IBC Filter

Teich4You

Mitglied
mkburg schrieb:
Hallo,

eine Angabe für die Menge an Helix in L/L ist Quatsch.
Eher L(Helix)/ Menge an Futter.
Ich habe ca 150 L Helix bei 200-250 g Futter/Tag und 35 m³ Teich.
Und es funktioniert, aber auch mit viel anderer Pflanzen Biologie.
Meine Wasserwerte sind gut.

Michael
Dann ist deine Angabe ja auch nicht korrekt, wenn es nicht um einen reinen Helixfilter geht und du noch andere Einflussfaktoren nutzt zur Filterung.

100l Helix für 10.000 Liter Wasser ist ein guter Faustwert mit dem man arbeiten kann. Da es die Säcke eh meist mit 100l gibt, würde ich da nicht anfangen mir das irgendwo genau auf den Liter und das Gewicht des Futter auszurechnen.
 

OlympiaKoi

Mitglied
Wenn jemand seinen ersten Teich baut, dann weiß er am ehesten den geplanten Teichinhalt, die Futtermenge zu wissen ist dagegen unwahrscheinlich.

Die Faustformel 100 Liter Helix (HX12/13/14) pro 10 m³ Teich im Schwimmbettverfahren (Moving Bed) ist gut zu handhaben. Natürlich ist im Einzelfall mehr oder weniger Helix möglich. Der korrekte Bezug wäre tatsächlich die Futtermenge pro Tag, allerdings ändert sich diese mit zunehmendem Besatz. Ein großer Einfluss hat der Proteingehalt des Futters, denn ein Futter mit 45% Protein erzeugt satte 50% mehr Ammonium als ein Futter mit 30% Protein.

Und weil die Wenigsten jahrelang das gleiche Futter geben, landen wir der Einfachheit halber bei der erwähnten Faustformel. ;-)

Grüße,
Frank
 

mkburg

Mitglied
Hallo,

ich möchte nun mal berichten was ich gemacht habe.
In dem IBC ist eine 300 l Regentonne für Helix.
Vom . IBC kommen 2 110 Rohre die zum Teil nach oben gerichtet sind.
Unten in der Regentonne sind 300 Löcher 10 mm
Zur Belüftung ist eine Belüfterplatte und ein Ring aus Schwitzschlauch.
Aktuell ist nur 150 l Helix drin bei einer Futtermenge von 180 g.
Nitrit ist 0
Hier nun ein paar Fotos:
 

Anhänge

mkburg schrieb:
Hallo,

ich möchte nun mal berichten was ich gemacht habe.
In dem IBC ist eine 300 l Regentonne für Helix.
Vom . IBC kommen 2 110 Rohre die zum Teil nach oben gerichtet sind.
Unten in der Regentonne sind 300 Löcher 10 mm
Zur Belüftung ist eine Belüfterplatte und ein Ring aus Schwitzschlauch.
Aktuell ist nur 150 l Helix drin bei einer Futtermenge von 180 g.
Nitrit ist 0
Hier nun ein paar Fotos:
Moin
Ich überlege das gleiche zu machen. Wie viel Durchfluss hast du mit den 300 Löchern ?

Sehr coole Idee übrigens.

Schöne Grüße Daniel
 

mkburg

Mitglied
Hallo,

die 300 Löcher haben eine Durchflussfläche von 236 cm², etwas mehr wie 2x 110'er Rohre.
Daher die Anzahl.

Im Sommer hatte ich eine 20 000 l/h Pumpe am laufen, dass ging ohne weiteres, dieses Jahr will ich eine weitere Pumpe anschließen zum Test um zu sehen was mein Filter schafft.
Zwischen den beiden Kammern hatte ich 2 cm Niveauunterschied.

Michael
 

Rascal23

Mitglied
Hallo Michael,

ich kann den Sinn nicht ganz erkennen.
Was soll die 300er Regentonne bewirken und warum füllst Du das Helix
nicht direkt in den IBC ?

Gruß Micha
 

mkburg

Mitglied
Hallo,

in dem Zwischenraum sind die Pumpen und die UVC Lampe platziert.
Die erste Abtrennung hat auf Dauer nicht gehalten, Da war dass die günstige Variante.

Michael
 

Gummibaer

Mitglied
Wir haben dieses Jahr uns auch eine 2te Filterstrecke dazu gebaut, um einfach einiges an Biologie mehr zu haben und auch ein Falle eine redutanten Biofilter zu haben.
Wir haben diesen auch aus 3 IBC gebaut im ersten sind Bürsten (falls mal das Vlies vom Vorfilter reißt, was zwar noch nie passiert ist, oder man es zu spät bemerkt wenn es zu Ende ist) im zweiten ist die Hälfte Japanmatten und die andere Hel-x belüftet mit zwei 60cm Ringe.
Der dritte ist im oberen Teil (rieselebene) mit BioCrystal (original Ogata) und im unteren Teil wieder Hel-x dieser wird auch mit zwei 60cm Ringe belüftet.
Zwischen drin ist noch ein Wärmetauscher untergebracht.
Ab da geht es dann per Schwerkraft zurück in den Teich.
 

Anhänge

Oben