Verletzung oder Krankheit ???

DirkAn1

Mitglied
Hallo zusammen,
ich habe gestern bei einem meiner Kois bemerkt, dass er beim schwimmen starke Schlagseite hat. Wenn er sich nicht bewegt, steht er senkrecht im Wasser, die Flossen angelegt. Beim genaueren Hinsehen habe ich dann eine "Verletzung" am Kopf auf der rechten Seite festgestellt.
Am Tag zuvor war er topfit und zeigte keine Auffälligkeit bei Aussehen oder Verhalten.
Eigentlich hatte ich gestern Abend schon befürchtet, dass er die Nacht nicht überlebt.
Heute ist ihm vom Verhalten her kam was anzumerken (Gott sei Dank). Allerdings hat er ausser der Schramme, die ich gestern bemerkt habe, jetzt am Kopf div. helle Flecken und am Kiemendeckel links auch eine Auffälligkeit.
Die Frage, die sich mir jetzt stellt.....
Sind die hellen Flecken Verletzungen, oder doch eher etwas in Richtung Parasiten oder ähnliches.
Vor 2 Tagen war ihm wie gesagt optisch nichts anzusehen.

Vielleicht könnte mir in diesem Zusammenhang noch etwas zur Varietät sagen (das ist für mich immer noch ein Buch mit 7 Siegeln... :(

Ach ja, der Koi ist ca. 60cm groß.

Gruß
Dirk
 

Anhänge

Baeron

Mitglied
Du hast einen Ginrin Oshiba Shigure.
Die kleine Schmarre verheilt wenn die Temperatur passt von allein.
Das taumeln ist keinesfalls normal.
Mess mal Wasserwerte.
Wenn er die Flossen anlegt kann er auch Parasiten haben.Evtl mal nen Abstrich machen bringt Klarheit.
Wegen den weißlichen Flecken äußere ich mich nicht das sollen mal die Experten machen.
 

DirkAn1

Mitglied
Hi Ronny,

getaumelt hat er ja zum Glück nur gestern. Ich hoffe, dass er gesprungen ist, und sich dabei verletzt hat. Aber die hellen Flecken........ :?
Zum Thema "Abstrich":
Wollte mir mal ein Mikroskop kaufen, und mich mit dem Thema näher befassen, da ich dies bisher noch nie gemacht habe, und auch kein Koi-Doc in der Nähe ist.
Evtl. kann mir jemand noch einen Kauftip oder ein paar Daten posten, die ein Mikroskop erfüllen sollte. Das 30 Jahre alte Schul-Mikro wird es wahrscheinlich nicht tun.....
 

Mario1

Mitglied
DirkAn1 schrieb:
Das 30 Jahre alte Schul-Mikro wird es wahrscheinlich nicht tun.....
Hallo Ronny,
nur mal zum Mikroskop; es reicht :wink: !
Es gibt heut zu tage zwar bedeutend komfortablere, aber das Mikro erfüllt seine Zwecke.
Ciao, Mario.
 

razor72

Moderator
Teammitglied
Bei uns gab es in letzter Zeit das "volle Programm". Starkregen,Hagel, Sturm und Gewitter, es ging von 26°C auf 16°C runter und dann sofort wieder auf 23°C rauf.

All das kann einen Koi etwas aus der Bahn werfen. Wenn der Koi nur einen Tag "komisch" stand könnte (nicht muss) es auch am Wetter gelegen haben.
Und je nachdem wie der Teich liegt können zudem noch starke Temperaturschwankungen im Wasser stattgefunden haben.
 

Fred S

Mitglied
Also,ich würde auch eher Ralf zustimmen, dieser leichte Belag ist sicher kein Grund sich Gedanken zu machen, beobachten und abwarten bis es zeitnah verschwindet bei über 18°C :shock:
Gruß Fred :D
 

DirkAn1

Mitglied
Hallo zusammen,

also erstmal, wir hatten keine Unwetter oder Gewitter.....

Heute morgen hatte er noch eine große Schramme mehr am Kopf. Keine Ahnung was der treibt :?

Vor 3 oder 4 Tagen saß ich eine gute Stunde am Teich und hab sie aus gefüttert (fressen aus der Hand). Da war auch dieser Koi dabei. Und er hatte zu diesem Zeitpunkt weder Schrammen noch diesen seltsamen Belag auf dem Kopf.

Ein Tag später ist er dann durchs Wasser mit Schlagseite geschwommen, teilweise mit angelegten Flossen.

Gestern war das Verhalten dann wieder besser.

Heute hat er wieder Schlagseite und wie gesagt eine große Schramme mehr am Kopf.
Wassertemp. aktuell 18.8 °C
 

Fred S

Mitglied
Hallo Dirk obwohl die Begleiterscheinungen bei deinem Koi unklar sind nur soviel. Bei mir hatten im vorigen Jahr zwei Koi auch kurz hintereinander von einem Tag auf den Anderen zwei tiefe Schrammen auf dem Kopf die ich mir nicht erklären konnte, bis ich nach einem Regentag schlammige Tatzenspuren auf meiner Teichabdeckung entdeckt hatte. Es stellte sich heraus das Nachts ein Waschbähr sein Unwesen trieb und vermutlich nach den Fischen tatzte als diese den Teichrand nach Futter absuchten. Die Wunden heilten nach längerer Zeit problemlos und traten auch nicht mehr auf nach dem ich den Treiben ein Ende setzte.
Gruß Fred
 

DirkAn1

Mitglied
Hi Fred,
danke für die Info.
Im Moment bleibt mir eh nichts anderes, als abwarten.....
Hab mir gerade ein Mikroskop bestellt und werde auch gleich noch ein Betäubungsmittel bestellen, und mich dann mal intensiver mit dem Thema "Abstriche" befassen.
Bin mal gespannt, wie er morgen früh aussieht.... :roll:
 
Oben