Modern Koi Blog mit M. Kammerer

Andi McKoi

Mitglied
hallo,

wenn ich einen trommelfilter als mechanischen filter habe und anschließend als erste und letzte kammer bewegtes helix habe, dann sollte mir natürlich klar sein, das da noch feinpartikel durchgehen und wieder im teich landen, welche nimmer erfasst werden. egal wie oft sie durch den filter gehen.

da lässt der trommler einfach noch zu viel an "staubschmutz" durch. deswegen finde ich, das egal ob bewegtes oder statisches helix, direkt nach dem trommler keinen sinn macht. denn beim bewegten helix wird dieser "staubschmutz" nicht erfasst und landet im teich.
bei statischem helix direkt nach dem trommler setzt es sich zu schnell zu und habe dann gammel in meinem biofilter. oder ich muss es immer so oft spülen, das ich immer wieder eine bakterienbildung hemme.

ich finde, wenn man seinen teich mit trommelfilter betreibt, ist die idealste lösung, wenn ich nach dem trommel bewegtes helix habe und anschließend noch eine biokammer mit ruhenden filtermedien wie z.b. japanmatten. so fangen die japanmatten noch den feinen staubschmutz ab, wo sie dann von den bakterien abgebaut werden können.

ich betreibe meinen teich z.b. mit einem vliesfilter mit anschließender biokammer aus helix und einer zweiten biokammer mit matallamatten. dann zurück in den teich.
wobei der vliesfilter widerrum so fein filtert (20my), das ich die biokammer mit japanmatten garnicht bräuchte, im bezug auf die feinfilterung. aber natürlich für den schadstoffabbau wichtig sind.
 

Hi-Shusui

Mitglied
Ich betreibe ja nach meinem TF einen Beadfilter.
Dieser Filter wird jede Woche gespült. Was da an Dreck rauskommt würde ich nicht in einer Bio haben wollen. Der Trommler lässt mehr durch als man denkt/möchte

Man sieht ja auch wie z.b. diese "hybrid-riesler" (tropf und getaucht) sich zugesetzt haben wenn die mal einmal im Jahr gereinigt werden. Deshalb ist Andys Ansatz glaub ich garnicht so verkehrt 8)
 

Hoshy

Mitglied
Moin
Ganz mein Reden,nicht immer alles als gegeben hin nehmen,sondern auch selber denken und mit offenen Augen gehen.
 

wekoi

Mitglied
den Büstenfilter der im Blog gezeigt wurde möchte auch nicht zahlen müssen die 10000 Minimum würde ich anders verwenden .
 

Bernd82

Mitglied
Ich hab nach meinem Umbau des Filters nun für mich eine geile Filtrationslösung mit hilfe von "Karl der Koi"(Ralf Genselein) gebaut...

Ich habe mir nen Einhängetrommler (XS 400 von Polymare) in Schwerkraft hinter meine Sammelkammer gesetzt.
Von da aus wird mein Bioreaktor als Nebenstrecke gespeißt und die Hauptstrecke geht dann zu meine Pumpe die dann hoch in meinen 500er Mamo V-Flieser pumpt.
Den Mamo habe ich ca. 90cm über Teichniveau gestellt !
Von da aus geht´s in Schwerkraft zurück in den Teich.

Grund des Umbau´s war, dass ich zuletzt einen Fliesverbrauch von 50m/Woche hatte :shock: :evil:

Seit dem Umbau hab ich nur noch nen halben Meter in der Woche !!!
Aber genau kann man es ja erst wieder sagen,
wenn das Wasser wieder wärmer ist !
Fazit:
So ein klares Wasser kenne ich sonst nur noch aus dem Wasserhahn :p :p :p

Ich würde mir keines Falls nen Bürstenfilter montieren...
Ich will die Drecklerei nicht.
Auch wenn ein Koiguru darauf schwört und gutes Marketing macht !
 

Rascal23

Mitglied
Moin,

ich finde mit den MK-Blogs ist es wie mit diesem Forum.

Man muß immer zusehen, was für einen selber, den Teich, der Filteranlage
und natürlich den Koi am besten paßt und ist.

Ich finde die MK-Blogs sehr informativ und interessant.
Man lernt dadurch auch mal andere Teiche und Filteranlagen kennen.
Aber trotzdem teile ich nicht Alles 1:1 und würde es umsetzen.

Ebenso, wie mit diesem Forum !!!



Gruß Micha :)
 

cmyk

Mitglied
Ich persönlich stehe eher auf die Blogs vom Harald Bachmann, sehr informativ mit ganz viel Insiderwissen das er auch gerne weitergibt.

grüssle
Holger
 

Hi-Shusui

Mitglied
cmyk schrieb:
Ich persönlich stehe eher auf die Blogs vom Harald Bachmann, sehr informativ mit ganz viel Insiderwissen das er auch gerne weitergibt.

grüssle
Holger
MK ist aber dekorativer :D
HB redet seeeeehr viel :shock: aber trotzdem wirklich interessant :idea:
 

Floration

Mitglied
Hallo.
Also ich finde die Blogs/Videos auch echt interessant. Gerade für mich als absoluten Neuling was das Thema Kois angeht sind die Videos ein guter Anreiz. Kam schon oft vor das er Dinge erklärt hat worauf man achten muss die ziemlich banal sind und sehr leicht in der Praxis umzusetzen sind. auch was das Teich bauen angeht. Schnell mal einen Durchmesser zu klein genommen und schon hat man das Problem. Viele Sachen der ich vielleicht ohne die Anregungen keine Beachtung in der Planung geschenkt hätte.

Klar, es gibt viele Sachen wo andere Koi-Halter anderen Meinung sind, Aber das ist in jeden Hobby so. Man kann es auch nicht jeden recht machen, da jeder seine eigene Meinung hat und das ist auch gut so.

Und zum Thema "seine Stimme". Wenn ich hier auf Arbeit in der Pause die Videos anmache verdrehen schon manche die Augen. Aber da müssen sie jetzt leider durch. LACH!!! Ich persönlich hoffe das noch viele weitere Videos/Blogs kommen werden, denn ich fange gerade erst an.
 

Borko23

Mitglied
Was mir persönlich gut gefällt ist, wenn er Kundenteiche zeigt. Man kann Ideen sammeln zur Gestaltung von Teichen.

Und es ist sehr interessant, wieviele Teiche von "Teichbauern" gebaut sind trotzdem massive Fehler gemacht wurden, z.B. Teich mit über 100.000 Litern und nur 2 Bodenabläufe.

Man muss wirklich aufpassen wer sich Teichbauer nennt, sonst zahlt man total drauf und man kann später nochmal alles umbauen. :twisted:
 
Oben