Teich über Nacht leer

mailo

Mitglied
Letzte Nacht ist bei mir ein Unglück passiert.
Gestern habe ich die Filter gereinigt, geleert und den Wasserkreislauf auf Winterbetrieb umgestellt. So läuft der Wasserfall mit einem Bypass weiter, ohne dass der Filter genutzt wird.
Leider habe ich übersehen, dass der Auslass des Bypass über den Sommer so zugewuchert ist, dass das Wasser nur teilweise in den Bachlauf lief, aber ein großer Teil auf das Ufer abgeleitet wurde.
So leerte sich der Teich über Nacht bis auf eine kleine Pfütze am Grund vollständig. Die Fische standen heute morgen dicht gedrängt in dieser Pfütze. Jetzt läuft immer noch das frische Leitungswasser in das Becken. Am Ende werden es ca. 16000 Liter sein, wenn der Teich wieder voll ist.

Hoffe, dass meine geliebten, alten Koi das schadlos überstehen. Ein 100 % Wasserwechsel in dieser Jahreszeit ist sicher nicht das Beste.
 

Anhänge

Teich4You

Mitglied
Dann hast du ja nochmal Glück im Ungklück gehabt. :?

Den Teich leer zu pumpen, dass wäre eines meiner größten Bedenken.
Oder das man einen Ablauf hat, der irgendwo ins nirgendwo endet und dieser undicht wird.

Aber danke das du so ehrlich darüber berichtest.
Diese was-wäre-wenn-Fragen gehören für mich beim Teichbau schon dazu.

Was kann passieren?
Was passiert dann mit dem Teich und den Fischen?
Was für Gegenmaßnahmen gibt es?
 

Thulsadom

Mitglied
Schau Dir mal die Wasserpegelschalter von H-Tronic an. So einen kannst Du vor Deiner Pumpe schalten- und sollte der vorab eingestellte Wasserpegel fallen, schaltet die Pumpe ab. Kannst Du günstig bei Amazon bestellen.
 

Martin69

Mitglied
Dumm gelaufen :?
Aber immerhin sind deine Koi noch am Leben und ein 100% tiger WW iss besser als die Pfütze in der sie übernachtet haben :wink:
:wink:
Drück dir und deinen Koi die Daumen :thumleft:
 

Hi-Shusui

Mitglied
Sch... passiert. Noch Glück im Unglück gehabt, dass die Babies das erst einmal überstanden haben.

Ist mir aber auch schon passiert. Im tiefsten Winter der Rücklauf eingefroren und den Teich komplett leer gepumpt. Das bei minus 50°C (gefühlt :D ) . Die Eisdecke auf dem Teich blieb intakt so habe ich nur durch Zufall Abends das Disaster entdeckt. :shock:
 

meini

Mitglied
warum möchtest du über den Winter einen Bachlauf betreiben? Da wird die Restwärme des Wassers doch garantiert ausgetrieben. Andersrum würde es Sinn machen, den Filter isolieren und , evt. gedrosselt laufen lassen und Bachlauf aus.

Meinolf
 

Mario1

Mitglied
Hallo,
sowa Ähnliches ist mir auch schon passiert; allerdings im Hochsommer!
Die Koi werden das verkraften. Die Temperaturen (LW- Teichwasser) sollte ja nicht mehr so weit auseinander liegen.
Aber wozu betreibst du noch einen Wasserfall (der kühlt den Teich unnötig aus)?
Ciao, Mario.
 

Nicole

Mitglied
Ich drücke auch die Daumen, das es alle schadlos überstanden haben. Wir haben auch so einen Schwimmerschalter, der hat uns auch schon gute Dienste erwiesen :thumright:
 
Oben