Welche Parasiten sind das?

DirkAn1

Mitglied
Hallo zusammen,

nachdem ich vor kurzem ein Problem mit einem meiner Kois hatte, welches ich mangels fehlendem Equipment nicht eingrenzen konnte, habe ich mir ein Mikroskop (genau genommen 2 Stk...) gekauft, sowie Betäubungsmittel, um Abstriche zu nehmen, und diese zu untersuchen.
Gestern habe ich dann mal von 4 meiner Kois Abstriche gemacht, und diese untersucht. Das Ergebnis war ernüchternd.....

Bei jedem habe ich Trichodina, bzw. Trichodinella gefunden. Bin mir nicht sicher, ob es sich um die kleinen Trichodinella, oder die großen Trichodina handelt.

Bei 2 Kois habe ich (vermutlich) Parasiten gefunden, die ich nicht zuordnen kann. Der eine (Bild1) sieht aus wie eine fliegende Untertasse. Der andere (Bild2) wie ein Wurm, bzw. eine Trompete, der bei den Bewegungen sich verlängert und dann wieder zusammen zieht. Alle diese Würmer haben ein "Gesicht", d.h. 2 Augen und ein Mund, so sieht es jedenfalls aus.....

Zu allem Elend habe ich dann noch bei einem Koi Hauthakensaugwürmer (Gyrodactylus) gefunden. Die Schleimhautabstriche waren alle ohne erkennbaren Befund.

Ich hatte vor ca. 6 Wochen von einem Bekannten einige Kois übernommen, da dessen Filter ausgefallen war. Dabei habe ich mir wohl die Pest ins Haus geholt.

Meine erste Frage wäre jetzt, um welche Parasiten es sich bei den beiden Bildern handelt.

Kann mir da jemand weiter helfen?

Danke
 

Anhänge

konny

Mitglied
Bild 1 ist ein junger Kiemenwurm. (Dactylogyrus) Das „Gesicht“ sind die Eier.
Bild 2 ist mir zu unscharf um eine genaue Bestimmung zu machen.
 

DirkAn1

Mitglied
Hi Konny,

ist es normal, dass sich ein Kiemenwurm auf der Schleimhaut (also nicht auf den Kiemen) herum treibt?

Danke
Dirk
 

konny

Mitglied
na ja, da der am Boden oder im Wasser schlüpft muss er ja erst mal in die Kiemen gelangen.
Der beste Weg ist von der Haut in Richtung Kiemen zu kriechen.
 

DirkAn1

Mitglied
Habe heute nochmal 4 Kois mikroskopiert...

Bild 2 vom ersten Beitrag ist ein Trichodina/Trichodinella von der Seite. Habe heute noch einige aktive dieser Gattung gefunden; dabei konnte man dies gut erkennen.
Gyrodactylus habe ich zum Glück keinen mehr gefunden.
Lediglich einen einzigen Dactylogyrus.
Dafür aber auf jedem Tier mehrere Trichodina/Trichodinella.

Lt. Fr. Dr. Lechleiter ist das mit den Trichodina/Trichodinella ja schon fast normal. Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob ich eine Wurmbehandlung starten soll, da ich Gyrodactylus nur bei einem Koi (12 Stk. bei einem Abstrich), und Dactylogyrus nur bei 2 Koi in sehr geringer Zahl (1x einen und 1x 2Stk.) gefunden habe.
Der komplette Bestand umfasst zur Zeit noch ca. 40 Kois.
Untersucht habe ich jetzt 8 Tiere.

Was meint Ihr?
Falls Wurmbehandlung, dann mit welchem Mittel? Praziquantel (wie es z.B. in Worm-Ex enthalten ist, ist ja scheinbar kaum noch, bis gar nicht mehr zu bekommen.....
 

DirkAn1

Mitglied
Oder wie Fr. Dr. Lechleiter im Modern Koi Blog #2126 es beschreibt...

"...und wenn mans von der Seite sieht, siehts aus wie eine fliegende Untertasse...."
 
Hallo DirkAn1,
DirkAn1 schrieb:
Lt. Fr. Dr. Lechleiter ist das mit den Trichodina/Trichodinella ja schon fast normal.
ist es nicht. Trichodina sind meistens ein Zeichen mangelnder Hygiene im Teich. Das Problem bei Trichodina sind vor allem die Sekundärinfektionen durch die Wunden die sie verursachen.
DirkAn1 schrieb:
Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob ich eine Wurmbehandlung starten soll, da ich Gyrodactylus nur bei einem Koi (12 Stk. bei einem Abstrich), und Dactylogyrus nur bei 2 Koi in sehr geringer Zahl (1x einen und 1x 2Stk.) gefunden habe.
In einem Monat können sich im Sommer aus einem Wurm mehr als 2300 Nachkommen entwickeln.
 
DirkAn1 schrieb:
dann würdest du also behandeln.....
Welches Mittel würdest du dafür verwenden?
Praziquantel richtig angewendet ist eine gute Wahl. Seit April 2018 ist es verschreibungspflichtig in Deutschland.
Bei einer zweiten Behandlung ist es ratsam den Wirkstoff zu wechseln.
 

DirkAn1

Mitglied
Hallo nochmal,

nach dem Praziquantel in Deutschland ja leider nicht mehr so einfach erhältlich ist, bin ich bei unseren europäischen Nachbarn auf folgende Produkte gestoßen...

- Colombo Lernex Pro mit Praziquantel

- Colombo Lernex Food Pro mit Praziquantel


Bei der Verwendung von Food Pro müsste es ja möglich sein, die betroffenen Kois gezielt zu behandeln (die fressen ja aus der Hand).
Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht?

Gruß
Dirk
 
Oben