Teichpflanzen verkümmern

Sarah88

Mitglied
Hallo!
Ich habe schon seit letzter Saison das Problem dass meine Teichpflanzen nicht mehr richtig wachsen.
Sie werden erst ganz hellgrün bis gelb und dann sterben die Blätter nacheinander ab.
Meine Seerose zb hat nur noch sechs minimal große Blätter die auch kurz vorm absterben sind...
Es geht allen Pflanzen im Teich so.
Ich dachte eigentlich immer im Koi-Teich hätte man genug Nährstoffe..
Ich habe aufgrund von Algen alle Pflanzen in Velda Plant Substrate gepflanzt weil sie Werbung machten dass es Phosphat frei wäre..liegt es vielleicht daran?
 

prickelpits

Mitglied
Hallo ein bisschen mehr Info wäre ja nicht schlecht. Wieviel Liter hat der Teich,Anzahl Koi, Filter,Pumpe ,PH, GH, KH, Phosphatausfällmittel oder
Algenmittel benutzt? Wie gepflanzt Töpfe oder lose im Teich? Foto wäre auch nicht schlecht.Salz im Teich?

MfG Paul
 

Sarah88

Mitglied
Also,
Der Teich hat ca 12.000 Liter
6 Kois (max. 30cm)
Gefiltert wird über ein SpaltSieb plus KammerFilter und UVC
Wasserwerte PH 8,35
Kh 4
No2 0
No3 0
Phosphat über Tröpfchen nicht nachweisbar
Also ich habe eine Zeit lang PhosphatBinder benutzt damit das explosionsartige Wachsen der FadenAlgen endlich aufhört.
Auch habe ich Pond Support angewendet.
Die Pflanzen sind alle in Töpfen gepflanzt. Salz benutze ich nicht.
Foto versuche ich morgen mal nachzureichen.
 
Hallo Sarah88,
Sarah88 schrieb:
No2 0
No3 0
Phosphat über Tröpfchen nicht nachweisbar
mal abgesehen davon, dass die obigen Werte nicht stimmen können; wovon sollen Deine Pflanzen leben/wachsen? Von Luft und Liebe gilt im Pflanzenreich nicht. :lol:
 

Sarah88

Mitglied
Ich kann leider nur mit Tröpfchentest dienen und der kann mir natürlich nicht so haargenau anzeigen.
Null ist gelb und die nächste Stufe orange...Naja was soll ich angeben wenn es gelb bleibt :|
Aber ich dachte im KoiTeich sind immer genug Nährstoffe? Ich habe ja nun keine monströse FilterAnlage...
Aber sobald das Phosphat wieder steigt und ich nicht gegensteuer wachsen eher die Algen als die Pflanzen...
Würde denn EisenDünger was bringen oder soll ich mir Pflanzen lieber an die Backe schmieren?
 

Sarah88

Mitglied
Ich weiß auch absolut nicht in was für ein Substrat ich die Pflanzen einpflanzen soll.
Zuerst waren sie alle in TeichErde, die habe ich aber wegen AlgenProblem durch diesen feinen Kies von Velda ersetzt...Bei manchen Pflanzen die bereits komplett abgestorben sind ist mir aber aufgefallen dass die Wurzeln ganz schwarz und faulig waren.
 

prickelpits

Mitglied
Hallo Sarah88,
hier mal ein paar Wasserwerte:

.......Leitungswasser:.......Teichwasser:
KH...........15...........................12

GH...........24...........................15

Nitrit.........0.............................0

Nitrat........25..........................15

Phospat.....3...........................1,5

PH............7,1.........................7,5

Keine Chemie! Und Pflanzen stehen in Lehmboden aus 1m Tiefe. Algenmittel
würde ich in einem Koiteich mit Pflanzen nie anwenden. Toilettenbürste mit
Stiel verlängern und Algen aufwickeln. Wenn die Pflanzen erst mal wachsen ist
mit Algen auch vorbei.

MfG Paul
Bild wurde gestern aufgenommen,da waren die Seerosenblüten schon
wieder zu.
 

Anhänge

Predator90

Mitglied
Hi grüß dich,

sieht bei mir genauso aus (außer Seesimse, die braucht fast keine Nährstoffe).

Meines Wissens nach ist das Eisenmangel - da hat mir ein erfahrener Koihalter mal Fetrilon von BASF (natürlich nur in angemessener Menge) empfohlen.

LG
 

Sarah88

Mitglied
Okay dann werde ich es für den Anfang mal mit EisenDünger versuchen...
WasserWechsel mache ich regelmäßig mit Leitungswasser... Da sind natürlich keine Nährstoff drin aber ich dachte das was durch die Fische zustande kommt reicht aus :?:
 
Oben