Teichheizung mit Gastherme...

Bernd82

Mitglied
Ich überlege mir schon immer ne alternative Möglichkeit um mein Teich zu heizen...
Der Holzofen den ich habe ist top... Aber der rauch...

Aber gibt es auch Alternativen? Ausser Stromdurchläufer und WP?

Ein Kumpel von mir hat sich ne Gastherme geholt...
Brauchte bis jetzt ca 3 große Gasflaschen Gas... Ist sehr zufrieden damit und kann es gut steuern. Er heitzt pro Stunde 20 Kubik um 0,5 Grad hoch...
Therme kostete nur 69€!
Was haltet ihr davon?
Hat das von euch auch jemand und könnte berichten?

Ne WP ist mir stand jetzt aber noch zu teuer...!
 

Fred S

Plus Mitglied
Fände ich auch interessant, gerade wenn es so ein Scheiss-Frühjahr ist wie dieses :rolleyes:
Aber ich glaube das war schon mal im Gespräch irgendwie ?
 

der_odo

Mitglied
Fände ich auch interessant, gerade wenn es so ein Scheiss-Frühjahr ist wie dieses :rolleyes:
Aber ich glaube das war schon mal im Gespräch irgendwie ?
Genau, irgendwo gibt es hier Thema mit Gas Durchlauferhitzer für Camping.
Würde ich habe nicht direkt an den Teich anschließen, sondern über Wärmetauscher…
Sonst bestimmt ne feine Sache, bis auf die Gasflaschen
 

Baeron

Mitglied
Der User Tosa hat eine zu laufen an nem 100 Kubikmeter Teich und is glaub ich seit Jahren sehr zufrieden. Hat aber von Flaschen auf Gastank gewechselt. Glaube aber er ist hier schon ne Weile nicht mehr gewesen.
 

Baeron

Mitglied
 

manu667

Mitglied
Moin Bernd,
ich nutze aktuell ein Durchlauferhitzer mit Propangas.
Ein paar Tipps für dich:
Nutze einen eigenen Kreislauf für die Heizung. (Wärmetauscher ( Wasserkühlspirale 18 Wicklungen von a*****) dir verschmutzt, verkalkt, sonst die Heizung. Ob die Heizung ein Aufsalzen verträgt, würde ich auch nicht testen wollen.
>3.000l die Stunde Pumpenleistung
Möglichst kurze Schlauchverbindungen und geringe Höhenunterschiede
WIFI Thermostat mit Steckdose ( dient mir als Überwachung ob die Flasche
leer ist und ich auf die parallel angeschlossene Flasche wechseln muss. Bekomme dann eine Push Nachricht aus Handy
Nadelventil zur Begrenzung des Gas-Verbrauchs.( Nadelventil hinterm Druckminderer anschließend. So ist beim zünden der Flamme genug Gas im Schlauch vorrätig und die Flamme wird danach erst gedrosselt.
Leg dir das gleiche HeizungsModell als Reserve auf Lager.
Als Vorsichtsmaßnahme hab noch ein Gaswarnmelder am tiefsten Punkt im Filterraum installiert. Kannst mir auch noch ne PN schicken wenn du weitere Fragen hast
 

Hoshy

Plus Mitglied
Moin
Der Druck kommt von den Grünen und so wie die CO² Steuer angelegt ist,fördert sie die Betuchten und dem "Kleinen Mann "wird das leben arg verteuert.Es ist nicht nur die Tanke,sondern Transportkosten ,Heizung usw.Alles wird an den Endkunden weitergereicht.Einfach nicht zu ende gedacht von der Politik.
 

Münsteraner

Mitglied
Moin
Besonders wenn die Grünen mit in die Regierung kommen.
Entschuldigung, wenn ich da kurz einhake. Auch Laschet und Söder wollen noch mehr Klimaschutz. Wie das praktisch gehen soll bis 2050 - oder früher - JEDES Haus in Deutschland zum Passivhaus zu machen und unseren kompletten Strom regenerativ zu erzeugen (auch den für die E-Autos). Gut, mit Flugreisen ist ja einfach, haben wir ja gesehen. Einfach einsperren und aus die Maus.


By-the-way: Der Rat der Stadt Münster hat beschlossen, dass Münster bis 2030 klimaneutral wird. Na logo. Keine Heizung wird dann mehr mit Öl oder Gas betrieben, das Gaskraftwerk - das auch Fernwärme zur Verfügung stellt - wird abgeschaltet, kein Auto fährt mehr mit Diesel oder Benzin, der Flughafen Münster/Osnabrück wird stillgelegt und sämtliche Konsumgüter, die nach Münster rein kommen werden klimaneutral erzeugt. Ahja, auch kein "Fossilstrom" von außerhalb. Nächste Woche beschließt der Rat der Stadt, dass Elefanten rosa sind, nach Kamillenblüten riechen und fliegen können. Natürlich bis 2030... Genau wie der Berliner Senat beschlossen hat, dass die Miete fortan € 3,97/m² beträgt.

Der Druck kommt von den Grünen und so wie die CO² Steuer angelegt ist,fördert sie die Betuchten und dem "Kleinen Mann "wird das leben arg verteuert.Es ist nicht nur die Tanke,sondern Transportkosten ,Heizung usw.Alles wird an den Endkunden weitergereicht.Einfach nicht zu ende gedacht von der Politik.
Na logo, wenn ich Kohle bis zum Abwinken hätte, würde ich mich über einen Spritpreis von 10 Euro freuen. Dann sind die Straßen wenigstens schön leer. Und ja, klar werden die Kosten an den Endkunden weiter gereicht. Wenn dem kleinen Mann das nicht passt, hat er im Herbst ja die Möglichkeit seinen Interessen und Überzeugungen Ausdruck zu verleihen.
 
Oben