Koi aus dem Teich gesprungen

Axel Hanss

Mitglied
Ach Leute.....

ich glaub, mein Kleiner macht nichts mehr lange.
Er hat seit zwei Tagen nichts mehr gefressen, liegt nur noch am Grund und bewegt sich kaum.
Beim Atmen, (sagt man das so bei Fischen?) bewegt sich nur noch eine Kieme. Die andere ist seit letzter Nacht komplett zu.
Außerdem hat er noch mehr gelbliche Stellen bekommen.
An diesen Stellen wächst ein haariger, pelziger Überzug mit etwa 5mm langen Haaren.
Sieht aus wie Schimmel.

Tut mir in der Seele weh ihn so zu sehen.

Hab ihn als kleinen Racker bekommen mit so 10cm.
Nach zwei Jahren wächst einem so ein Tier dann schon ans Herz wenn man ihn aufwachsen sieht. Sieht wie er größer wird, welche Vorlieben er hat und mit welchen anderen Bewohnern er sich besser versteht und mit welchen nicht so.

Könnt fast heulen....
 

konny

Mitglied
Hallo Axel,
das was Du mit Pilz beschreibst ist ein einzelliger Parasit der sich auf und in defekte Haut setzt und gerne geschwächte Tiere befällt.
Dieser Parasit bohrt sich in das Fleich und sondert ein Toxin ab welches den Wirt vergiftet. Er mag kein Salz und es gibt diverse Mittel. Fast alle Mittel gegen Einzeller töten diesen ab, kurze intensive Salzbäder ebenfalls.

Leider sehe ich die Chancen nicht hoch, gib aber nicht auf, das wäre am Ende für Dich das schlimmste. Manchmal hilft es alles gegeben zu haben auch wenn man den Kampf verliert :(
 

hermann0817

Mitglied
Medifin und Belüftung, dann wäre es doch gut - das zwei Wochen hintereinander fertig, hatte ein ähnliches Problem dieses Jahr - Reiher hat Koi aus dem Teich geholt, Koi verletzt (Bauchdecke etwas offen und Schuppen verloren) in Quarantäne mit Medifin und Sauerstoff -> Fisch nach 3 Wochen wieder fit und quick lebendig
 

Axel Hanss

Mitglied
Hallo Leute,

danke für eure Hilfe und guten Tipps.

Ich hab lange nicht mehr geschrieben, da ich nicht voreilig über Besserung oder Verschlechterung schreiben wollte.

Mein letzter Beitrag war ja, das ich glaubte er macht es nicht mehr lange.

Danach ging es ihm aber wieder besser. ich hatte ihn von den anderen Fischen ja separiert und ein-zwei Tage später schwamm er wieder munter im Teich. Keine Ahnung wie, aber er ist durch, oder über, die Barriere gekommen die ich einsetzte um ihm eine ruhige Umgebung zu schaffen und er zog wieder zusammen mit den anderen seine Bahnen.

Nach und nach löste sich dann die verletzte Haut. Die Wundheilung verlief gut. Er sah zwar aus wie ein Zombi wenn er durch den Teich schwamm und die alten Hautlappen rechts und links an seinem Körper nachgezogen wurden, aber er machte einen fitten Eindruck und es bildete sich eine neue Haut.

Dann fielen diese alten, von Bakterien zerfressenen Hautlappen ab und die neue Haut sah eigentlich ganz gut aus.
Endlich hat er das schlimmste überstanden und es geht wieder aufwärts.

So dachte ich mir.

Aber leider hat er keine Nahrung mehr angenommen.
Sechs Tage ist es nun her das er das letzte Mal gefressen hat.

Heute morgen dann hab ich wieder gefüttert und alle haben sich wie Wild darauf gestürzt. Nur mein Sanke nicht.
Er schwamm einfach ganz normal durch den Teich und hat sich für das Futter nicht interessiert. Er machte keinen kranken Eindruck mehr. Also machte ich mir auch keine Sorgen und dachte mir einfach, er braucht eben noch etwas. Morgen oder übermorgen frisst er wieder.
Er ist ja wieder fit und aktiv.

