Sieb Tf reinigen

guido 77

Mitglied
Schönen Guten Abend,

Meine Spülintervalle am Tf werden immer kürzer deswegen wollte ich das Sieb jetzt mit 32% Salzsäure reinigen.Hat da von euch jemand Erfahrungen und kann mir sagen wie ich es am besten auftragen kann (Sprühflasche ,Pinsel???)

Danke für eure Hilfe

Guido
 

bimbi

Mitglied
Ich nehem einen Malerpinsel und setze aber dabei eine Schutzbrille auf den
es gibt schöneres als Säure im Auge. :wink:
 

Münsteraner

Mitglied
Ich habe schon viele Stufen der Siebreinigung hinter mir.

Es fing mit Ascorbinsäure (Vitamin C) an. Totaler Quatsch

Dann Salzsäure 32 % mit dem Pinsel. Nicht schlecht, dauert aber lange und stinkt.

Dann Salzsäure 32 % mit der Bügelsprühflasche meiner Frau. Geht fix und stinkt gewaltig. Dolle Sache! (Wichtig: Nach Benutzung der Sprühflasche und vor zurückstellen in den Bügelschrank, sollte das Teil gründlich gereinigt werden. Sonst könnten Klamotten und zwischenmenschlichen Beziehungen etwas leiden. :oops: )

Die nächste Stufe ist dann der Kärcher. Sehr geil! Aber immer noch Arbeit.

Gestern habe ich dann die UVC Lampe an die Spülrinne im Trommler gehängt. Das ist der Hammer! So wird´s gemacht!
 

guido 77

Mitglied
Danke schon mal für die Antworten.Werde es wohl mit so einer Zerstäuber Flasche machen.Wie lange muss ich es denn einwirken lassen bevor ich es abspüle?
 

guido 77

Mitglied
Hallo Münsteraner
Meinst du mit Kärcher einfach nur das Sieb mit einem Hochdruckreiniger absprühen oder vorher auch mit Salzsäure einsprühen?

Guido
 

juergen-b

Mitglied
servus zusammen,

klasse sache wenn UVC mittlerweile auch Kalkablagerungen beseitigt :lol:

das mittel der wahl ist 32% salzsäure ........ 3-5min. einwirkzeit reichen in 90% aller fälle.
UVC hilft gegen biobelag, aber dieser ist meißt nur die hälfte des problems.
 

OlympiaKoi

Mitglied
Hallo Jürgen,

Kalk hatte sich nicht an mein Gewebe verirrt. Die UVC liegt mittlerweile im EBF und tut auch hier ihren Dienst.

Viele Grüße,
Frank
 

hansemann

Mitglied
Trotz Gesamthärte von 17 habe ich das Edelstahlsieb von meinem Trommler noch nie gereinigt (1 Jahr in Betrieb) und werde das auch hoffentlich nie reinigen müssen :lol:
Beim alten Trommler hatte ich das selbe Sieb in Gebrauch und von Salzsäure bis Hochdruckreiniger alles im Einsatz, teilweise 1 mal in der Woche :shock:
Aber auch mir erschließt es sich nicht, warum sich das Teil nicht mit Kalk zusetzt, wenn eine UVC unter der Trommel liegt.

Viele Grüße
Hans
 

ThorstenC

Mitglied
Bei Edelstahlsieben kann man fast alle frei verkäuflichen Säuren probieren- Salz,- Essig,- Zitronen...

Bei Kunststoffsieben gab es schoneinmal "Löcher"...
Es geht also bei Kunststoff nur bei Sieben, die aus säureresistenten Material hergestellt sind...

Das gleiche Problem könnte es bei einer UV in oder unter der Trommel geben...manche Kunststoff- Siebgewebe sind nicht UV stabil!

Hier eine Liste eines Filtergewebeherstellers und Angaben zu den verschiedenen Materialien und Eigenschaften
http://www.bueckmann.com/fileadmin/webs ... haften.pdf :wink:
 

ThorstenC

Mitglied
Das wusste ich als Besitzer eines Tupperdosentrommlers nicht...wobei wir immer undifferenziert von "Edelstahl" reden, wobei es da ja zig verschiedene Legierungen gibt...

Aber mit Salzsäure kann es zu Problemen kommen....hatte ich gar nicht mehr daran gedacht- Salzsäurehaltiger Zementschleierentferner und Edelstahl am Bau...

Danke!
 
Oben