Filterbau - eine Bau-Doku -

gary14

Mitglied
Guten Abend.

Ich habe mir gedacht, dass ich meinen Filterbau dokumentiere, um vielleicht anderen Interessenten Denkanstöße geben zu können. Vielleicht bekomme ich auf diesem Weg auch noch den ein oder anderen Tip.  

Ich habe meine Filtegrube in einer Größe von 3*1*1 m geplant. Natürlich soll noch Platz in der Grube sein, um nebenstehen zu können.   Als Größe für den Filter habe ich somit 2,4*0,75*1 festgelegt. Der Filter soll in vier Kammern unterteilt sein und mit einem Upflow-System ausgestattet sein. Unten soll der Filter ein Bereich für Schmutz haben. 

Nach viel Überlegungen habe ich als Basis Holz genommen. Hier kamen Multiplex-Platten in Frage. Ich habe 7mm genommen. Das Holz habe ich auf Maß schneiden lassen. Die ganzen Kanten sind mit einer Oberfräse angefast, um das Gewebe besser um die Kante zu bekommen. Das Holz habe ich dann mit einem Elektrotacker zusammen genagelt.  

Ich habe vier einzelne Filtekammern gebaut. Dadurch erwarte ich mir mehr Stabilität der Kammern.  

Der Übergang von Kammer 1 zu 2, 2 zu 3 und 3 zu 4 ist in der Höhe 5 cm abgesenkt, um das UpflowSystem installieren zu können. In der 2. Box (und folgenden) wird dann ein senkrechtes Brett als Wasserleitbrett eingeklebt. Im unteren Bereich soll ein Gitter den Schmutzbereich abteilen und das Filtermedium nach unten abgrenzen.  

Die Kammern habe zunächst innen mit zwei Schichten Epoxid-Harz und 80er Glasfasergewebe beschichtet. Dadurch ist das Holz innen absolut Wasserdicht.  

Außen habe ich die Filterbox mit dem selben Material ebenfalls Wasserdicht gemacht.  

Heute habe ich die ersten beiden Filterboxen nach einem Anschleifen mit EP-Harz und einem dicken Gewebe zusammengeklebt.  

Der Übergang zwischen den Boxen ist mit angedicktem EP-Harz verstärkt.  

So, das ist der Stand bis heute. Ich werde den Rest der Arbeiten bis zum Ende immer wieder reinsetzen.  

Die Menge an Material und den ungefähren Baupreis werde ich am Ende reinsetzen, wenn der Filter fertig ist. Der Preis wird auf jeden Fall unterhalb von anderen gleichartigen Filtern liegen. Und die Arbeit macht mir Spass, sodass ich die natürlich nicht mit einrechnen werde..

Ich habe ein paar Bilder angehangen..  

Viel Spass beim Lesen..  

Grüsse   Gary
 

Anhänge

A

Anonymous

Guest
die baudoku gefällt..........

nimm polyester-harz, kein Epoxid-Harz, ist billiger und andere matten bräuchtest du für Epoxid-Harz auch, die sind teurer. ;)

lakieren war nicht so gut, saugt weniger poliesterharz ins holz und bindet nicht so fein mit holz. ;)

warum ich das weiss, habe füher (vor 35 jahre)...........trennwachs, trennlack.........negativ formen gefertigt. ;)

.
 

gary14

Mitglied
weiter gehts...

Nabend...

So, die dritte Filterbox habe ich heute laminiert und sie ist auch fertig. Jetzt muss noch eine fertig werden. Der Zeitansatz pro Arbeitsgang ist mit 3 Std recht hoch. Da jede Box aussen und innen laminiert werden muss, gehen 6 Std pro Box ins Land.

Den Übergang zwischen der ersten und der zweiten Box habe ich gedichtet und verschönert...

Leider komme ich aufgrund der Familie nicht zu längeren Arbeitsgängen..

Auf den Bildern kann man gut den Überlauf zwischen den Boxen erkennen. Die Wasserleitbretter werden dann in Höhe des äusseren Randes eingebaut...

So, die Familie ruft...

Gary
 

Anhänge

gary14

Mitglied
Der Endspurt

So.

Aufgrund meiner Arbeit musste ich für 2Monate alles andere zurückstellen.

Ich der letzten Woche habe ich jedoch viel fertig bekommen..

