Ozon im Bürstenfilter

Münsteraner

Mitglied
Dein Problem sind Schmodderstellen im Teich. Da hilft dir die Behandlung des Wassers im Filter gar nichts. Das ist so ähnlich, als ob du Dreck auf der Außenseite deines Fensters hast und du versuchst jetzt von innen zu putzen. Quatsch, oder?

Ozon bläst man nicht in den Filter! Wenn deine dreckabbauenden Bakterien (Partikel aus z.B. Futterresten und Koi-Kacke) in deinem Filter nicht leben können, dann werden sie ihr Leben im Teich/Freiwasser führen. Also direkt bei den Fischen. Und Nitrit bekommst du dann als Zugabe obendrauf.

Sieh zu, dass du die Schmodderecken weg kriegst. Du kannst z.B. Blubbersteine dahin legen oder eine Strömungspumpe, die da hinbläst. Dann geht der Dreck in Schwebe und geht hoffentlich in den Filter. Das kannst du auch alles im Intervallbetrieb machen. dann kostet es fast keinen Strom.

Ozon ist nur die Politur. Die kommt nach der Autowäsche.
 

KOI17033

Mitglied
Danke Münsteraner,

beser hätte ich es ihm auch nicht sagen können. Das hast du ihm schon gut erklärt und ich finde es auch gut, dass es auch andere so sehen, dass man als Erstes dem Übel an den Schopf greifen muß.

Biofimon,
deswegen empfehle ich dir die Geschichte beim Koiratgeber mit der Strömung genau zu beschäftigen.

Interessant wäre es zu Wissen, wie klar dein Wasser ist. Kannst du den Boden des Teiches sehen und die Gammelecken.
Ansonsten hätte ich schon eine Idee, wie du "zwei bis drei Fliegen mit einer Klappe schlagen könntest".

Gruß Hartmut
 

Bifimon

Mitglied
Das Wasser ist bis auf den Grund klar.
Strömung und Belüftung wurde in der Vorsaison auch optimiert. Ich kann nicht sagen, ob es dieses Jahr wieder ausbricht. Ich bin nur gewillt, alles zu tun um es zu vermeiden.

Ich wohne in einem Mietshaus. Mein Vermieter möchte das die Steine dort bleiben wo sie sind. Einfach wegmachen klappt nicht, wir reden hier von 2,5 Tonnen Steinen die dort eingenbaut wurden. Von weintrauben-bis mirkrowellengröße sind alle Größen Vertreten.

Optilk siegt hier über Funktionalität
 

Münsteraner

Mitglied
Bifimon schrieb:
Vielen Dank
Ozon ist vom Tisch. Ihr habt recht. Erst einmal werden die Probleme angegangen.
Kauf dir ne Highblow 40 (34 Watt) und mach ein paar Ausströmer an die neuralgischen Stellen. 5 Minuten alle 4 Stunden muss das Teil dann an sein und der Drops ist gelutscht.
 
Oben