Teichpflanzen verkümmern

prickelpits

Mitglied
Hallo Sarah88,
es wäre nicht schlecht wenn Du etwas über den Filter und Pumpe berichten könntes,Schwerkraft oder Gepumpt, Filtermaterial,Pumpenleistung,Wasserfall?

MfG Paul
 

Sarah88

Mitglied
Also der Filter ist gepumpt. Das Wasser geht über eine UVC in ein SpaltSieb und dann in einen DreiKammerFilter. 1. Bürsten 2. Japanmatten 3. Bewegtes Helix. Zurück läuft das Wasser über einen kleinen Bachlauf (aber ohne viel geblubber). Die Pumpe hat eine Leistung von 15.000l/h
 

Martin69

Mitglied
Ich hätt es definitiv unterlassen irgendwas ins Wasser zu schütten um meine Pflanzen auf die Sprünge zu helfen , wenn ich doch weiss das es zuerst meinen Algen zu Gute kommt :wink: Zu dieser Jahreszeit schon mal garnicht 8)
 

prickelpits

Mitglied
Hallo sarah88,
Martin hat recht, das Pflanzenwachstum ist für dises Jahr so gut wie vorbei.
Eisendünger falsch angewendet (zuviel) wirkt wie ein Ausfällmittel. Also Wasserwechsel mehr nicht.Mitte September schneide ich meine Pflanzen auf Wasserhöhe ab.

MfG Paul
 

Sarah88

Mitglied
Also muss ich dieses Jahr nur hoffen dass die verkrüppelten Pflanzen den Winter überleben und dann nächstes Jahr irgendwas überlegen...
 

Münsteraner

Mitglied
Das Problem kenne ich.


Phosphat, Nitrat, Eisen, Ammonium, Nitrit an oder unter der Nachweisgrenze für Tröpfchentests. Gut für Fische, schlecht für Pflanzen.

http://www.koi-live.de/ftopic42720-0-asc-0.html

Hab es zwischenzeitlich auch mal mit Düngen probiert. Das geht dann aber ruckzuck auf die Schwebealgen. Und trübes Wasser braucht echt kein Mensch. :roll:

Für dieses Jahr ist das Wachstum eh vorbei. Im nächsten Jahr hast du ein paar Möglichkeiten:

1. Nix machen. Klares, gesundes Wasser ist die schönste Zier
2. Mehr Fische, mehr Futter (Sechs 30 cm Fischchen haben ja keine ernsthaft Masse)
3. Wasser im Frühjahr ungefiltert am Spaltsieb vorbeiführen
4. Weniger Flow, damit die Scheiße länger im System bleibt
5. Andere, anspruchslosere Pflanzen (nach meinen Beobachtungen braucht Wasseriris und Hechtkraut viele Nährstoffe, Sumpfdotterblume wenig. Schilf vermindert nur seinen Wuchs, ohne dabei ernsthaft hässlich zu werden. Schilf am Anfang meines Filtergrabens wächst deutlich höher als am Ende)
 

Sarah88

Mitglied
Okay vielen Dank für die Tipps..
Mehr Fische scheidet wohl aus...Der Teich hat nur ein Volumen von 12.000 Liter...
Dann werde ich wohl nächstes Jahr mal nach weniger hungrigen Pflanzen schauen müssen.. Denn ganz ohne finde ich persönlich so nackig.
 

Martin69

Mitglied
Tja und genau dahin geht der Trend , klar hat solch Naturteich mit Koianteil was Idylisches . Aber letztendlich musst du dich entscheiden was du willst :lol:
Natürlich ... mit allen Fazetten , oder...
Koiteich ... mit klarem Wasser und ganzjährigem Blick auf deine Fische 8)


ne Kombie halt ich für schwer realisierbar :wink: , klar geht's jetzt los und heisst " bei mir läufts auch " :lol:
aber dann frag ich ... ganzjährig ... immer klar ... nur natürlich ... :wink:


lass den Teich doch mal ein Jahr ohne Filter , UVC und Mittelchen , dann schaun wir mal wie deine Seerosen aussehn :D
 

Sarah88

Mitglied
Okay mal schauen...
Ich werde es nächstes Jahr nochmal mit etwas Eisen versuchen und wenn alles nichts hilft dann ist es halt so.
Aber versuchen werde ich es mal...
 

Martin69

Mitglied
Klar doch :thumright: bedenke dabei aber das die Alge lange vor den " normalen " Pflanzen von deinem Versuch profitiert :wink:
 
Oben