Siemens Logo mit IKS Pondpilot

hansemann

Mitglied
Hallo,
im Koi-LU-forum war mal ein Bericht über eine IKS Pondpilot C (mit Salzsäuredosierung). Die IKS war zusammen mit einer Siemens Logo in einem Schaltschrank zusammengeführt. Leider gibt es das forum nicht mehr und eventuell hat jemand den Bericht abgespeichert und kann ihn mir zukommen lassen?

Oder es kann mir zumindest jemand erklären, warum man eine Logo zusammen mit einer IKS betreibt.

Viele Grüße
Hans
 

Stefan

Mitglied
Hi Hans
eigentlich ist das unlogisch denn mit der Logo kann ich viel mehr machen als mit der iks. Aber es gibt ja auch viele die eine LOGO mit einem Niveaurelais betreiben was auch unlogisch ist denn normal macht man das mit einem Druckumformer.
Gruß Stefan
 

ThorstenC

Mitglied
Hi Hans,
ist doch logisch :D

Mit der LOGO oder einer anderen Industriesteuerung, kann man auch das umsetzen, was die IKS kann.

Wenn man es kann....
Ich pers. sehe bei der LOGO im "digitalen" Bereich einigermaßen durch.
Aber Analogwert- Verarbeitung und die Anpassung diverser Sensoren erfordert doch einiges an Kenntnissen.

Ich kann daher nur vermuten: IKS für Messungen etc...und die LOGO für "einfache" Steuerungsaufgaben.

Bei mir kommen Ultraschallsensoren ran- allerdings leider keine mit analogen Ausgang, sondern internen "Schaltkontakten"

Stefan:
Drucksensoren zur TF Steuerung??
Die Steuerung von polymare arbeitet ja mit solchen Drucksensoren, die einfach im Wasser liegen.

Hast Du eine Empfehlung für DRucksensoren, die für eine LOGO geignet wären und recht empfindlich sind??
So 0,1mbar oder 1mm Wassersäule erfassen können?

Wäre eine gute Alternative...und dann ein Grund sich mit der analogwert- Verarbeitung an der LOGO zu befassen.

Danke :D :wink:
 

Stefan

Mitglied
Hi
es gibt genügend Hersteller die Druckumformer in kleinen bereichen bauen, Wika, Endress zb. Ich selbst habe aber immer die genommen die außen am Gehäuse angebracht werden.

Wir arbeiten mit S7 nicht mit Logo.
Gruß Stefan
 

hansemann

Mitglied
Danke euch.
Ich kann daher nur vermuten: IKS für Messungen etc...und die LOGO für "einfache" Steuerungsaufgaben.
Das wäre auch meine Vermutung Thorsten.
Was nimmst du für Drucksensoren, hast du da einen Link?
Ich muss zugeben, ich bin bis jetzt der "Einfach-Techniker", also z.B. Strömungspumpe über manuelle Zeitschaltuhr, Trockenlaufschutz über Schwimmerschalter, permanente Frischwasserzufuhr (behalte ich bei, 365 Tage im Jahr, ist zwar etwas uneffizienter als Magnetventil, was sogar noch rumliegt, aber gleichmäßiger) und einfache Trommelfiltersteuerung über Zeitschaltuhr, Winter wie Sommer alle 15 Minuten für 15 Sekunden (sind dadurch ca. 10% WW die Woche). Im Sommer für den Garten wechsle ich zusätzlich ca. 10% die Woche. Bin mit der Zeitsteuerung sehr zufrieden, EINFACH halt :lol:
Aber natürlich wäre eine "bedarfsgerechte" Spülung nach Schmutzanfall eher "state of the art" und ich würde alle 15 Minuten weiterhin eine Zwangsspülung parallel betreiben.
Mit einem Raspi messe ich sehr angenehm die WT, auch vom Handy aus abrufbar. An dem vorhandenen Raspi könnte ich jetzt diese 3,- Euro Echolotsensoren (mittels Telefondraht etc. :? ) "anfrickeln", oder andere Drucksensoren, eventuell auch den von Polymare???? Mein Sohn ist mit dem Raspi fit und den Sensoranschluß würden wir vermutlich hinbekommen.
Da aber eine Siemens Logo "schick zu sein scheint", und mein Sohn in den Osterferien eine sinnvolle Beschäftigung braucht, habe ich eine Siemens Logo samt IKS gekauft. Somit könnte ich den Raspi weiterhin nur Temp. messen lassen und mit der Logo den TF steuern. Und eventuell andere sinnvolle Dinge. Die IKS benötige ich wenn, dann nur zur permanenten Sauerstoffmessung. Redoxwertmessung wäre eventuell auch noch interessant, ist alles dabei. PH-Wert auch und Temp. Aber die Sonden müssen gewartet werden, dazu habe ich eigentlich keinen Bock :oops:
Also kurzum, ich brauche ein sinnvolles Einsatzgebiet für die Logo :wink:

Viele Grüße
Hans
 

OlympiaKoi

Mitglied
hansemann schrieb:
Die IKS benötige ich wenn, dann nur zur permanenten Sauerstoffmessung.

Also kurzum, ich brauche ein sinnvolles Einsatzgebiet für die Logo :wink:
Hallo Hans,

es steht schon alles da. Die Wasserwerte misst Du einfach mit der LOGO. Übrigens, eine fertige Messplatine mit pH, Redox, Temperatur und Sauerstoff für die Siemens LOGO haben wir für Selbstbauer im Sortiment.

