Asagi Schuppen gespreizt

rederkoi

Plus Mitglied
Hallo an Alle,
ich (bzw. ein 40 cm Asagi) hat folgendes Problem:
Vor ein paar Tagen als das Eis auf meinem 15000l Teich aufgetaut ist war der Asagi mit dem Bauch nach oben auf dem Grund gelegen. Eigentlich wollte ich schon die Schaufel holen..
Kurz, nach intensiven Rettungsversuchen (man glaubt garnicht wie kalt das Wasser um die Zeit ist;)) ist es mir gelungen ihn zu reanimieren. Jetzt ist er in einem Quarantänebecken und steht wieder aufrecht. Allerdings stehen seine Schuppen alle ab. Was ratet Ihr? Blöd ist dass das Becken draussen ist und ich zwar temperieren kann aber nur mit so einem Durchlauferhitzer der nur 21 -30 Grad halten kann. Einfach immer wieder ausschalten (Zeituhr) und wieviel Grad halten versuchen? Aufsalzen? Ich wäre euch für eine schnelle Antwort wirklich dankbar!
Grüsse
rederkoi
 
Hallo an Alle,
ich (bzw. ein 40 cm Asagi) hat folgendes Problem:
Vor ein paar Tagen als das Eis auf meinem 15000l Teich aufgetaut ist war der Asagi mit dem Bauch nach oben auf dem Grund gelegen. Eigentlich wollte ich schon die Schaufel holen..
Kurz, nach intensiven Rettungsversuchen (man glaubt garnicht wie kalt das Wasser um die Zeit ist;)) ist es mir gelungen ihn zu reanimieren. Jetzt ist er in einem Quarantänebecken und steht wieder aufrecht. Allerdings stehen seine Schuppen alle ab. Was ratet Ihr? Blöd ist dass das Becken draussen ist und ich zwar temperieren kann aber nur mit so einem Durchlauferhitzer der nur 21 -30 Grad halten kann. Einfach immer wieder ausschalten (Zeituhr) und wieviel Grad halten versuchen? Aufsalzen? Ich wäre euch für eine schnelle Antwort wirklich dankbar!
Grüsse
rederkoi
Als erstes auf 0,5-06% aufsalzen mit Salz ohne jegliche Zusätze, z.B. Alnatura Meersalz
 

der_odo

Mitglied
Hört sich nach Energiemangelsyndrom mit Schuppenstreube an...
In einem Bottich bei denjetzigen Temperaturen ist auch nicht gut. Maximal 1 Grad pro Tag anheben
 

konny

Business Mitglied
Am besten den Bottich oder wo immer er drin schwimmt im Keller oder in einem ungeheizten Raum stellen. Durch die Raumtemperatur wird die Wassertemperatur langsam steigen. Den Rest kann man dann mit einem Heizstab aus dem Aquarienbedarf gut machen. Salz ist auf jeden Fall das wichtigste Mittel zusätzlich zur Wärme. Ohne ein Bild kann man nur vermuten aber es klingt nach Nierenversagen oder Entzündung. Mit frischem Wasser, Geduld, Ruhe, Wärme und Salz hat er einigermaßen gute Chancen sich wieder zu erholen.
 

rederkoi

Plus Mitglied
Vielen Dank an alle die mir geantwortet und mir damit weiter geholfen haben!
jetzt habe ich noch eine Frage! Wer weiss was das ist? Auf jeden Fall eine Ausscheidung des Asagi..
auch im Teich sehe ich sowas..
Vielen Dank im Voraus!
Rederkoi20210220_140659.jpg
 
Oben