Stagnierendes Leitungswasser und Systemtrenner

Dänu

Mitglied
Entschuldigung……aber der Input kam nicht von mir!


NÖ. 2 l sehr mäßig belastetet Wasser können einem Teich nichts anhaben. Komm aus deiner Spielzeug Innenhälterungs-Aquarienwelt raus. Das hier ist Teich. Da könnte ich sogar reinkacken. Da passiert trotzdem nichts. Weil die Verdünnung zu stark ist und im Pflanzenfilter viel zu viele Feinde der Bakterien lauern.
Der gut geführte Koiteich hat eine aerobe Keimzahl von 10‘000 KBE/ml, pro Liter wären das bereits 10 Millionen und in 55‘000 Liter Wasser 550 Milliarden.

Die aerobe Bakterienzahl pro Gramm Stuhlprobe eines Menschen beträgt ca. 10 Milliarden KBE. Ein gesunder Mensch hinterlegt pro Abgang 200g was die Gesamtzahl dieser Portion von 2 Billionen oder 2‘000 Milliarden ergibt.

Ob da wirklich nichts passieren würde…………..? Ich werde es auf jeden Fall nicht ausprobieren!

Übrigens.....werden die anaeroben Bakterien mitgezählt, ist 1 Gramm Stuhlprobe mit 1 Billion KBE belastet.

Gruss Dany :lol:
 

phil

Mitglied
hi,
ich glaube nicht, dass münsteraner gerade am teich hockt... :lol: :lol: :lol:
würde ich auch nicht machen...aber ich glaube auch, dass da nix passieren würde oder dass das häufchen meine 100tl kippen lassen würden.
wieviel käckert ein (z.b.) 60er koi am tag?

edit sacht: ok...jetzt wird´s komisch :lol: :lol: :lol: :lol:
 

Hi-Shusui

Mitglied
phil schrieb:
hi,

wieviel käckert ein (z.b.) 60er koi am tag?

edit sacht: ok...jetzt wird´s komisch :lol: :lol: :lol: :lol:

:D Kommt doch darauf an wie viel du vorne rein gibst und wie gut dein 60er das vor dem käckerchen verdauen/umsetzen kann. :D
 
Oben