Sinnvolles und Artgerechte Koifutter für Senioren

iSpider

Mitglied
Tag zusammen

Bei der ganzen Weihnachtszeit isst man ja selbst nicht wenig.
Und ich frage mich warum es eigentlich kein absolut Artgerechtes Koifutter zur Erhaltung der Schönheit von älteren Koi gibt die eh nicht mehr arg Wachsen. Der Proteingehalt von Schnecken oder Regenwürmer sind ja unter 25 %. Algen ebenso. Warum ist eigentlich 90% der Angebotenen Sorten immer 37-45%. Muss es sein denn so viel sein? Ein 6,7,8 Jahre alter Koi wächst doch kaum mehr und warum muss man den Fischen ständig Sportlernahung hinwerfen? Jetzt kann man sagen dass man es über die Menge steuern kann. Sorry aber wer von uns isst an einem ruhigen Sonntag nur eine kleine Portion nur weil man gemütlich ist. Oder demnach würde man auch auch alten gebrechlichen Menschen nur einen Eiweiß Power Riegel geben. Das muss reichen.

Die anderen Sorten mit weniger Protein sind alle in der Qualität schlechter finde ich. Nur Soja oder Weizen oder Mais oder sonst etwas.

Wie seht ihr daß?
Bei mir jucken sich die Fische sobald ich 40% Futter gebe. Auch bei kleinen Portionen. Das müssen doch nicht sein dass ständig die Kiemen belastet sind.
 

Siggi

Mitglied
gute Frage...

obwohl 6 oder 8 Jahre noch nicht alt bedeutet, aber
bei älteren so ab 20 jährigen Koi macht mich Deine Frage doch nachdenklich!

Die Fischfutterindustrie stellt ja in der Regel nur Fischfutter her die besonders das Wachstum fördern.

Bei Hunde und Katzenfutter gibt es mittlerweile ja Seniorenfutter, bei Fischen hat wohl noch keiner darüber nachgedacht oder es ist in der Herstellung zu aufwendig......zumal die wenigsten Fische in unseren Teichen soooo alt werden!

Siggi
 

hermann0817

Mitglied
Also ich hab zwei zwanzig Jahre alte Koi in meinem Teich...(geerbt von Oma) und die fressen ohne Probleme Al-Kote 3 Jahreszeiten Futter gemischt mit Sommerfutter. Gefüttert wird mindestens morgens und abends...und zwar so viel, wie sie in 5 min wegfuttern.

Sie erfreuen sich bester Gesundheit.
 

hermann0817

Mitglied
Siggi schrieb:
......zumal die wenigsten Fische in unseren Teichen soooo alt werden!

Siggi

Koi werden doch bei guter und optimaler Pflege 80 Jahre alt oder nicht?

Und selbst wenn es nicht optimal ist, dann werden sie immer noch älter als Hunde und Katzen.
Meine Meinung
 

Fred S

Mitglied
Koi werden doch bei guter und optimaler Pflege 80 Jahre alt oder nicht?

Und selbst wenn es nicht optimal ist, dann werden sie immer noch älter als Hunde und Katzen.
Meine Meinung[/quote]

Das habe ich auch gedacht und auch schon in Fachzeitschriften gelesen, aber ich denke mich zu erinnern, das M.K. mal in einem Block von einem Durchschnittsalter von 30Jahren in Deutschland gesprochen zu haben, da war ich etwas verwundert.
Gruß Fred :shock:
 

Gotti

Mitglied
Das Durchschnittsalter und die durchschnittliche Lebenserwartung sind hier sicher deutlich niedriger als 30 Jahre.
 

iSpider

Mitglied
meini schrieb:
Teich4You schrieb:
Welchen pH Wert hast du denn?
was sollte der Ph-Wert damit zu tun haben ?


Meinolf
Ein bisschen hat der PH Wert schon damit zu tun, weil ja an den Kiemen das Ammonium zu Ammoniak wird. Bei einem hohen PH schlimmer. Wenn man einen Tierarzt fragt, dann sagt der zu Protein 40% jedenfalls dass es ein "Hochleistungsfutter" ist.
 

iSpider

Mitglied
Siggi schrieb:
gute Frage...

obwohl 6 oder 8 Jahre noch nicht alt bedeutet, aber
bei älteren so ab 20 jährigen Koi macht mich Deine Frage doch nachdenklich!


Siggi

Nun, nach 8 Jahren wächst ein Koi kaum mehr und benötigt dadurch eigentlich kein Hochleistungsfutter mehr.
 

Teich4You

Mitglied
iSpider schrieb:
meini schrieb:
Teich4You schrieb:
Welchen pH Wert hast du denn?
was sollte der Ph-Wert damit zu tun haben ?


Meinolf
Ein bisschen hat der PH Wert schon damit zu tun, weil ja an den Kiemen das Ammonium zu Ammoniak wird. Bei einem hohen PH schlimmer. Wenn man einen Tierarzt fragt, dann sagt der zu Protein 40% jedenfalls dass es ein "Hochleistungsfutter" ist.
Ja, genau darauf wollte ich hinaus.

Ich füttere zur Zeit Coppens Health.
Ein Futter mit glaube ich um die 26% Protein.
Genau aus dem Grund, weil ich die Kiemen entlasten möchte und im Winter bei kalter überwinterung sowieso kein Wachstum erfolgt und es leicht verdaulich ist.
Es enthält aber natürlich die von dir genannten Inhaltsstoffe die du nicht möchtest. :|

Von den Ansprüchen her könnte das vielleicht aber auch was für ältere Koi sein.
 

iSpider

Mitglied
Teich4You schrieb:
Ich füttere zur Zeit Coppens Health.
Genau das meinte ich ja mit dem ersten Beitrag, dass ich nur Futter finde wo Soja und andere mir nicht gefallende Inhaltsstoffe drin sind mit solchen Werten um 30% Protein. Da futtert man im Winter lieber ein Händchen wertiges Sommerfutter und dafür weniger.
 

Teich4You

Mitglied
iSpider schrieb:
Teich4You schrieb:
Ich füttere zur Zeit Coppens Health.
Genau das meinte ich ja mit dem ersten Beitrag, dass ich nur Futter finde wo Soja und andere mir nicht gefallende Inhaltsstoffe drin sind mit solchen Werten um 30% Protein. Da futtert man im Winter lieber ein Händchen wertiges Sommerfutter und dafür weniger.
Ja, das habe ich schon verstanden.
Bei Koi fehlt es im Grunde am ausgewiesenen Senior-Futter.

Andere Herangehensweise:

Was fressen Koi-Senioren in der Natur anderes? Oder fressen die einfach weniger? Gibt es da Rückschlüsse die man ziehen kann? Wenn nicht, dann wird die Hand voll Sommerfutter am Ende vielleicht schon die gute Alternative sein. Das sind jedenfalls meine Gedanken dazu.
 
Oben