Tiefe Löcher aber keine Wunden

Schubb1

Mitglied
Hallo,
ich hab da ein Problem mit einen 70cm Hi Utzuri. Der Junge hat am Kopf 3 Löcher die langsam größer werden. Ich dacht erst irgendwo gestoßen, da es jetzt aber mehrere sind kann ich das wohl ausschließen. Die Löchen haben kein Wundbild, keine Ausfransungen, Koi ist in Top Verfassung ansonsten. 4 Fische auf 20.000 l.
Ich hab hin erstmal mit Betaisadona behandelt ohne Erfolg.
Hat jemand eine Idee?
 

Anhänge

Schubb1

Mitglied
Hi,

Gammelecken gibt es nicht. Cleaner Betonteich mit Genesis Fliesfilter . Bei allen Fischen ist das Hautbild absolut gut. Was könnte ich gegen das Bakteriellle machen ? AB hab ich nicht. Mit Kmp die Wunde säubern ? Andere Mittel?
 

Teich4You

Mitglied
Säubern, desinfizieren und für´s erste versiegeln könntest du schon machen.
Aber irgendwo muss es herkommen und solange man nicht weiß was es ist, sind Behandlungsempfehlungen eher was für Koi-Docs. Du solltest auf jeden Fall den Keimdruck senken. Wasserwechsel sind da eine gute Möglichkeit für´s erste, bevor man die Keule rausholt.

Irgendwas muss ja dazu führen, dass er/sie es bekommen hat und es sich ausbreitet und der Koi es nicht von selbst abheilen kann. Also würde ich schon nochmal das ganze System prüfen. Selbst wenn dein Teich clean ist, gibt es noch Rohre und andere Orte, wo was nicht stimmen kann.

Ich würde einen Doc holen, oder erfahrenen Koihalter, der dir weiterhelfen kann. Bakterielle Sachen können manchmal rasend schnell voran schreiten.
 

matigoal

Mitglied
Ist das die einzige Stelle ?
Wenn ja, hat er sich vielleicht nur irgendwo gestoßen?!
Finde jetzt nicht unbedingt, dass es nach einer Entzündung aussieht. Desinfizieren und abdecken kann aber nicht schaden.
 

konny

Mitglied
das ist eindeutig bakteriell. es ist durchaus möglich dass nur der eine Fisch bisher betroffen ist weil eventuell sein Immunsystem gerade nicht auf der Höhe war. Bedeutet aber nicht dass langfristig nicht auch noch andere Fische damit beginnen. Ich würde sorgfältig alle Fische nach geröteten Schuppen, auch einzelne, anschauen.
Das muss sorgfältig gereinigt und behandelt werden, möglicherweise geht es noch ohne verschreibungspflichtige Medikamente weg.
 

Schubb1

Mitglied
Das ist ja irgendwie das komische an der Sache. Bin nicht gerade Koineuling, hab so etwas merkwürdiges aber auch noch nicht gesehen. Kein Fisch hat irgendeine Stelle, Rötung oder sonst irgendwas. Man sieht auf dem Bild ja auch wie klar die Farben zur Zeit sind. Der Teich ist 5 Jahre alt und nur 4Jungs drin.
Hab ihn erstmal mit Betaisadona behandelt und die Wunde verschlossen.
Hat jemand Erfahrungen mit anderen Mitteln wie Propolis ?
 

michag

Mitglied
moin, also ich hatte das auch schon....sah auch so aus ....teilweise

Tierarzt war vor Ort nichts gefunden !

Alle Koi die diese Symptome hatten sind verstorben innerhalb 6 Monate. :|

Das war im Jahr 2013
 

HappyKoifish

Mitglied
Also ich bin Koi-Neuling und hatte sowas zum Glück noch nicht.
Aber in deiner Situation gerade und nach der Info hier im letzten Post würde ich mir schnellstens einen wirklich erfahrenen Koiarzt an den Teich holen. Zumindest würde ich ihm mal die Bilder schicken und ihm das gleiche erzählen was du bisher hier geschrieben hast.
Vorsicht ist da wohl besser als Nachsicht.
 

hellsbells

Mitglied
Hallo,
Ich würde mal erst keine Panik machen zumal es sich um einen Einzelfall zu handeln scheint wie du selbst sagst, klar ist ein Koidoc immer das Optimale,
aber da du ja über genügend Erfahrung verfügst würde ich an deiner Stelle
erst mal die Wunde mit 3% wasserstoffperoxid desinfitieren , etwas dentisept
Salbe Aufträgen und mit Propolis abdecken das ganze mal 14 Tage beobachten
und wenn sich dann noch nichts gebessert hat ist immer noch Zeit für den Doc.
Grüße und viel Glück mit deinem Koi Andreas
 
Oben