Zisterne abdichten

erikafuchs

Mitglied
Hallo Leute,
ich möchte keinen Koi Teich bauen - ich würde mich aber freuen, wenn ihr mir trotzdem weiterhelfen könntet:
Ihr habt Ahnung von Teichfolien und Rohrdurchgängen.
Wie im Titel geschrieben möchte ich meine Zisterne abdichten.
Ich habe vor langer Zeit meine Dreikammergrube vor langer Zeit in eine Zisterne umbauen lassen:
ZK5.jpg
Obwohl sie damals mit wasserdicht verputzt wurde, war sie nie dicht.
Jetzt wollte ich das endlich mal angehen und sie abdichten - ich dachte an PVC Folie.
Mein Problem ist, dass in der Grube eine Menge alter und neuer Rohre münden:
ZK1.jpg
Da wären zunächst zwei 110er Rohre mit Zuflüssen sowie ein Rohr mit dem Saugschlauch und dem Niveaumelder.
Dann sind die drei Kammern ganz unten auf dem Boden auch jeweils mit 110er Rohren verbunden:
ZK2.jpg
Dann gibt es noch einen Überlauf zum Kanal:
ZK3.jpg
Der kommt als Tonrohr aus der Wand.
Und dann noch die stillgelegten alten Tonrohre - die muss ich wohl mit der Folie zukleben
.
Jetzt gibt es ja sowohl (teure) Foliendurchführungen und normale Durchführungen. Hier muss ich ja wohl immer zunächst PVC Rohrstücke einkleben - oder gibt es da auch etwas, was ich einfach über die Rohre drüberschieben kann (und dann möglichst mit Silicon abdichten)? Und bei den Rohren ganz unten an der Kante wird das wohl besonders schwierig, sollte ich da besser die Foliendurchführungen einsetzen? Und was mache ich mit dem Tonrohr?
Kann ich überhaupt mein bewährtes Bitumenband nehmen:
ZK0.jpg ... das klebt wie Gift!
Es wäre schön, wenn ihr hier mit eurem Praxiswissen weiterhelfen könntet. Ich möchte den Aufwand und die Kosten gerne begrenzen.
Pit
 
Zuletzt bearbeitet:

Frank67

Mitglied
Hallo,
von "MEM" gibt es auch Dichtschlämme womit man die Innenwände abdichten kann,
gibt es auch von vielen anderen Herstellern.

Meine ist vor fünf Jahren ebenfalls mit Dichtschlämme abgedichtet worden.....funktioniert.

Wenn Du an Rohren was abdichten willst/musst nimm kein Silikon sondern ein Universal Klebe und Abdichtungsmittel
auf Polymerbasis (Sikaflex, Super Strong usw.)
 

erikafuchs

Mitglied
Hallo Frank,
eigentlich wollte ich das nicht mit einem Verputz machen weil das ja damals auch schon nicht geklappt hat. Jetzt habe ich mich von dir aber mal inspirieren lassen und habe im Internet mal für Beispiele mit Dichtschlämme gesucht und das sieht ja gut aus - und hat wohl nichts mehr mit dem Pfusch vor 35 Jahren zu tun. ich denke, das mache ich - vielen Dank für den Tipp.
Du hast das machen lassen? Zisterne oder Teich? Gibt es tatsächlich Handwerke die sowas machen?
 

Frank67

Mitglied
Hallo,
Die Zisterne wurde vom Hersteller aus abgedichtet weil ich sie wegen Undichtigkeit Reklamiert habe.

Mit PCI Dichtschlämme habe ich eine 10m³ IH abgedichtet, solange ich diese betrieben habe keinerlei
Probleme oder Undichtigkeit.
Es gibt hier einige User die ihre Teiche mit diesem Material abgedichtet haben, wie mit allem gibt es Befürworter und Gegner.
 

Fred S

Plus Mitglied
Ich hatte meinen Brunnen (auch ne alte Abwassersickergrube) mit Dichtschlämme abgedichtet ist ein super Zeug und läßt sich nach Anleitung eigendlich gut verarbeiten auch von Laien, der Vorteil man kann es mehrmals überarbeiten bis auch die letzte Stelle dicht ist.
Kunststoff vergütete 2K Dichtschlämme hält und dichtet auch an KG-Rohr Anschlüssen.
Ich habe aber inzwischen Bitumenanstrich im oberen Bereich als Abdichtung gewählt weil die oberen Betonringanschlüsse im Winter arbeiten und gerissen sind. Der obere und untere Bereich ist noch Dichtschlämme.
Es gibt gute Videoanleitungen für die Ausführung von Dichtschlämme bei YouTube.
Viel Erfolg ;)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Oben