Die Boxen habe ich in der Garage zusammengeklebt und oben umlaufend ein Kantholz zur Verstärkung angeklebt.

Gestern habe ich alles von außen und die Übergänge laminiert..

Zur Zeit steht alles zum Härten in der Garage:)

Seht selbst. Ich finde, dass sich das sehen lassen kann..

Es fehlen jetzt nur doch im nächsten Schritt die "Wasserleitbleche"..


Grüße

Gary
 

Reubercasi

Mitglied
jep

schöne idee nur kann ich leider die letzen 3 bilder nicht sehen
 

gary14

Mitglied
mmh

Das verstehe ich jetzt nicht..

Ich versuche es nochmal...

In der Vorschau waren sie zu sehen..
 

gary14

Mitglied
2. mal mmh

Warum ist denn jetzt mein Beitrag zweimal drin?????

Habe gerade beim zweiten Beitrag die doppelten Bilder rausgenommen..
 

marius

Mitglied
GfK

Hallo ihr,
Kannst du mal eine Angabe über den Verbrauch machen und einen bestell tip
MfG marius
 

gary14

Mitglied
Kostenaufstellung

Hi zusammen..

Ich bin zwar noch nicht ganz fertig, aber ich werde mal die ungefähren Kosten aufschreiben....

Holz für eine Box: 3,22 m2 Multiplex (m2 16Euro) ca. 50 Euro (Holzhandel)

Beschichtung von 4 Boxen:
10kg EP-Harz mit Härter: ca. 200 Euro (Bezug: R&G)
Farbpaste blau für Harz: ca. 30 Euro (Bezug: R&G)
100m Glasfasermatten 160g: ca. 200 Euro (Bezug R&G)
Sonstiges:
Kantholz zur Verstärkung
5 Min Epoxidharz für Verklebung Vestärkungskantholz

Die ganze Sache lässt sich mit Polyesterharz und anderem Gewebe natürlich günstiger herstellen. Ich habe aufgrund von besseren Eigenschaften auf Epoxid zurück gegriffen.

Die Materialien für das Laminieren habe ich nicht eingerechnet. Ebenso die Nägel des Elektrotackers und den Leim.

Ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe.

Es fehlen jetzt noch die Abläufe und die Filtermaterialien. Weiterhin muss ich mir noch Gedanken über die Gitter machen, auf denen das Filtermaterial liegt.

Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee für günstige Gitter. Am liebsten natürlich aus Kunststoff..

So. wünsche einen schönen sonnigen Tag.

Grüße Gary
 

koiroli

Mitglied
Hallo Gary!

Super Baudoku und Respekt vor der geleisteten Arbeit!
Aber wenn ich deine Materialkosten bis jetzt einmal zusammenrechne, und noch ungefähr abschätze was noch dazukommt, verstehe ich nicht ganz warum du dir nicht einen fertigen Reihenfilter gekauft hast?

lg
Roland
 

gary14

Mitglied
Hi Roland..

Grundsätzlich hast du natürlich recht, dass man sich bei gleichem oder geringfügig geringerem Preis nicht ans Werk machen muss.

Ich hatte ein Angebot eines ortansässigen Teichhändlers. Der wollte für einen vergleichbaren Filter 1435-1827 Euro haben. Die Grunddaten sind hier ebenfalls einzelne Kammern aus GFK, Upflow-System. Angeboten wurde der Escada 4Kammer.

Ich habe keine anderen Preise eingeholt.

Da ich den Filter beim Selbstbau meinen Bedürfnissen anpassen kann und mich das Bauen nicht stört, habe ich mich an die Arbeit gemacht.

Wenn ich die einzelnen Posten oben zusammen rechne bin ich bis jetzt bei ca. 630 Euro. Selbst wenn da noch Kosten hinzukommen bin ich zu dem Filter immer noch erheblich günstiger.

Bitte schreibt mir jetzt nicht, dass der Filter a oder b günstiger wäre.. Und eine Lösung mit Regenfässern etc wollte ich nicht im Garten stehen haben.

Aber es kann ja jeder selbst entscheiden, ob man sich die Arbeit macht oder nicht. Die Doku sollte als Denkanstoß für andere Selbstbauer gedacht sein....

Beste Grüße

Gary

Grüße

Gary
 
Oben