins Helix kommt, sich dort verklummt und faul, dann hast du die Kacke richtig am Dampfen.

Im Endeffekt ist es meiner Meinung nach einfacher eine Filtereinheit zu bauen. Bodenplatte, Schalsteine, Abdichtung oder mit Sandwichplatten + Teichfolie. Vorne die mechanische Reinigung (Trommler oder auch Bürsten) und hinten die Biologie.
 

Gummibaer

Mitglied
Münsteraner schrieb:
Bürstenfilter sind davon abhängig, dass sich das Wasser dort beruhigt, quasi zu stehen kommt und die Koikacke dann zwischen die Bürsten absinkt. Das funktioniert in Regentonnen nicht. Wenn die Kacke dann ins Helix kommt, sich dort verklummt und faul, dann hast du die Kacke richtig am Dampfen.
Warum sollte das nicht funkionieren, selbst bei mir setzt sich noch feinster Schmutz ab obwohl ich die IBC´s mit Wasser aus der Klarwasserkamme speise.
Habe den Einlauf in den ersten IBC beruhigt und wenn man(n) will die Verbindungen mit Japanmatten noch Dicht gemacht. Geht bei ca 30.000l was ich darüber laufen lasse super.
 

edekoi

Mitglied
Ich sehe noch ein Problem bei deiner UVC.

Wenn ich es richtig deute, dann möchtest du vor/nach der Pumpe die UVC einbauen. Wenn das eine Durchlauf-UVC (in der Art: https://koi-company.de/uvc/aquaking-jum ... schreibung) ist, dann wirst du sicherlich auf 55 Watt gehen. Diese Dinger lassen aber nur maximal 12-15.000 Liter durch.

Wenn du nur eine Pumpe einsetzen möchtest, dann reicht der Flow nicht für die Teichgröße. Bei zwei Pumpen, so wie von Klaus empfohlen, würde es natürlich gehen.

Wenn du aber eine separate Pumpenkammer hättest, dann kannst du eine Tauch-UVC verlustfrei einhängen.
 
Oben