Teichbau

smooth10

Mitglied
Hallo zusammen,
in den nächste Wochen wird mein Teich vergrößert von 8 auf 27cbm. Geplant war das erst im Frühjahr, aber ich werd den Umbau jetzt schon vornehmen und die neue Anlage im Frühjahr einsetzen.
Jetzt meine Frage: an der rechten Seite des Teiches ist die Garagenwand. Ich würde gerne an allen 4 Seiten gerade bis auf 180cm runtergehen. Ich hab etwas Befürchtung, das die Statik der Garage nachgibt, wenn ich dort gerade runtergehe. Der Vorbesitzer meines Hauses hat den Teich damals gebaut und hat an dieser Seite eine Flachzone gesetzt. Wenn ich die Bodenplatte giesse, kann ich die Flachzoe mit giessen und darauf die Schalsteine setzen? Dann würde der Druck gegen die Wand ja bleiben. Oder wie könnte man sonst für die Zeit vom ausschachten bis zum Mauern die Statik festigen? Mein Vorbesitzer des Hauses ist Statiker und der wollte nächste Woche mal vorbei kommen. Aber ich hätte auch geren Tipps von Euch, wie ich am besten mit der Statik umgehe, damit mir die Garage nicht einbricht.

LG Stephan
 

Anhänge

phil

Mitglied
moin,
du hast das seltene glück, einen statiker zu haben, der die garage (wahrscheinlich) sogar gebaut hat und fragst im forum? ziemlich sinnfrei oder!?
 

smooth10

Mitglied
Nein, der hat die Garage nicht selbst gebaut. Mein Vorbesitzer hat das Haus gekauft und ich hab Ihm das vor 4 Jahren abgekauft. Warum sinnfrei, wenn ich mir hier Tipps holen möchte? Dafür ist ein Forum doch da. Evtl. ist hier jemand, der ähnlch an ein Gebäude gebaut hat und kann Infos darüber geben, wie das gemacht wurde.
VG Stephan
 

Sakaumo

Mitglied
Hi

Da gibt es schon so einige Möglichkeiten und ein Fachmann kennt diese auch alle.

Lohnt aber für nen Fachmann schon nicht zu antworten, wenn er den Bodengrund und andere Faktoren nicht abschätzen kann.

:shock:
 

smooth10

Mitglied
So, Planungen sind abgeschlossen, in 2 oder 3 Wochen gehts los. Das Problem mit der Statik war dann doch nicht so dramatisch, wie ich gedacht habe. Mein Vorbesitzer war bei mir und meinte, wir sollten das Fundament abfangen. Dann kann nichts passieren.
Folgendes wird passieren: in 2 oder 3 Wochen wird erstmal ausgeschachtet. Danach werden die Wände geschalt. Ein Koihändler/Teichbauer aus Holland (Eygelshoven) wird vor der Bodenplatte die 3 Bodenabläufe selbst verlegen. Wenn die Wände dann trocken sind, legt er die Folie und läßt eine 2 Meter Panzerglasscheibe anliefern (sichtbar davon werden 180m, es wird ein Hochteich mit 40cm Mauer, später kommen da noch Granitplatten drauf).
Zu den Bodenabläufen kommt noch ein Skimmer und ein Überlauf. Die Anlage wird ein Trommler mit Biokommer (gefüllt mit schwimmenden Helix). Dies ist alles in einer großen Kammer untergebracht, so das es auch etwas platzsparender ist.
Als Belüftung wird es keinen Sauerstoffteller geben, sondern eine Leiste die am Rand platziert wird.
Die Anlage wird mit 2 Pumpen betrieben. Als Lampe wird es eine Amalganlaampe werden.
Wenn es los geht, werd ich die einzelnen Schritte hier dokumentieren.

LG Stephan
 

showa65

Mitglied
Moin Stephan-
das klingt doch super!

Viel Spaß und Erfolg- ist ja die richtige Jahreszeit zum Umbau! :)
 

Hoshy

Mitglied
Moin Stephan
Dann hast du ja Fachleute zur Hand.Dann auf gutes gelingen und den Paddlern ein gutes zu Hause :thumright:
 

smooth10

Mitglied
Danke, wird bestimmt super schön. Freu mich schon auf die Scheibe. Da der Teich direkt neben der Terasse steht, kann ich beim grillen die Jungs beobachten :D
 

smooth10

Mitglied
So, heute war Schritt eins. Teich leergepumpt und die Fischis in ein Faltbecken (3000l), das mir der Koihändler geliehen hat, umgesetzt. Am Freitag kommt der Container und Dienstag geht das ausschachten los. Am Freitag werden wir eine Überdachung für den Teich bauen, damit wir auch bei schlechtem Wetter arbeiten können. Wenn alles glatt verläuft, kann nächste Woche Freitag der Boden gegossen werden.
Bilder folgen.
 

smooth10

Mitglied
So, der erste Tag ist geschafft. Fast alles ist raus. Morgen nur noch etwas Kleinkram wegschaffen und noch die Grube in der Garage stemmen. Am Dienstag geht das Ausschachten los.
 

Anhänge

smooth10

Mitglied
Manuel81 schrieb:
Ich hoffe nur das du die Fische nicht mehr dieses Jahr zurück setzen willst!
Das bestimmt mein Koihändler, der auch die Folie, die Bodenabläufe und die Anlage installiert. Da wir voraussichtlich Ende Oktober fertig sind, könnte es sein, das die Temperaturen noch ausreichen, um die Jungs zurück zu setzen. Aber ich hab ein Quarantänebecken von 3cbm, da könnten die auch problemlos bis Frühjahr drin bleiben.
Dazu dirket mal eine Frage: ich hab die am Mittwoch umgesetzt und mir ist aufgefallen, das die kaum oder sogar gar nichts essen. Ist das normal durch die neue Umgebung oder sogar wg. der derzeitigen Außentemperaturen?
 

smooth10

Mitglied
KoiBaden schrieb:
Kann Stress sein. Hat deine IH eine Heizung?

Gruß
Ne, eine Heizung hat das Qurantäne Becken leider nicht. Aber was mir aufgefallen ist, dass das Futter morgens weg ist wenn ich abends füttere. Wird wohl Streß sein, das die sich erst trauen, nach oben zu kommen, wenn es dunkel ist.

Die Grube ist auch fertig. War 1 1/2 Tage Arbeit, aber es ist erledigt. Der erste Container ist voll und wurde schon abgeholt. Morgen geht das Ausschachten los.
 
Oben