Umbau meiner Teichtechnik

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Hoshy

Mitglied
Noah_99 schrieb:
Ich will den Koibesatz noch erhöhen, das sollte ich vielleicht dazusagen.
Moin
Dein Besatz ist für die 9m³ mit 6 Koi schon ausgereizt.5m³ für den ersten und für jeden Weiteren 1-2m³.Mehr würde ich hier nicht einsetzen.
Die Förderhöhe Wasserspiegel Teich-->Einlauf Filter.Bei dir wären das also ~1 m.
 

Noah_99

Mitglied
Ralf, wie lässt sich dann vor die erste Tonne ein Siebfilter einbauen? da der Ablauf des Siebfilters unten ist, muss dieser Ablauf ja zumindest auf Höhe des Einlaufes der ersten Tonne sein richtig?
 

Noah_99

Mitglied
Felix, mit entsprechendem Filter ist ein besatz von 1 Koi pro 1000l durchaus möglich. Erst recht, da meine Kois nicht gerade Jumbos sind. Grüsse gehen hierbei raus an Kammerer.
 
Hoshy schrieb:
Noah_99 schrieb:
Ich will den Koibesatz noch erhöhen, das sollte ich vielleicht dazusagen.
Moin
Dein Besatz ist für die 9m³ mit 6 Koi schon ausgereizt.5m³ für den ersten und für jeden Weiteren 1-2m³.Mehr würde ich hier nicht einsetzen.
Die Förderhöhe Wasserspiegel Teich-->Einlauf Filter.Bei dir wären das also ~1 m.
Hallo,
das mit dem Besatz solltest Du Dir wirklich überlegen. Die wenigesten User hier haben so wenig Wasser wie Du.
Die bittest um Ratschäge. Dann versuche - zumindest mal am Anfang - diese zu befolgen. 9m³, ist relativ wenig. Was bei anderen Teichen - sprich größeren Systemen - als Schwankungen auftritt, kann bei Dir zur Katastrophe führen.
 

Hoshy

Mitglied
Noah_99 schrieb:
Felix, mit entsprechendem Filter ist ein besatz von 1 Koi pro 1000l durchaus möglich. Erst recht, da meine Kois nicht gerade Jumbos sind. Grüsse gehen hierbei raus an Kammerer.
Moin
1. Diesen Filter hast du nicht ; 2.Nicht alles glauben was MK sagt,denn ich würde keinen Jumbo auf 3m³ halten(wo dann auch noch 1-2 andere Koi mit schwimmen).Dies ist in meinen Augen Tierqäulerei
3. Das Wohlbefinden der Koi sollte bei unserem Hobby im Vordergrund stehen und hierzu gehört ausreichend Platz für die Koi.
 

Noah_99

Mitglied
Hohoho macht mal halblang...
Erstens gings mir bei dem Thread hier garnicht um meinen Fischbesatz. Ausserdem ist mir bewusst das in meinen Teich niemals Jumbos passen werden. Ich werde diesen Teich in zukunft zu einem Aufzuchtteich umfunktionieren. Kein Koi wird über die 40cm hinauswachsen, da sie davor abgegeben werden. Dafür brauche ich jedoch das neu gebaute Filtersystem. Mir ging es mit dem Satz „besatz erhöhen“ eher um die vermehrte Futtermenge, die für die kleinen, schnell wachsenden Koi benötigt wird.
 

razor72

Moderator
Teammitglied
Noah_99 schrieb:
Ralf, wie lässt sich dann vor die erste Tonne ein Siebfilter einbauen? da der Ablauf des Siebfilters unten ist, muss dieser Ablauf ja zumindest auf Höhe des Einlaufes der ersten Tonne sein richtig?
Der Siebfilter steht oberhalb der ersten Tonne.
Du kannst aber auch eine Sifi in der ersten Tonne verbauen.
 

Münsteraner

Mitglied
Ja, sicher kann man mit viel Technik auch zwei Jumbos auf 1 m³ halten. Wenn alle Technik immer funktioniert. Und so sieht´s dann aus, wenn eine Kleinigkeit schief geht. http://www.koi-live.de/ftopic44177-0.html

Von den 40 cm Fischchen kannst du sicher mehr als 6 Stück auch in 9.000 l halten. Aber die wachsen natürlich und auch 10 € Koi kommen über die Jahre auf Ihre 60 cm. Und ich hatte jetzt nicht den Eindruck, dass du in den nächsten zwei Jahren die 15.000 € investieren möchtest für einen großen Teich.

Spaltsiebe sind Energiefresser, weil das Wasser da ziemlich tief fällt. Da würde ich persönlich lieber nur einen Bürstenfilter installieren.
 

Noah_99

Mitglied
Münsteraner ich weiss ich weiss. Habe bereits einige Kontakte, für die ich die Kleinen nach Wunsch großziehe und dann sobald sie eine gewisse Größe erreicht haben abgeben werde. Dafür reicht mein Teich von der Größe absolut. Hier werden niemals Jumbos schwimmen können, das wird eine Sache für meinen eigenen Teich in meinem eigenen Garten in einigen Jahren

Zum Sifi... Wird der also auch einfach in die erste Kammer gestellt, das Wasser fliesst oben mittig ein und drückt dann seitlich raus? dann müsste ja die Oberkante des Sifis oberhalb des Ablaufes zur nächsten Kammer sein richtig?

Münsteraner wie gross sollte ich die Bürstenkammer ca machen, wenn ich ausser Biologie nichts nehmen würde? Reichen da 8-10 Reihen Bürsten mit ca 6-8 pro Reihe?
 

