Stressäderung

KOI & Co - Alles für den Koi und seinen Teich

Showa66

Mitglied
10 Kg Koi pro m³ bei 10% Wasserwechsel pro Tag und 20% Biologie sind kein Problem. Das ist meine Erfahrung. Allerdings je dichter der Besatz umso schneller kracht es wenn nur ein kleines Problemchen auftritt.
Ist da bei höheren Temperaturen der Eintrag von reinem Sauerstoff nötig ?
 

Gotti

Mitglied
Das kommt sicher auf die Futtermenge an, die entsprechend dem Haltungsziel benötigt wird. Bei 1 bis 1,5 % mit ca. 40% Protein/10% Fett ist zumindest noch kein reiner Sauerstoff erforderlich.
 

hansemann

Mitglied
Kleines Fazit von mir:
Es kennen viele "ambitionierte"Koihalter diese roten Äderchen, besonders an ihren Shiros. Bei mir haben alle 6 Shiro diese Anzeichen, sie sind von 3 verschiedenen Züchtern. Es gibt sehr viele Faktoren, welche diese Äderung bei Koi verursachen können, ein Autor teilt diese in 3 Hauptgruppen ein:
-Physische Verhältnisse z.B. Strömung
-Chemische Verhältnisse z.B. PH, Nitrit...
-biologische Verhältnisse z.B. Parasiten, Besatzdichte
Insgesamt über 20 Stressoren sind bekannt, ich halte mich da in Zukunft an Frank und einige andere Koikichi, Stressäderung gehört zum Hobby.
Trenne mich aber auch in Zukunft von einigen Fischen;)
 

Jörg H.

Mitglied
Kleines Fazit von mir:
Es kennen viele "ambitionierte"Koihalter diese roten Äderchen, besonders an ihren Shiros. Bei mir haben alle 6 Shiro diese Anzeichen, sie sind von 3 verschiedenen Züchtern. Es gibt sehr viele Faktoren, welche diese Äderung bei Koi verursachen können, ein Autor teilt diese in 3 Hauptgruppen ein:
-Physische Verhältnisse z.B. Strömung
-Chemische Verhältnisse z.B. PH, Nitrit...
-biologische Verhältnisse z.B. Parasiten, Besatzdichte
Insgesamt über 20 Stressoren sind bekannt, ich halte mich da in Zukunft an Frank und einige andere Koikichi, Stressäderung gehört zum Hobby.
Trenne mich aber auch in Zukunft von einigen Fischen;)
Moin Hans,
dein Fazit gefällt mir schon mal sehr gut.
Man könnte hier noch eine Hauptgruppe hinzufügen. Nämlich die Wahlfreiheit.
Ich kann dir hierzu demnächst noch ein paar Zeilen schreiben, d.h. zur Ethologie der Karpfen.
 
Oben