Koi hat rote Flecken

konny

Mitglied
Das einzige was man klar sagen kann ist das es entzündete Stellen sind. Außerdem dass der Koi ordentlich Stressrötungen hat. Ob die Ursache Wasserwerte, Parasiten oder Bakterien sind ist so natürlich nicht zu sehen.
 

razor72

Moderator
Teammitglied
Bitte lesen und so gut wie möglich die Fragen beantworten:
 

DaniKoi95

Mitglied
Also allen Fischen geht es gut, außer der einen die nur am Boden am schwimmen ist und sich nicht bewegen kann BTW nur am Boden im Kreis schwimmt. Wasser wird jeden Monat einmal gewechselt. Ich würde sagen der Teich fasst 5qm3 Wasser mit ner Pumpe. Wassertemperatur ganz normal. Also alle anderen sind gesund
 

michael w

Mitglied
Hallo DaniKoi95,

du hattest eine Frage gestellt und Ralf hat dir einen guten Hinweis gegeben, wie man dein Frage im Ansatz
versuchen kann zu beantworten.
Konny hat zuvor schon hingewiesen was zu erkennen ist.
Meine nachfolgenden Zeilen werden dich sicherlich verärgern und du wirst mich sicherlich auch dadurch
nicht unter deinen Freundeskreis zählen.
Nun mal los..
Ich bezweifele, dass du richtiges Interesse an einer Fischhaltung geschweige Koihaltung hast.
Sonst hättest du Ralf seinen Rat angenommen.
Dabei wäre es noch nicht mal so schlimm gewesen, wenn du geschrieben hättest dieses hab ich noch
nicht und dieses wusste ich noch nicht.
Gemeinsam könnte man sich aber ranarbeiten und deinen Fisch helfen.
Aber mit deiner Schätzung 5m³ einmal im Monat Wasserwechel und der Angabe von normaler Temperatur
tut mir der Fisch leid.
Vielleicht wecke ich dich ein wenig auf, wenn ich schreibe, mir tust du leid und darum der Fisch noch mehr.

Am besten, wir drehen alles noch einmal auf Null und du machst ein paar genauere Angaben.
Soviel aber vorn weg, bei 5m³ und mehren Fischen/ Koi , einer davon krank wird es eh sehr schwer
deinen Koi zu helfen.

Sorry, wenn ich etwas direkt geworden bin.
 

DaniKoi95

Mitglied
98827 Sie schwimmt die ganze Zeit unten hoffe man erkennt da was auf dem Bild leider bin ich kein Experte das Wasser ist halt mit der Temperatur im Moment so zwischen 10-20 grad wo es mal wärmer war.. das Wasser wird regelmäßig gereinigt (also so oft es geht) also ich bin da leider kein Experte drin
 

Zwiper

Mitglied
Also wenn er schon so schief auf dem Boden rumliegt sieht das nicht gut aus und ohne Tierarzt und Medikamente und das sehr schnell wird er es wohl bald hinter sich haben. Ob sich das lohnt musst du wissen.

Davon ab ist das Becken viel zu klein für Kois und für andere Fische eigentlich auch. Hat der Teich schonmal nen Winter mit Fischen erlebt? Würde mich wundern wenn die das Überleben, der wird schnell zufrieren.
Wenn du langfristig Kois halten willst und das so das die sich auch wohlfühlen, sollten du mindestens 5.000L, eher 10.000L haben. Für Goldfische reichen auch 2.000L aufwärts, aber auch da muss der Teich mindestens 80cm Tief sein wenn die den Winter überleben sollen. Es sei denn du deckst den komplett ab und heizt das Wasser.
 

Martin69

Mitglied
Also ich würde mir nochmals und vielleicht dann nochmal Michaels Post durchlesen !!! Mein Hundebadebecken hat 100 ltr mehr und das was du " Teich " nennst ist mal eine Pfütze um ein Wasserspiel zu speisen . Aber auf gar keinen !!!! Fall etwas für Fische !!! Die erfrieren im Winter , kochen im Sommer und schwimmen in ihrer Sche..e . Bau grösser oder verschenk die armen Viecher .
 

smooth10

Mitglied
Die Fische tun mir richtig leid in der Pfütze. Sorry, das ich das so hart schreibe, aber überleg mal wie Du Dich fühlen würdest, wenn man Dich in einem Raum von 2*2 Meter einsperren würde. Verschenke die Fische und buddel das Loch zu oder bau, wie oben schon erwähnt, vernünftig auf eine artgerechte Koihaltung um.
 

razor72

Moderator
Teammitglied
Dadurch dass der Teich so klein ist hat er auch starke Temperaturschwankungen und das mögen Koi gar nicht leiden. Um Koi halbwege vernünftig halten zu können hat der "Teich" 90% zu wenig Volumen. Als Becken für Pflanzen und Libellen ist er OK, aber nicht für Fische. Da die meisten Leute hier Erfahrung haben wirst Du keine Stimme hören die dir sagt dass das Vorhaben klappt.
 

DaniKoi95

Mitglied
Naja, als wird diese zwei großen damals vor 7 Jahren gekauft haben sind die kleinen vor 4 Jahren dazugekommen, falls dass ne Pfütze wäre, wären die schon längst gestorben und hätten sich meiner Meinung nicht vermehrt. Von daher verstehe ich jetzt die Reaktion gar nicht so, dass die keinen Winter überlebt hätten.
 

Hoshy

Mitglied
Moin
Ganz einfach,auch Koi haben ein Recht und Anspruch auf gute Lebensbedingungen.Es gibt da eine Faustregel für einen Koiteich und die besagt ,für den ersten Koi 5m³ und für jeden weiteren 2m³.In deinem"Teich" haben die Fische gar nicht die Möglichkeit richtig zu schwimmen,sie vegetieren hier nur vor sich hin.Wenn du mit 6 Personen in einer Einraumwohnung leben solltest,wäre dein Protest bestimmt nicht klein.
Eine Filteranlage ist auch nicht zu sehen,die Fische schwimmen dem nach in einer Kloake.
 

Rascal23

Mitglied
Moin DaniKoi95,

sind das wirklich Koi ? 7 Jahre im Teich und so groß wie Goldfische !!!
Für mich sehen die eher wie Shubunkins aus.
Du wechselst einmal im Monat dein Wasser, nimmst du es dann komplett raus ?
Auf deinen Bildern sieht das alles irgendwie steril aus. :rolleyes:
 

razor72

Moderator
Teammitglied
Naja, bei 500l-Volumen können die Koi nicht wachsen. Ein Fisch passt sich nicht der Beckengröße sondern den schlechten Wasserwerten an.
Die "großen Koi" sollten jetzt schon lange 60cm+x haben, bei den "kleinen" würde ich auch eher auf Shubunkins als auf Koi tippen.
Mal so allgemein: 600l hat schon mein kleines Quratänebecken. Das nehme ich für die Aufzucht oder kleine Koi. Auf Dauer würde ich da, trotz gutem Filter, keine Koi halten. ---Problem wurde erkannt, Problem wurde genannt, alles weitere muss der Halter jetzt selber übernehmen. Ich bin somit raus.
 
Oben