Wachstum optimieren mit Musik und Licht

Mit Musik und Licht kann jeder sein Futter zu einem Superfutter aufwerten. Dabei gibt es große Unterschiede zu beachten. Optimal war die Beschallung des Teiches mit dem Stück „Romanza“ von Anonymous für 4 Stunden pro Tag und der Lichtstärke 200 Lux. Etwas schlechtere Ergebnisse wurden mit dem Stück „Eine kleine Nachtmusik“ von Mozart erzielt. Der Effekt war nicht so deutlich bei einer Lichtstärke von 80 Lux im Vergleich zur Haltung ohne Musik.

Offenbar ist Gitarrenmusik wesentlich stimulierender für das Wachstum der Karpfen als Klassik. Eigentlich fehlte aus meiner Sicht noch die Beschallung mit Heavy Metal.
 

Rascal23

Mitglied
Mit Musik und Licht kann jeder sein Futter zu einem Superfutter aufwerten. Dabei gibt es große Unterschiede zu beachten. Optimal war die Beschallung des Teiches mit dem Stück „Romanza“ von Anonymous für 4 Stunden pro Tag und der Lichtstärke 200 Lux. Etwas schlechtere Ergebnisse wurden mit dem Stück „Eine kleine Nachtmusik“ von Mozart erzielt. Der Effekt war nicht so deutlich bei einer Lichtstärke von 80 Lux im Vergleich zur Haltung ohne Musik.

Offenbar ist Gitarrenmusik wesentlich stimulierender für das Wachstum der Karpfen als Klassik. Eigentlich fehlte aus meiner Sicht noch die Beschallung mit Heavy Metal.
Moin Mikrobe,
netter Versuch.:)

April, April !!!;):cool:
 

michael w

Mitglied
Hallo,

auch wenn es Micha gleich entschärfen möchte.
Meine fahren auf Vivaldi - vier Jahreszeiten ab.
Bei einigen sollte natürlich Nabucco gespielt werden.
 

der_odo

Mitglied
Moin,
Also unsere Papageien stehen voll auf Klavier z.B. yurima(zum Mittagsschläfchen oder abends wenn die eh träge sind).
Wenn die Action wollen, stehen die voll auf vivaldi oder ähnliches und leider auch Schlager.
Popmusik eher neutral und Metal mögen die gar nicht leiden.
Schade, es gibt lustige Videos, wo die Geier bei Metallica voll abgehen...
 
Na du bist mir ja ein Strolch. :cool:
Hier die Auflösung:
 
Oben