ThorstenC

Mitglied
Wenn das Budget 1500,- für die Filteranlage ist, dann besorge Dir einen Aquaforte- TF.
Der wird schon eine Weile in den Kleinanzeigen für nen 1000er angeboten.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 2-138-9213
Reicht sicher aus für 1BA und 1 Skimmer.
Verrohrung in KG125 zum TF hin, dann sind 10m kein Problem.

Reinigungsabzweige in den Saugleitungen oder erst in eine Standrohrkammer!

Der Aquaforte hat zwei Ausgänge. Da kommen die beiden Pumpen ran.

Für die restlichen 500,- zwei unabhängig werkelnde Pümpchen (Redundanz) an getrennten Phasen/ FI, diese pumpen in eine Biokiste mit etwas Hel-X- -2 Rückläufe zum Teich ebenfalls KG 125 an gegenüberliegenden Seiten.
Belüfterpümpchen...
Zur Not reicht aus Kostengründen auch erst eine Pumpe aus.....

Luftheber geht auch- wer will. :D
Diesen dann ggf. aus Redundanzgründen mit zwei Membranpumpen betreiben.

Fertig.
Endgültig und wartungsarm. Vorfilterung fein, geringe Förderhöhe an den Pumpen, Bioabteil.. :wink:

Alles andere sind Provisorien, die sicher auch funktionieren können- aber mehr händische Hingabe benötigen und auch mehr Streß machen, wenn man denen Glauben möchte, die in den Foren drüber berichtet haben (SIFI und Bürsten). :wink:
 

Münsteraner

Mitglied
Beim Bürstenfilter bin ich definitiv kein Experte. Aber Bürsten in der Menge sollten ausreichen für deinen Bedarf, denke ich. Vielleicht kannst du dir bei so vielen Bürsten sogar noch das Helix sparen. Nur eine Kammer hat halt sienen Reiz. Da kann dir die Bürstenfraktion hier im Forum vielleicht helfen. Du musst halt den Zulauf und den Rücklauf abschiebern können. Und die ganze Kammer dann auch ablassen oder einfach mit einer schmutzresistenten Pumpe abpumpen können. Die Pumpen gibt´s für 50 Euronen. Ablassen über Bodenablauf in der Kammer ist aber sicher schöner. Kommt eben auf deinen Planungshorizont an. Schön ist es, wenn du eine tiefste Stelle zum ablassen/auspumpen Mittels ein bisschen Beton im IBC modellierst.

Mach keine 5 hintereinander geschaltete Regentonnen. Ein IBC oder zwei verbunden mit einem 160iger Rohr wäre was.

Alternativ:
Hier werden sehr günstig zwei Trommler angeboten.
http://www.koi-live.de/ftopic48775.html

Wenn ich nicht irre, dann handelt es sich um das Modell MK60 von Mike´s Koi. Der damalige Erbauer ist nach viel Ärger abgetaucht und du kannst folglich nicht im Support rechnen. Also für Bastler. Daher sind die jetzt auch sehr billig. Aber 750 Euro für einen Trommelfilter mit 60 m³ Flow ist auf jeden Fall mal ein Wort.

Am Besten ist es, wenn du dir mal ein paar Teich in deiner Gegend anschaust. Da kann dir vielleicht der ein oder andere mal eine Einladung schicken. Dabei sind 100.000 Euro Teiche sicher interessant. Tipps, Tricks und Bauarten etc. kannst du dir aber wahrscheinlich besser abschauen, wenn du Teiche aus den unteren Ligen besuchst.
 

Noah_99

Mitglied
ThorstenC danke für den Tipp, habe mir den Trommelfilter mal angeschaut.
Die Pumpen würden also vor dem Einlauf des Trommelfilters sitzen und das Wasser aus dem Teich ziehen, von da aus weiter in den Trommelfilter und dann vom Trommelfilter aus in die Biokammer? Und von der Biokammer wieder zurück in den Teich per Schwerkraft? Wo würde hier dann noch eine UVC Lampe eingebaut werden können?
Bin ratlos
 

ThorstenC

Mitglied
Nein. Pumpen immer hinter den "Vorfilter"- also direkt an den TF dran.
Der hat zwei Abgänge DN100- kann man einfach mit Formteilen /Gummimuffen/ PVC-Red.) zu den Pumpen hin anpassen.

Die Pumpe(n) drücken dann in eine Kiste- Biokammer.

Von der gehen dann z.B. 2 Rückläufe in gleichen Querschnitt wie die Saugleitungen zum Teich.

Gegenüber Teichniveau:
Der Pegel in der TF Einlaufkammer senkt sich etwas ab.
(so beispielhaft 2cm)
Je nach Verschmutzungsgrad des Siebes sinkt der Pegel in der TF Klarwasserkammer weiter ab- bis zur Abreinigung. (Einstellen des Schaltpunktes des TF- beispielhaft 5cm)

Pumpe(n)

Biokammerkiste- da wird der Pegel gegenüber Teichniveau erhöht.
(so beispielhaft 2cm)
Saugleitungen und Rückläufe also per Schwerkraft.

Gesamtförderhöhe beispielhaft zwischen 4 und 9cm an der Pumpe.
Das kann nat. immer etwas schwanken- je nach Pumpleistung und Verrohrung.

--

Bürstenfilter gibt es ja öfter Forenbeiträge, so auch sicher hier und bei gelhaar.
Google:

Bürstenfilter MK Blog

Und da reichen eigentlich die Beiträge derer mit langjähriger Erfahrung....
 

Noah_99

Mitglied
Thorsten dieser Aufbau ist mir leider nicht möglich. Danke trotzdem für die sehr ausführlichen Tipps, jede Idee undjeder Vorschlag bringt mich weiter

Ich werde bei der eher konventionellen Filtermethode mit Siebfilter -> Bürstenfilter -> Biokammer bleiben.

Ab sofort spezialisiere ich meine Fragen, können den Thread hier also schliessen!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben