Zuchtsaison eröffnet

Fred S

Mitglied
Nach der Eröffnung der Koisaison, kann ich heute die Zuchtsaison eröffnen. Zumindest bei mir :D .
Nach dem ich mein Aufzuchtteich am Freitag beräumt hatte, neu aufgefüllt habe, habe ich gestern Abend mein " Zuchtpaar " (Shiro Utsuri + Kohaku)eingesetzt und siehe da heute Früh um 7 uhr bis gegen 14 Uhr wurde abgelaicht, ich werde die Leichschnüre diesmal dort belassen und auf ein gutes Schlupfergebniss hoffen :shock: .
Gruß Fred :dance: :fisch: :fisch: :fisch:
 

Fred S

Mitglied
Koilarven gestern geschlüpft, Leichschnüre noch voll mit verp. Eiern, man staunt immer wieder wieviele trotzdem schlüpfen.
Heute nun fingen die Männchen im "großen Teich" sich schon mal einzelne Weibchen vorzuknöpfen. Natürlich erstmal die jüngsten zuerst. :D Da wird die Seerose dran glauben müssen, schade sie fängt gerade an mit blühen. :cry:
M.f.G.
 

Fred S

Mitglied
Damit s nicht zu langweilig wird, hier mal noch ein paar Bilder vom täglichen Kampf der Geschlechter in meinem Teich und noch kein Ende in Sicht bei über 40 geschlechtsreifen Koi.
Vormittags bis ca. 14 Uhr wildes Treiben anschließend Leichfressen und später ausruhen. Am nächsten Tag das selbe Spiel, mal sehen wenn alle durch sind, damit ich wieder Ordnung im Teich machen kann.
Bis jetzt scheint es aber allen gut zu bekommen, Wasser ist natürlich entsprechend trüb, aber das ist erstmal in Ordnung so :lol: .
Gruß Fred
 

Anhänge

Mario1

Mitglied
Hallo Fred,
wieder mal schöne Bilder von dir/ deinen Fischen :thumright: .
Wie wirkt sich das Laichgeschäft deiner Koi auf die Wasserwerte aus; hast du mal gemessen?
Ciao, Mario.
 

Fred S

Mitglied
Ja heute Früh, kurioser weise alles im grünen Bereich wie Immer auch wenn s keiner glaubt, ich konnte es selbst nicht glauben. Entweder taugt das Tröpfchentest (Sera Koi Aqua Test Box)nichts, oder ich weiß nicht.
Ich muss natürlich sagen das ich 2 Wochen zuvor Teichfit von Soll zugegeben habe und ich habe wöchendlich 1 Eimer Fadenalgen abgeerntet die natürlich auch ihren Beitrag geleistet haben.
Inzwischen sind die Fadenalgen voll "Mulm oder Schmutz" durch die tagelange Jagd und gehen vermutlich ein weil das Wasser inzwichen trüp und leicht grün ist. Ich habe mich nun heute entschlossen meine 110er UVC in Betrieb zu nehmen um das Wasser wieder klar zu bekommen.
Also ich weiß nicht aber irgendwie hab ich das Gefühl das die Natur, wo möglich auf die verschiedenen Einflüsse mit entsprechenden Gegenmaßnahmen reagiert, wenn der Teich und die Technik es zulässt, anders kann ich es mir nicht erklären. PH 7,5 KH 5 Phosphat nicht messbar, Nitrit 0, Ammonium 0, für mich ein Rätzel nach dem was man immer hört.
Aber was soll es :?: :?: :?:
Gruß Fred
P.s. ich müsste euch vielleicht mal zum messen einladen :lol:
 

Mario1

Mitglied
Fred S schrieb:
P.s. ich müsste euch vielleicht mal zum messen einladen :lol:
Hallo Fred,
sehr erfreulich, wenn alles klappt und man sich nur auf das Füttern der Schmatzer konzentrieren kann :D .
Und zum messen; ich fang mit PO4 an (du bist sicher, das dein Test funktioniert?)
Ciao, Mario.
 

Fred S

Mitglied
Tja, was soll ich machen mehr wie Messen nach Anweisung kann ich nicht, ich werde wohl mal suchen, wo ich in der Nähe mein Wasser professionell testen kann, das nervt einen gewaltig wenn das mit den Tröpfchentest nicht hinhauen sollte.
Michael dein Wasser sieht aber klarer aus. Naja wie auch immer, bei mir ist jetzt Funkstille. Die Koi haben die Nase voll vom Ablaichen und Laichfressen.
Sie stehen unter der Brücke oder unter den Seerosen, teilweise schräg und wollen nichts von mir wissen. :cry:
Ich hoffe sie haben sich mit dem Laichfressen nicht übernommen.
Gruß Fred
 

Fred S

Mitglied
Habe heute früh einen Auftrag an das Betriebslabor der leipziger Wasserwerke ausgelöst um mein Teichwasser testen zu lassen, 2 Stunden später war jemand da und hat Proben entnommen, nun bin ich mal gespant was die Profis an Werten ermitteln. :shock:
Gruß Fred :wink:
- die Koi tun immer noch dumm ???
 

Fred S

Mitglied
Hier mal zwei Bilder für alle die die es interessiert und sich mit mir freuen. Die "neue Generation" wächst langsam aber stetig. Es wird allerdings immer schwieriger die vielen hungrigen Mäuler richtig zu ernähren, es ist ein schwieriges Alter wo reichlich Naturnahrung vieles einfacher machen würde. Das wird erst wieder besser, wenn sie jagt auf Mückenlarven machen können, denn die gibt es dann genug wenn man Vorsorgt bis dahin werden noch einige fressfaule auf der Strecke bleiben. :cry:
Gruß Fred
 

Anhänge

Oben