Welcher Filter?

Bastati

Mitglied
Hab einen 16.000 Liter Teich, welchen Filter empfehlt ihr ? Habe schon alles, aber weiß nicht welcher Filter am besten ist für die Größe.

Er sollte wenig Nebenkosten verursachen und das Wasser gut filtern. Keinen billig Filter... dachte an einen Trommelfilter oder sowas.
 
Moin,

zu deiner Frage wirst du unterschiedliche Antworten hören/lesen...

Hierzu gibt's es soo viele Threads, da solltest du dir schon die Mühe machen und selbst recherchieren.

Schlussendlich wirst DU dich aber durchs Forum oder www wuseln müssen, um raus zu finden was du suchst.

Viel Spaß beim suchen

Gruß Rene
 

Baeron

Mitglied
Nebenkosten haben alle Filter.
Vliesfilter benötigen Vlies kosten also im Unterhalt mehr als der Trommler.Benötigt zum Lauf kein Frischwasser.
Trommler kosten in der Anschafung etwas mehr sind aber günstiger im Unterhalt.Benötigt optimaler Weise einen Frischwasseranschluss und verbrauchtes Spülwasser zu ersetze.
Ebf ist die Königsklasse ,ist gut aber auch teuer.Benötigt auch Frischwasser.
Bürstenfilter müssen groß bemessen werden kommen mit wenig Technik aus sind aber mittlerweile auch recht hochpreisig dank Werbung.Benötigen sehr viel Frischwasser.

Bedenke das ein guter Filter auch eine gute Steuerung haben sollte!
 

irgendsontyp

Mitglied
Hallo Bastati,

ich habe vor zwei Jahren einen Teich mit einer vergleichbaren Größenordnung gebaut. Auch damals stand ich vor der Entscheidung:

Trommelfilter oder Vliesfilter

Ich habe mich für den Vliesfilter entschieden, weil:

1. die Nachbarn 4 Meter entfernt vom Filter ihr Schlafzimmer haben
2. Ich keinen Anschluss an einen Kanal besitze

Nach zwei Jahren Höhen und Tiefen würde ich mich für einen Trommelfilter entscheiden, diesen möglichst schalldicht dämmen und 50 Meter Grundstück aufgraben um ein Abwasser-Rohr zu verlegen.

Warum?
Ich habe 18 Koi auf 18.000 Liter und im Sommer täglich 750 Gramm Futter in den Teich gegeben -> die Koi sollen ja wachsen.

Mit diesem Konzept war der Vliesfilter überfordert, sodass ich eine 200 Meter Rolle Vlies (egal welches) spätestens nach 10 Tagen wechseln musste. In der Praxis waren es 3 Rollen im Monat. Bei einem 750er Vliesfilter kam ich dann auf rund 150 Euro Vlieskosten im Monat.

Ein Trommelfilter hätte natürlich oft spülen müssen.. aber die Kosten sind im Vergleich eher lächerlich. Auch das Argument, dass ein Trommelfilter mehr kostet als ein Vliesfilter stimmt nicht so ganz.

Nachdem ich die Fütterung im Herbst stark runtergefahren hatte, sank der Vliesverbrauch deutlich. Aktuell läuft die Rolle seit November.

Meine Meinung:
Hast du vor, den Teich nicht mit einer hohen Besatzdichte zu fahren und willst nicht auf 100% Wachstum füttern, dann ist ein Vliesfilter eine sehr gute Alternative. Wenig Futter -> wenig Vliesverbrauch

Viele Grüße

Daniel
 

Münsteraner

Mitglied
Ja, es gibt da sehr unterschiedliche Auffassungen.

Vlieser hört sich erst mal einfacher an. Allerdings hat so ein Gerät halt wirklich hohe laufende Kosten. Neben dem Vlies ist da noch die höhere Pegeldifferezn, die benötigt wird. Das geht dann meines Wissens nach nicht mehr mit einer Rohrpumpe. Und dann wird´s halt teuer...

Seit ich letztens hier irgendwo gelesen habe, dass ein Vlieshändler auf Trommler umsteigt, ist für mich klar, dass dieser Filter langfristig ein zu schlechtes Preis-Leistungsverhältnis hat.

P.S.: Als ich 2010 meinen Teich geplant habe, hat mir einer der Teichbauer tatsächlich für meinen 55.000 l Teich (5,2x9,6 m) seinen Vliesfilter verkaufen wollen! Da hätte ich gleich in die Privatinsolvenz gehen können.
 

Gummibaer

Mitglied
Ich weiß jetzt ja nicht welche Vliesfilter hier gemeint sind die diesen hohen Vließverbrauch brauchen und solch kosten verursachen.
Ich betreibe meinen 40.000l Teich mit einem 750 CCV Vließfilter und komme mit, je nach Schmutzeintrag von außen (viel Wiese von unbebauten Bauplätzen) und natürlich ja nach Fütterung ca 800-1000gr pro Tag in der Hochsaion mit 9-12 Rollen pro Jahr aus.
Im Sommer laufen auch etwa 2 Rollen in 3-5 Wochen durch aber ab Herbst bis Frühjahr ca 2 Rollen wenn überhaupt.
Kosten im Jahr max 360€
Für mich gab es damals einfach mehr Vorteile bei unserem Teich und Lage gegenüber einem Trommler.

Weniger Technik, da keine komplizierte Steuerung gebraucht wird, nur ein Schwimmerschalter.
Null Lärm auch unser Filter steht direkt unter dem Schlafzimmerfenster und sehr nahe zum Nachbarn.

So gut wie wartungsfrei (außer Vließ erneuern wenn es zu ende geht) und Störungsunanfällig, was soll da auch kaputt gehen, hat ja fast keine Technik.

Keine Kosten für Spülwasser die in den Kanal geleitet werden
außer man macht es illegal wie wahrscheinlich die meisten, oder wer zahlt von den Trommlerbesitzer die Abwassergebühr?

Anschaffungskosten damals weit günstiger und einfacherer Einbau wie ein Trommler.

Aber letztendlich muß/soll jeder selber entscheiden was für ein Filter er will und für seinen Teich der bzw die beste Lösung ist.
 
Oben