Wasser automatisch nachfüllen

Hi-Shusui

Mitglied
Hallo Gemeinde,

ich hab jetzt eine ganze Weile gesucht konnte aber nichts so richtig brauchbares finden. :study:
Wer kontrolliert seinen Wasserstand im Teich "atomatisch" und wenn ja wie??
 

Hi-Shusui

Mitglied
Könnt mich gerade ..... :evil:
Ich habe an meiner IH einen Pegelsensor der die Pumpe ausschaltet falls der Wasserstand unter einen eingestellten Pegel fällt (um ein leerpumpen im Falle eines Lecks in der Verrohrung zu vermeiden. )

http://www.conrad.de/ce/de/product/4056 ... archDetail

Bei der Oase Steuerung brauch ich einen anliegenden Wasserdruck, ich würde lieber eine Brunnenpumpe ein/ausschalten. (glaube ich ...)
 

sanke56

Mitglied
Hallo

Ich regle Teichniveau und Pumpenabschaltung mit Finder Niveau Relais.Klappt schon seid Jahren problemlos.

Gruß Heinz
 

OlympiaKoi

Mitglied
Hallo Micha,

da fehlen Sicherheitsfunktionen, die z.B. das Conrad-Teil hat.

Viele Grüße,
Frank
 

Hi-Shusui

Mitglied
Auch ne Idee :idea:

Bei der "Conrad Lösung" gibt es auch keine Schaltschwelle (Xmm Pegelsenkung vor Einschalten) nur ein ein/aus.
Klappt also nicht so gut wie eure Lösungen.
Ich bin Frank (Olympiakoi) ohnehin in Kontakt wahrscheinlich wird sich da eine Lösung ergeben.

Edit,
bei Conrad gibts zwar keine Schwelle aber die Zeitverzögerung die auch verhindern müsste, daß die Pumpe permanent im an/aus modus gequält wird.
 

fch-pyromane

Mitglied
Gibt es auch etwas was zum einen das Niveau ausgleicht und zum anderen das man es programieren kann für automatische Wasser wechsel.
 

Flugfisch

Mitglied
Messung

Ich habe einen Lavair Trommler und habe dieses Teil:

http://www.conrad.de/ce/de/product/1565 ... view1&rb=1

in meine Steuerung eingebaut. An den 24Volt Trafo angeschlossen. Dazu ein Magnetventil 24V von einer Gartenberegnungsanlage. Die Fühler habe ich selbst aus ca. 10cm langen Edelstahlschrauben (3 Stück) gebastelt. Diese sind durch ein PVC Streifen geschraubt der in der Filterkammer über dem Überlauf des Teiches befestigt ist. (Fotos im Moment nicht möglich! Frostfrei eingepackt!) Geberelektrode und Ein-und Ausschaltelektrode. Läuft seit September ohne zu mucken. Gibt es auch als 230V Version. Es gibt auch Kaufelektroden.
 

karlheinz

Business Mitglied
Servus,

bei mir wird mittels MV zweimal am Tag für x-Minuten der Frischwasserzulauf geöffnet. Was evtl. zuviel an Wasser reinfließt geht dann über der Überlauf wieder weg. Das mache ich jetzt schon 2 Jahre so und es klappt einwandfrei. Somit schließe ich eine evtl. Fehlfunktion der Sensoren jedenfalls aus.


Gruß

Karlheinz
 

Kuckuck Bernd

Mitglied
Hallo Leute,
das Thema gab es schon mal hier:

Die einfache Lösung ! :wink:
http://www.koi-live.de/ftopic21635.html

Die elektrisch gesteuerte Lösung:

http://www.koi-live.de/viewtopic.php?t= ... omatischer

Meine " einfache Lösung " läuft bei mir seit über 3 Jahren ohne Probleme.
Nur der Schwimmer ist nun schwarz und viereckig und länger ( 8x8x15 cm mehr Auftrieb ) dafür der Hebel um die Hälfte kürzer. :wink:
Man muss schon genau hinschauen um das Teil im kleinen Teich zu erkennen. :lol:
 

Hi-Shusui

Mitglied
Hallo Bernd,

Deine mechanische Lösung hatte ich schon gesehen. :thumright: Diese Lösung wie auch alle anderen, die per Ventil arbeiten, brauchen aber einen permanent anliegenden Wasserdruck. Wenn das was schief geht verwandelst Du deinen und Nachbarsgarten in ein Feuchtbiotop :D
Deswegen würde ich lieber die Brunnenpumpe einschalten und wenn voll wieder aus. Kein Druck keine Gefahr. :wink:

Vermutlich müsste man sogar kombinieren, Pumpe an/aus und ein MV um die Pumpe auch noch unabhänging benutzen zu können.
Na schaun mer mal .... 8)
 

OlympiaKoi

Mitglied
Noch ein wichtiger allgemeiner Punkt zum Wassernachfüllen:

Der Frischwassereinlauf muss vom Teichwasser getrennt sein, also z.B. über Teichniveau. Ansonsten ist ein Rückschlagventil notwendig, damit Keime nicht ins Wassernetz eingespeist werden können.

Gruss,
Frank
 

tosa

Mitglied
also wir haben unsere brunnenpumpe mit einem drucksender gekoppelt, weil wir diese gleichzeitig für unsere beregnungsanlage nutzen, damit Gartenschläuche etc. betreiben, das ist ein druckwächter auf der pumpe, direkt von der Hauptleitung geht davon unsere nachfüllanlage ab. so wie auf der Druckseite der Wasserdruck abfällt springt die pumpe an und stellt den druck wieder her....

aufwand:
ksb pumpe 350 euro
druckwächter 135 euro
oase nachfüllanlage ich glaube auch 300 euro

alles funktioniert absolut perfekt...

gruss
torsten
 
Oben