Zuchtsaison eröffnet

Gotti

Mitglied
Warum nicht? Wenn es Spaß macht kann man doch mal 3-4 Wochen ein wenig Geld und Zeit für die Zwerge investieren. Danach gibt es Karpfenbrutfutter.
 

Fred S

Mitglied
Zu der Sache mit den Salinenkrebsen hab ich keine Lust, weil ich sie im Teich nicht verteilen kann und sie nicht auf Dauer überleben, denn ich müsste die Fische füttern die in der Gegend umher schwimmen. Um die Jenigen, die ständig am Futterring lauern brauch ich mir vermutlich keine Sorgen machen. Aber Frostfutter war eine gute Idee, habe heute gleich Cyclops gekauft.
Momentan haben sich auch im großen Teich Millionen von Kleinkrebsen gebildet, gut zu sehen wenn ein weißer Koi langsam durch s Wasser gleitet.
Wäre interessant zu wissen, was das für Tierchen sind, ob Rädertierchen,Nauplien, Bosminen oder sogar Cyclops. Habe gleich welche rüber gepumpt aber das geht halt nur begrenzt. Ich habe auch schon beobachtet(voriges Jahr bei Licht) das sie im Schwarm dem Sog der Pumpe ausweichen wenn sie können.
M.f.G.

Was für Karpfenbrutfutter ???
 

Gotti

Mitglied
Z.B. aus dem Sortiment von Copens. Mußt mal googeln und dir eine Sorte auf der Website aussuchen. Danach einen Händler suchen der Abpackware anbietet damit du keinen 15 Kg Sack kaufen mußt
 

Fred S

Mitglied
Hallo Gotti, meine Koinachzucht ist ja nun inzwischen sieben Wochen alt. Ich glaube 50% haben das fressen vergessen und sind 1,5 bis 2,0 cm. Ein paar Ausreißer haben schon die 5cm Marke geknackt. Aber egal, was mich nur wundert und ärgert das keine schwarzen Nachkommen dabei sind. Ich habe ja extra einen Shiro Utsuri mit viel Schwarz als Männchen genommen und ein Kohaku Weibchen mit viel Rot, um Showa s zu bekommen. Das Rot fängt langsam an sich abzuzeichnen aber vom Schwarz ist nicht s zu sehen, zumal eigentlich Showanachkommen schwarz sein sollten zumindest der weiterverwendete Teil.
Sicher hast du da schon Erfahrung und kannst mir sagen was da los ist und ob oder wann ich auf schwarze Flecken/Zeichnung hoffen kann. :cry:
Gruß Fred :shock:

Jetziger Stand übrigens, einer war und ist Schwarz mit Schattierungen :oops:
 

Anhänge

Fred S

Mitglied
Gruß Gotti, die Geduld hab ich natürlich nicht, :lol: :lol: :lol: ich hab schon mal bei einem gut gewachsenen auf viel unter der Haut liegendes schwarz gewartet was nicht hoch kam, im 4 Jahr hab ich ihn dann aufgegeben :cry:
Ich hatte mir leider auch nicht aufgeschrieben oder gemerkt, wann meine vorjährigen Nachkommen dunkle Flecken bekommen haben, da waren immer Shiro Bekko dabei (mein Fehler). Aber wie gesagt ich weis ja aus der Literatur das Showa s mit schwarzen Nachkommen selektiert werden, deswegen bin ich dieses Jahr ein bisschen entäucht. Du hattest ja schöne Showa bei deinen Nachkommen dabei, deswegen hatte ich dich gefragt - waren die gleich schwarz
oder kam das schwarz erst :?:
Naja wie auch immer, man wird sehen :shock:
Da ich nun im Ruhestand bin ist man ungeduldiger, auf Montage verging die Zeit schneller wenn man nach Hause kam waren sie immer ein Stück größer :lol:
Gruß Fred
 

Gotti

Mitglied
Beim klassischen Showa sind die Nachkommen ab Schlupf schon dunkel, beim modernen ist das weniger ausgeprägt.
 

Fred S

Mitglied
austriacarp schrieb:
Interessiert mich nur weil Konishi derzeit überall die Karashi Blutlinie ein kreutzt um das Wachstum zu optimieren.
Das mag ja sein, aber die Frage ist doch will ich einfarbige große Koi oder lege ich mehr wert auf kräftige dauerhafte Farben und schöne Zeichnungen bei den Gosanke Arten, was eher meinem Anliegen entspricht, so das so eine Verpaarung für mich uninteressant ist.
M.f.G
 

austriacarp

Mitglied
Angeblich sind die Farben der Kohaku nach den Einkreuzen der Karashi perfekt. Ist zwar schwer vorzustellen aber am Video sah es gut aus. Und wenn das rot schlechter sein sollte dann wird halt aus den Kohaku ein Koyo gemacht. :lol:
 

Fred S

Mitglied
Ja in der Koiliteratur steht das durch einkreuzen eines gelben Koi das Rot verbessert wird, aber ob das nun unbedingt ein Karaschi sein muss. Um die senffarbenen wird ja auch viel Brühe gemacht, alles Geschmacksache. Man weiss auch verschiedentlich welche Farben dominant sind.
Zum Beispiel schwarz über Kohaku. Da wundern mich natürlich meine Nachkommen. Aber wie heißt es dann so schon, das Erscheinungsbild ist nicht unbedingt das Erbbild.
Tja man ist halt kein Japaner mit Erfahrung über Generationen. :lol: :lol: :lol:
M.f.G.
 

michael w

Mitglied
Hallo,

na wie ist es bis her weiter gegangen.
Bei den derzeitigen Temperaturen, müssen sie ja abgegangen sein
wie Konishi. :lol:
 

Fred S

Mitglied
Also, meine wachsen und haben ständig Hunger. Temperaturen gehen schon mal auf 28° hoch. Die grösten sind 5cm und die kleinsten 1,5cm. Bisher nur Kohaku und weiß zu sehen + immer noch ein schwarz gescheckter, es ist zum heulen :shock: :roll:
 
Oben