Sanke und Kohaku Tosai abzugeben

Noah_99

Mitglied
Hallo, habe 2 kleine Kois zu verschenken/ gegen ein kleines Taschengeld abzugeben. Es sind beides Tosai, einmal Kohaku und einmal ein Sanke. Beide knappe 30cm, habe aber zuletzt vor 8 Wochen gemessen. Leider haben beide die Koipocken. Der Teich wird 2 mal im Jahr von Frau Dr. Lechleiter durchgecheckt. Die allgemein bekannten Pocken sind nicht übertragbar und bilden sich in der Regel zurück, sobald die Koi in wärmeres Wasser kommen, was bei mir leider nicht möglich ist. Bilder folgen bei Interessenten.

Grüsse[/b]
 

Münsteraner

Mitglied
Koi-Pocken sind eine Viruserkrankung und somit übertragbar. In der Regel sind sie für den Fisch aber nicht gefährlich. Das Auge des Koihalters ist aber meist "not amused".
 

Noah_99

Mitglied
austriacarp, in der regel haben den Virus sehr viele Kois, bei den meisten bildet er sich aber nicht aus. Er ist ja auch als „Herpes Virus“ bekannt, ähnlich wie beim Menschen. Wir tragen auch alle den Virus. Und ja, die Aussagen basieren alle auf Dr Lechleiter.

Münsteraner, daher wünsche ich mir ja einen Abnehmer der den fischen wärmeres Wasser bietet, da sich die Pocken dann aller Wahrscheinlichkeit komplett zurückbilden. (Ebenfalls Aussage Lechleiter)
 

stuka

Mitglied
hallo noah 99
ich würde nicht alles glauben was dein doc sagt
ich bin von ihr sehr enteucht worden
ist nur meine meinung
mache dich mal schlau
(karpfenpocken sind ansteckent)
 

Noah_99

Mitglied
stuka bei mir schwimmen seit 4 jahren jetzt 6 koi im teich und als die 2 dazu kamen bekamen diese 2 schnell die sichtbaren Pocken, der rest ist bis jetzt verschont geblieben. Wie gesagt, die meisten Koi tragen den Virus in sich, er bildet sich aber nur bei wenigen aus.
 

austriacarp

Mitglied
Entweder du hast was falsch verstanden oder die Tante hat dir einen Bären aufgebunden denn Karpfenpocken sind ansteckend deshalb sind sie auch so ziemlich in jeden Teich aber die Imunstarken Tiere kriegens halt nicht. Stress ist z.B. ein auslöser wo die Koi innerhalb kürzester Zeit übersät sind. Das sie bei warmen Temperaturen weg gehen stimmt. Das ist ja auch mit ein Grund warum die Händler die Becken heizen denn wer würde schon einen Koi kaufen der mit Karpfenpocken übersät ist. Vor kurzen habe ich einen Teich gesehen wo die Nachzuchten zu 90% mit Karpfenpocken übersät waren da waren wunderschöne Fische dabei und wenn in den Becken einer schwimmt der die Pocken nicht hat dann kannst zu 100% sicher sein das der auch keine mehr kriegt aber wie es mit der nächsten Generation ausschaut ist eine andere Geschichte denn auf grund der extremen verbreitung denke ich mal das das in der Blutlinie auch übertragen wird. Ich habe aber schon einige Bücher und viele Videos von der Lechleitner gelesen die schreibt und sagt das was die Leute und der Kammerer hören wollen. Darunter auch sehr viele Wiedersprüche.
 

Noah_99

Mitglied
austria du wiederholst nur was ich ja selber schon gesagt habe Wie gesagt den Virus tragen so gut wie alle Koi in sich, nur ist es von Koi zu Koi unterschiedlich ob der Herpes sich auch phänotypisch ausprägt. Zwecks Vererbung weiss ich nichts genaues, ist aber natürlich auch mögich. Letztendlich, so wie du gesagt hast, bilden sich die Pocken bei erhöhten Temperaturen zurück. Genau das möchte ich den zwei Kleinen bieten.
 

austriacarp

Mitglied
"Die allgemein bekannten Pocken sind nicht übertragbar" Das soll heißen das sie nicht ansteckend sind jetzt kenne ich mich aus.
 
Oben