Teichbau 2018

LittleOchi

Mitglied
Im Frühjahr möchten wir unsren Teich anfangen, ist auch schon fast durchgeplant. Unser Teich soll 5x3m lang werden und 180 tief, Mit einer kleinen Flachwasserzone. Dabei wollen wir daneben, nochmals 5x2,5 m ausgraben wo Filter und Winterschutz unterkommen sollen. Das soll dann auch als Terrasse dienen.
Soweit der Plan.
Aber was für Filter? Was würdet ihr empfehlen?
Ich habe schon aus anderen Beträgen herausgelesen, dass die meisten von euch Trommelfilter bevorzugen. Gibt es günstige die auch noch was taugen, oder ist man da grundsätzlich bei 3000 Euro?

Danke im voraus
Martina
 
Hallo Martina,

Willkommen hier im Forum.

Welchen Trommler man empfehlen kann, wird eine schwierige Mission..

Es gibt nun mal Trommler für 1400€- 13.999€.... Und das macht es schon schwierig genug...

Ansonsten wühl dich hier im Bereich Technik mal durch...

Lg Rene
 

LittleOchi

Mitglied
Wenn ich den Kammerer richtig verstehe reicht es auch aus wenn man nur Mut bürsten Filtert und ne Biologie dran hängt. Braucht man da dann überhaupt einen Trommelfilter?
 

Baeron

Mitglied
Bei den Trommlern gibt es auch 2 Fraktionen.
Die einen schwören auf Edelstahl weil lange bewährt,die anderen auf Plaste weil günstig und gut.
Wobei das auch ne Frage vom Ort der Aufstellung ist.
Nicht frostsicher und mit Sonneneinstrahlung würde bei mir der Pp Trommler auch ausscheiden.
Man muss halt schaun wie die Gegebenheiten sind,Plaste passt nicht immer.
 

Teich4You

Mitglied
Moin.

Versuch am besten mal dir einige Filter live an Teichen anzusehen.
Nur so bekommt man einen echten Eindruck.

Ich hatte mich zB für einen PP35 entschieden bei rund 30 Kubikmeter Teich. Mit Spülpumpe lag der unter 3.000,- EUR.

Den besten Filter gibt es leider auch nicht.
Es ist immer ein Kompromiss aus Invest, Wartung, Betriebssicherheit, Wasserqualität und Platz im Garten.
 

smooth10

Mitglied
Hey,
mein Teich ist ebenfalls 5*3*1,8. Rechteckig. Aber ohne Flachwasserzone. Würd ich nochmal bauen, würd ich auch eine einplanen. Weil bei 180cm keine Seerose wächst. Nur so am Rande: hat jemand eine Idee, wie man bei 180cm Tiefe eine Seerose setzen kann?

Als Filter habe ich auch einen Trommler. Meiner hat damals 5000€ gekostet. Ist von Red Label. Praktisch daran ist, das die Biokammer und die Trommlerkammer in einem Gehäuse ist. Damit spart man unheimlich Platz. Schau mal hier: https://koi-company.de/teichfilter/red- ... serie.html

Gr Stephan
 

Baeron

Mitglied
Wenn du einen Hochgemauerten Teich hast kannst du dir eine Halterung schweißen lassen wo du die Körbe der Seerose einhängen kannst.Sieht dann ähnlich wie eine versenkte Leiter aus die am Rand eingehängt ist.
 

razor72

Moderator
Teammitglied
Klar klappen auch Bürsten/Spaltsieb und eine Biokammer. Das lief schließlich Jahrzehnte ohne Probleme, aber Trommler sind halt moderner und einfacher zu händeln.
 

smooth10

Mitglied
Baeron schrieb:
Wenn du einen Hochgemauerten Teich hast kannst du dir eine Halterung schweißen lassen wo du die Körbe der Seerose einhängen kannst.Sieht dann ähnlich wie eine versenkte Leiter aus die am Rand eingehängt ist.
Ich habe einen Hochteich. Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Danke.
 

LittleOchi

Mitglied
:lol: das hatte ich schon im Kopf als Leiter für zum einsteigen, zum putzen.... Dann wäre ja geklärt was ich in der restlichen Zeit damit mache :dance:
 

Teich4You

Mitglied
LittleOchi schrieb:
Hat jemand von euch solar um den Bedarf des ganzen Teichs abzudecken?
Meine Technik läuft 24h, jeden Tag im Jahr. Wenn ich davon ausgehe, dass es Nachts dunkel ist, muss ich weiter davon ausgehen, dass Photovoltaik nicht funktioniert.

Solar wird dann natürlich auch nicht funktionieren. Damit bekommst du allerdings nur warmes Wasser als Endprodukt.
 

Münsteraner

Mitglied
LittleOchi schrieb:
Hat jemand von euch solar um den Bedarf des ganzen Teichs abzudecken?
Wenn du sparsame Pumpentechnologie einsetzt ist das um längen sinnvoller als Photovoltaik. Die Einsparungen durch effiziente Pumpen wirken 24 Stunden pro Tag und 365 Tage im Jahr. PV nur 1/4 der Zeit.
 
Oben