Jetzt , 4 Stunden später hab ich nochmal nach ihm gesehen.

Tja Leute..... er hat es leider doch nicht überstanden.

Ich fand ihn Tod am Grund des Teiches auf der Seite liegend....

Echt traurig, nachdem er solange und so hart um sein Leben gekämpft hat.
Aber schlussendlich hat die Natur doch noch ihren Tribut gefordert und ihn mir einfach weg genommen.

ich kann es noch gar nicht wirklich fassen. Ist eher wie ein Traum und ich habe das Gefühl, dass heute Abend, wenn ich gemütlich am Teich sitze und ein Bierchen trinke, er weiterhin fröhlich seine Runden zieht.

Wahrscheinlich verzichte ich aber heute auf mein Bierchen am Teich....

Gruß, Axel
 

Martin69

Mitglied
Tja , das ist immer blöd wenn man Tiere verliert , aber die anderen Fische werden dich und dein Bierchen vielleicht heute Abend vermissen :wink:
Kopf hoch , geht weiter ..
 

Axel Hanss

Mitglied
Danke,

hätte nie Gedacht das ich für einen Fisch mal mehr als nur "Appetit" empfinden könnte.
Aber nach zwei Jahren wächst einem so ein Tier schon irgendwie ans Herz.

Vielleicht hast du recht. Ich geh mal raus an den Teich und sag Hallo.
 

Mario1

Mitglied
Hallo Axel,
tja, dass kennen wir hier alle nur zu gut und es gehört leider auch zu unserem Hobby :cry: . Schade, dass er es nicht gschafft hat.
Caio, Mario.
 

Axel Hanss

Mitglied
Hallo Mario,

Da hast du wohl recht.
Meine Freundin hat geheult wie ein Schlosshund und ich dann logischerweise auch.
Nicht lachen, aber wir haben ihm wirklich einen Holzsarg besorgt und ihn dann bei uns im Garten bestattet.
Traditionell mit Räucherstäbchen und ihm noch etwas zu essen mit auf den Weg gegeben.

Jetzt gehen wir demnächst in eine Koi-Farm und besorgen ein oder zwei neue damit unser Kohaku nicht so alleine ist.
 

Mario1

Mitglied
Axel Hanss schrieb:
Jetzt gehen wir demnächst in eine Koi-Farm und besorgen ein oder zwei neue damit unser Kohaku nicht so alleine ist.
Hallo Axel,
versäume bitte nicht, ein paar Fotos von der Koifarm zu machen (und sie nat. hier einzustellen!)!
Und viel Spaß (und Obacht!) beim Aussuchen.
Ciao, Mario.
 

Axel Hanss

Mitglied
Werd ich machen. :D

Wir haben schon ein paar gefunden.

Wir nach Saitama oder Chiba prefecture gehen. Ist so ne Stunde von hier entfernt. Tokyo ist extrem teuer.

Was meinst du mit Obacht ?
 

Mario1

Mitglied
Axel Hanss schrieb:
Was meinst du mit Obacht ?
Hallo Axel,
damit meine ich z.B.:
-wie sieht es beim Händler aus (Sauberkeit, stehen vielleicht schon irgendwo Medikamente rum(?), etc.)
- Gesammteindruck der Anlage (sind kranke Tiere in der Anlage (?), Gesammteindruck des Bestandes)
- und zu guter letzt die Auswahl deines (od. deiner) neuen Tieres (abgesehen von deinem Geschmack sollte eine schöne, spindelförmige Figur, ein breiter langer Kopf, ein dicker Schwanzansatz und eine ausgeglichene Farbverteilung im Ansatz zu erkennen sein. Keine Blessuren, Entzündungen, fehlende Schuppen od. eingerissene Flosssen)
Wirst du eine Quarantäne mit dem Neuen machen!
Ciao, Mario.
 
Oben