Seerosen

Asakika

Mitglied
Hallo,

hab mal ein paar Fragen zu Seerosen im Koiteich.
Als unsere Tierärztin letztes Jahr am Teich war meinte sie, wie wir unsere Seerose so schön gross bekommen hätten, da das mit Koi im Teich eher ungewöhnlich ist. Die Ursache war, dass die Seerose bereits ein Jahr früher eingesetzt wurde und die Koi erst im Mai gekommen sind. So hatte sie wohl genug Zeit zum Wachsen.

Nach einigen medikamentösen Behandlungen und setzen in einen Eimer etc, hat sie viele Blätter verloren und war dann nur noch sehr licht.

Jetzt liegt natürlich die Befürchtung nahe, dass sie dieses Jahr gar nicht erst gross wird, da die Koi die Sprossen abfressen etc.
Ich hab schon überlegt, ob wir sie erst in eine Regentonne stellen, düngen und bei entsprechender Grösse dann umsetzen.

Was meint Ihr, wie sind Eure Erfahrungen?

Grüsse,
Samantha
 

Blaffi

Mitglied
Unsere Koi z. B. mögen Seerosen nicht.
Also schon als Sonnenschutz oder Deckung, aber gefressen wird was anderes.
 

razor72

Moderator
Teammitglied
Es kommt auf den/die Koi an.

Mein "Seerosenfresser" ist jetzt aus dem Teich und seitdem wächst die Seerose auch.

Nicht alle Koi mögen Seerosen oder sonstiges "Beifutter". Meine hassen Melone und lieben alles was krabbelt und kriecht.
 

KoiTommy

Mitglied
Die Koi gehen an die neuen Triebe und die Seerose kommt garnicht richtig in Fahrt! Du kannst auch Kaninchendraht nehmen um die Pflanze solange zu schützen bis die meisten Triebe an der Oberfläche sind!
 

Fabster

Mitglied
Habe 2 große Seerosen im Teich, die im Sommer gut die hälfte der Oberfläche abdecken. Bei mir klappt es ohne Probleme, auch wenn gelegentlich mal Blätter fehlen. Besonders wie schon erwähnt, sind die jungen Triebe in Gefahr!

Ich würde halt jetzt erstmal schauen, ob es ohne Schutz funktioniert. Wenn nicht, musst du die Seerose wohl oder übel absichern.
 

Chappi

Mitglied
Ziehen Seerosen auch Schadstoffe bzw. Nährstoffe für Algen aus dem Wasser?
 

Wilder

Mitglied
Seerosen und Düngung

ich habe auch verschiedene Schilfpflanzen im Koi Teich. Die wachsen sehr gut un ziehen im Sommer die Schadstoffe aus dem Teich.
Ich würde gern auch 1- 2 Seerosen pflanzen in einem Korb in ca. 1m Wassertiefe.
Allerdings habe ich gelesen, dass Seerosen gedüngt werden müssen, damit sie gut wachsen und blühen. Düngen will ich natürlich in meinem Teich überhaupt nicht.
Da ich einen Folienteich habe, der auch ziemlich sauber ist, wird wahrscheinlich die Seerose nicht genug Naturdüngung haben um gut zu wachsen. Ob die Koi die Seerosen in Ruhe lassen weiß ich nicht. Das Schilf jedenfalls fressen sie nicht.

Bin jetzt noch am Überlegen ob das mit Seerosen ohne Düngung Sinn macht.
 

Chappi

Mitglied
Danke Bernd. Leider habe ich durchgehend tiefes Wasser und somit kaum eine Chance diese zu pflanzen. Meine Seerosen habe ich noch nie gedüngt und die wachsen wie Hulle.
 

Wilder

Mitglied
Seerosen bekommts nicht

Meine Seerosen wurden von den Koi gefressen und abgepflügt. Koi sind direkt in den Kübel geschwommen und haben die beiden Seerosen zerlegt. Das wird wohl nichts werden mit den Seerosen.
 

prickelpits

Mitglied
Seerosen im Koiteich

Ich habe seit 10 Jahren Seerosen im Koiteich, die stehen im Maurerkübel (90 Liter). Über den Kübel habe ich ein Netz gespannt ( Masche 30mm x 30mm und 3mm Stärke). Die Seerosen sind in Lehm gepflanzt, zwischen Netz und Seerose sind ca.8-10 cm Platz, so können die Seerosen austreiben und wachsen durch das Netz.

MfG Paul
 

Asakika

Mitglied
Noch kurz zu unserem Ergebnis:

Die Seerose hatte bereits Blätter unter der Abdeckung bekommen - direkt über ihr gab es keinen Lichteinfall.

Die Koi lassen die Seerosen allerdings in Ruhe - außer dass sie mal durchpaddeln - und sie wachsen eifrig.

Alles also im grünen Bereich :)
 
Oben