Salzbad - welches Salz ist am Besten geeignet?

Anja3108

Mitglied
Wir sind Neulinge in der Koihalting und möchten uns gerne informieren, welches Salz am Besten geeignet ist für ein Salzbad bei Koi.

Soviel ich rauslesen konnte, ist es wichtig einen hohen NaCl Gehalt zu haben. Da wir eine Enthärtungsanlage im Haus verbaut haben, die mit Regeneriersalz arbeitet, weiß ich, dass es sich hierbei um 99.9 %iges NaCl handelt. Das wäre dann ja optimal Oder?

Jetzt wird aber oft Viehsalz genommen...das sind dann nur ca 38 % NaCl.
Was soll man denn jetzt nehmen, bzw was verwendet ihr?

Viele Grüße
Anja
 

Fabster

Mitglied
Hallo,

also für den Teich, verwende ich wie von dir erwähnt, die 25 KG
Säcke (Regeneriersalztabletten).

Ansonsten für kleine Bäder, falls denn mal was sein sollte, hole ich die ganz normalen 500 G Päckchen für 20 Cent.
 

Anja3108

Mitglied
Hallo Fabster.

Danke schonmal für die Antwort
Dieses spezielle teichsalz, das man im Internet oder wo auch immer kaifen kann (welches teilweise doppelt so viel kostet) besteht ja auch nur aus Steinsalz...


LG
 

hansemann

Mitglied
Anja3108 schrieb:
Jetzt wird aber oft Viehsalz genommen...das sind dann nur ca 38 % NaCl.
Was soll man denn jetzt nehmen, bzw was verwendet ihr?

Viele Grüße
Anja
Das ist falsch Anja,
Viehsalz hat auch um die 99% Natriumchlorid, nämlich ca. 38,5% Natrium und um die 60% Chlorid. Also alles gut :wink:

Viele Grüße
Hans
 

tosa

Mitglied
Anja3108 schrieb:
Hallo Fabster.

Danke schonmal für die Antwort
Dieses spezielle teichsalz, das man im Internet oder wo auch immer kaifen kann (welches teilweise doppelt so viel kostet) besteht ja auch nur aus Steinsalz...


LG
da ist ja auch ein lustiges Koibild drauf, deswegen kostet das dann auch mehr als das doppelte. Letztendlich muss es jodfrei sein.
 

Anja3108

Mitglied
hansemann schrieb:
Anja3108 schrieb:
Jetzt wird aber oft Viehsalz genommen...das sind dann nur ca 38 % NaCl.
Was soll man denn jetzt nehmen, bzw was verwendet ihr?

Viele Grüße
Anja
Das ist falsch Anja,
Viehsalz hat auch um die 99% Natriumchlorid, nämlich ca. 38,5% Natrium und um die 60% Chlorid. Also alles gut :wink:

Viele Grüße
Hans

Sorry...natürlich Natriumgehalt. Da hast du recht:)

Und siedesalz hat dann mehr Natrium? Auf was kommt's denn dann an?
 

OlympiaKoi

Mitglied
Hallo Anja,

es kommt hauptsächlich darauf an, daß Du Dich nicht veralbern lässt! Bis auf Teichsalz kannst Du fast alles nehmen: Regeneriersalz, Siedesalz, Viehsalz, usw.

Grüße,
Frank
 

Anja3108

Mitglied
Ok. danke...
:roll:

Da wird mit allem versucht, Geschäft zu machen :-D

Wir haben eben sowieso immer diese Regeneriertabletten zu hause...deshalb werde ich zu denen tendieren.

Danke!
 

Hinnerk

Mitglied
Moin ihr `Aufsalzer`, :p

für Kurzzeitbäder/Tauchbäder empfehle ich heute billigstes, totes Kochsalz/Siedesalz.
Für längere Anwendungen/Zusätze und zur Nahrungsergänzung eignet sich Natursalz. Um einiges besser ist synthetisches Meersalz, welches man auch in der Meerwasseraquaristik einsetzt.

Es kommt immer darauf an, was man bezwecken will.
 

Münsteraner

Mitglied
Hinnerk schrieb:
Moin ihr `Aufsalzer`, :p

für Kurzzeitbäder/Tauchbäder empfehle ich heute billigstes, totes Kochsalz/Siedesalz.
Für längere Anwendungen/Zusätze und zur Nahrungsergänzung eignet sich Natursalz. Um einiges besser ist synthetisches Meersalz, welches man auch in der Meerwasseraquaristik einsetzt.

Es kommt immer darauf an, was man bezwecken will.
@Hinnerk:

Ich habe vor vielen Jahren mal deine Website Aroundkoi? durchstöbert. Sehr hübsch.

Aber wo ist denn der Unterschied zwischen "totem Kochsalz", "Natursalz" und "synthetischem" Meersalz"? Ist doch im groben erst mal NaCl zu 96% (?). Klar, da gibt es noch so ein paar Nebensalze. Aber die sind zwischen dem Salz, welches vor 3 Monaten aus dem Meer kristallisieren Salz und dem Salz welches vor Millionen von Jahren in einem schlammigen Flachmeer ausfiel nicht so wahnsinnig unterschiedlich. Oder? Und was ist "synthetisches Meersalz"? Und welchen Vorteil soll es haben?
 

meini

Mitglied
ist mir zu hoch :oops:

"Er, der kleingewachsene Nobody, betrachtet sich als vom Leben vernachlässigten Antagonisten des großen, schönen, charismatischen Mannes, dem alles in die Wiege gelegt wurde."
– Ursula März (2010), Absturz in die Hölle, DIE ZEIT, 02.06.2010 Nr. 23.
 

michael w

Mitglied
hallo,

oder er weiß wovon er spricht.

ich hab eigentlich eine ganz andere Frage.
Warum und wozu überhaupt ein Salzbad?
Welcher Grund liegt vor und welche Diagnose erfordert ein Salzbad?
 
Oben