Viele Grüße,
Frank
 

ThorstenC

Mitglied
Im Nachbarforum gibt es eine sehr aktive Raspi- Ecke.
http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewforum.php?f=90
Und auch ein wenig zur LOGO in Grundlagen.

http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/vi ... 14&t=21321

Schön, wenn man jemanden in der Familie hat mit techn. Verständnis!

Für die LOGO und analoge MEssungen mit der kann so eine nette Platine von Teichcomputer schon toll sein! :D

Ich pers. finde LOGO gut, weil ich die Kiste selber programmiert habe und immer nach meinen Wünschen ändern kann.

Messungen nehme ich damit nicht vor.

LOGO 8 ist empfehlenswert, da über WLAN oder LAN steuerbar und auch Daten dort runtergeladen werden können.

Mir reicht erstmal noch die OBA 6. :D
 

hansemann

Mitglied
OlympiaKoi schrieb:
hansemann schrieb:
Die IKS benötige ich wenn, dann nur zur permanenten Sauerstoffmessung.

Also kurzum, ich brauche ein sinnvolles Einsatzgebiet für die Logo :wink:
Hallo Hans,

es steht schon alles da. Die Wasserwerte misst Du einfach mit der LOGO. Übrigens, eine fertige Messplatine mit pH, Redox, Temperatur und Sauerstoff für die Siemens LOGO haben wir für Selbstbauer im Sortiment.

Viele Grüße,
Frank
Hallo Frank,
also mit dem Messumformer kann man mit der Logo 0², Redox, Temp. und PH-Wert messen. Passen da die selben Sonden, wie sie für die IKS verwendet werden? Ich vermute die einfachen 0²-Sonden nicht, Temp. auch nicht (wäre kein Problem). Aber Redox und PH-Wert hätte ich über.
Und wie einfach ist das ganze zu Programieren und abzulesen mit der Logo im Vergleich zu der "fertigen IKS Pondpilot-Lösung"?

Viele Grüße
Hans
 

OlympiaKoi

Mitglied
Hallo Hans,

richtig, es passen an die Messplatine beliebige Redox- und pH-Sonden mit BNC-Anschluß. Für die Temperatur wird ein PT100 angeschlossen und bei Sauerstoff passt die Dryden (Linn) Sonde.

Wie komfortabel das am Ende wird, liegt dann an Deinem Sohnemann. ;-)

Viele Grüße,
Frank
 

hansemann

Mitglied
OlympiaKoi schrieb:
Hallo Hans,

richtig, es passen an die Messplatine beliebige Redox- und pH-Sonden mit BNC-Anschluß. Für die Temperatur wird ein PT100 angeschlossen und bei Sauerstoff passt die Dryden (Linn) Sonde.

Wie komfortabel das am Ende wird, liegt dann an Deinem Sohnemann. ;-)

Viele Grüße,
Frank
Danke Frank,
also die Messplatine von dir wird in den Schaltschrank integriert, denke ist einfach und vom Laien durchführbar. Der Schwierigkeitsgrad, eine Teichsteuerung mittels Raspery nach Gunters Anleitung zu erhalten, ist nicht ohne. Den kann ich jetzt beurteilen :lol:
Wie sieht es aber mit der Logoeinrichtung für einen 16 Jährigen aus,
1. um einen TF steuern zu können (max. 2 Drucksensoren)
2. mit einem Messumformer dann PH-Wert, Redox und Sauerstoffgehalt zu messen und zu steuern, ähnlich IKS Pondpilot?

Viele Grüße
Hans
 

klaus1

Mitglied
...ich bin ja auch am planen.

Die Logo hat doch einige Analogeingänge !
...soo 4 Stück jeder hat 0-10V

Also passt jeder Standard-Messumformer dazu !!

Egal ob 4-20mA oder 0-10V (muss halt nur R=500hm in den Eingang gesetzt werden) :wink:


Auch kleine PT100 Messumformer können 0-10V rausgeben.
(nur das Zeugs vom Grabbeltisch kann das halt nicht)
 

ChristianD

Mitglied
OlympiaKoi schrieb:
hansemann schrieb:
Die IKS benötige ich wenn, dann nur zur permanenten Sauerstoffmessung.

Also kurzum, ich brauche ein sinnvolles Einsatzgebiet für die Logo :wink:
Übrigens, eine fertige Messplatine mit pH, Redox, Temperatur und Sauerstoff für die Siemens LOGO haben wir für Selbstbauer im Sortiment.

Viele Grüße,
Frank
Gibt es dazu irgendwo mehr Info`s?
 

hansemann

Mitglied
So Leute. heute kam das "Männerspielzeug" und ich weiß nicht, wie man damit spielt :lol:
Vielleicht kann jemand mal drüber schauen und eventuell sogar erklären, was den Erbauer da "inszeniert" hat". Schaltplan und Bilder füge ich jetzt ein. Links von der IKS ist eine kleine Pumpe für Säuredosierung, die IKS ist die Pondpilotversion mit der Nummer 2.XX.
Kann es sein, dass der Strom ausschließlich über die IKS-Steckdosenleiste kommt?
Ich traue mich nicht einschalten :mrgreen:

Viele Grüße
Hans
 

Anhänge

Oben