Teichabdeckung - Ja/Nein?

Anja3108

Mitglied
Hallo zusammen.

Wir haben Ende September unseren neuen Koiteich fertig bekommen.
Nun hatten wir noch einige Baustellen drum herum und uns mit einer eventuellen Abdeckung nicht mehr befasst.
Wir möchten eigentlich nicht abdecken...vielleicht erst nächsten Winter.
Unser Teich ist 3 m x 5 m und 1.80 tief.

Deckt ihr alle eure Teiche ab?
Ist es von Nachteil wenn wir jetzt nicht abdecken? Er darf oberflächenmäßig eben nicht vollständig zugefrieren....

Vielen Dank für eure Infos schonmal
 

Mario1

Mitglied
Hallo Anja,
also ob alle ihre Teiche abdecken, wage ich zu bezweifeln.
Ich decke meinen jedenfalls schon 16 Jahre ab und kann es nur jedem empfehlen!
Der Teich ist länger warm, hat viel geringere Temperaturschwankungen und wärmt nach dem Winter schneller wieder auf. Bei mir bleibt er auch eisfrei.
Die Fische werden es dir danken.
Ciao, Mario.
 
Hallo Anja,

kommt darauf an wie hoch Du wohnst. Ich wohne auf 500 NHN, da hatten wir in den letzten Jahren zum Teil richtige Winter mit über einem Monat Dauerfrost. Schau mal, ob Du in Deinem Umkreis ein paar Koifreunde findest und tausche Dich mit denen aus.
Ich decke ab. Die letzten zwei Jahre mit Styrodur und Lichtpaneelen. Ich hoffe, dass ich in den nächsten Wochen eine Abdeckung mit 16mm starken Hohlkammenplatten bauen kann. Die soll dann ca 2/3 des Teiches abdecken. Abstand zum Wasser dann ca. zwischen 45 und 75 cm geplant, eventuell auch größer.
 
Hallo Anja,
im Forum gibnt es einige Selbstbauten und auch richtig professionelle und dementsprechend nicht unbedingt billige Abdeckungen. Bei Hohlkammerpaneelen/-platten solltest Du aber eine Gefälle mit einplanen, so dass das eventuell kondensiertes Wasser auch ablaufen kann. Eine Öffnung (eventuell Fenster) wäre auch nicht schlecht.
 
Hallo Anja,
da mein Teich direkt am Haus ist, habe und keine Lust den ganzen Winter auf eine potthässliche Winterabdeckung zu schauen. Ich Überwinter die Fische seit Jahren kalt. Bisher keine Probleme.
Nur bei tiefen Wassertemperaturen von 4 Grad halte ich diese Mindesttemperatur mit einem vernünftigen Heizkabel (40 Watt / Meter) über eine Temperatursteuerung.
 

michael w

Mitglied
hallo,

ich verfahre genau wie Harald. Zur Sicherheit habe ich ebenfalls wie Harald,
aber 2 Heizbänder a 60 W/ Meter .
Wann sie mal angesprungen sind, kann ich mich nicht so recht erinnern.
 

Anja3108

Mitglied
Hallo zusammen.
Vielen lieben dank für die ganzen Antworten!
Ich werde mich mal durch eure ganzen Vorschläge und Anregungen durcharbeiten
Nach diesem Winter sind fast alle Koi wohl auf...einer hat leider Bauchwassersucht...ist jetzt nach drinnen gekommen und wird gepäppelt.
Das ist jetzt wieder ein Grund, warum ich ws zu einer Abdeckung tendieren werde...allerdings wissen wir noch nicht wie und was...da haben wir ja jetzt fast das ganze Jahr Zeit um eine Entscheidung zu treffen.
Des weiteren war es immer ein komisches Gefühl die Tiere gar nicht zu sehen ich weiß, das klingt komisch...

Danke nochmal!
 

Mario1

Mitglied
Anja3108 schrieb:
Des weiteren war es immer ein komisches Gefühl die Tiere gar nicht zu sehen ich weiß, das klingt komisch...
Hallo Anja,
ja, da muß man sich anfangs dran gewöhnen.
Man ist aber wesentlich "ruhiger" wenn man weiß, dass die Koi gut auf den Winter vorbereitet sind (und das beginnt schon im Frühjahr!) und er Teich/ das System zuverlässig laufen.
Ciao, Mario.
 
Ja,

da war mal wieder jemand schneller.
Ziemlich hinten (Seite 56) ist auch meine Abdeckung zu sehen. Die Konstruktion deckt so 60 bis 70% des Teiches ab. Der Rest ist mit Styrodur abgedeckt. Durch ein Fenster kann ich die Koi beobachten und füttern. Bei Sonnenschein erwärmt sich der Teich sogar ein wenig
 

Fabster

Mitglied
Meine Abdeckung ist auf Seite 54 zu finden, ein Doppelstegdach.

Dieses Jahr bauen wir unseren Teich neu, plane schon wieder an der neuen Abdeckung. :)
 

Bastati

Mitglied
Muss diese Abdeckung offene stellen haben für die Gase? oder reicht es wenn zwischen abdeckung und wasser 30cm sind ?
 
Also bei meiner Abdeckung habe ich darauf geachtet, dass die Sache so dicht wie möglich ist. Die Grundgestelle an den Seiten werden zu den Granitplatten mit Moosgummi abegdichtet. Natürlich übertragen die Granitplatten auch Kälte ins Innere. An den Ecken habe ich so gut wie möglich abgedichtet. Material hierbei billige zusammengeschnittene Putzschwämme, wie man sie z.B. beim Autowaschen nimmt. Die Styrodurplatten ragen ins Wasser, sind an den Stößen abgedichtet. Frischluft geht über Fenster auf/zu.
 
Oben