TF Sieb reinigen

Bernd82

Mitglied
@ Hans...
Was für ne UVC hast dann da drin ?

@wekoi...
hast du ne Edelstahl-, oder Kunststoff-Gaze ?
 

jodi

Mitglied
Moin,

ich hab eine Edelstahl Gaze von Wiremesh.

Zuerst hab ich es mit Vitamin C probiert, allerdings war ich mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden. Seitdem verwende ich nur noch Salzsäure, was bei mir den größten Nutzen hat. :D

LG
Johannes
 

ThorstenC

Mitglied
Bevor..man irgendwelche Chemikalien auf irgendwelche Materialen pinselt, sollte man sich ggf. einmal über die Verträglichkeit informieren.

Viele....Kunststoffgewebe sind nicht säurebeständig- oder vertragen eben einige Säuren/ Konzentrationen nicht.
Da gab es ja schon Fälle, wo der TF Hersteller sein Kunststoffgewebe als säurebeständig deklariert und der Kunde es dann mit HCL zum Schmelzen brachte.

Ebenso "Edelstahl" gibt es ja in diversen Legierungen....mit unterschiedlichen "Säureverträglichkeiten".
Insbesondere bereits einmalig Salzsäure bringt das umgangssprachlich genannte "V2A" dauerhaft zur Korrosion.
:wink:

googel

Entkalken des Siebgewebes vom TF
 

Münsteraner

Mitglied
Das Lavair Edelstahlgewebe kann Salzsäure 30% zumindest mal gut vertragen. Nicht anders ist es mit dem Kunststoffgewebe des alten KC-30.

Mit pinseln habe ich auch angefangen. Der Bügelwäschebefeuchter meiner Frau tut aber viel besser seine Dienste. Sollte man nur vor dem Zurückstellen unbedingt die Flüssigkeit wieder austauschen :lol:

Kärchern ist aber die ultimative Reinigung. Seit ich damit angefangen habe, kommt die Salzsäure höchstens noch 1 mal jährlich zur Anwendung.

Salzsäure und barfuß laufen ist übrigens eine aufregende Angelegenheit. Ein Heidenspaß! Da ist man schneller mit dem Fuss im Wasser als bei der Reise nach Jerusalem auf dem Stuhl. :lol:
 

Ongi

Mitglied
Hi,das mit dem Vitamin C hab ich auch ausprobiert,war aber nicht zufrieden. Dann mit einem kleinen Hochdruckreiniger hat es super funktioniert. Trommler ist ein PP50.
 

Bernd82

Mitglied
Mir ist das bei meinem Polyamid-Gaze etwas zu gefährlich...
Wie sieht es mit der betändigkeit von Polyamidgeweben denn aus ?
Weiß das jenmand ?

Sind die denn Salzsäure (35%) oder Wasserstoffperoxyd beständig ?
Ascorbinsäure bringt nichts :cry:
 

OlympiaKoi

Mitglied
Bernd82 schrieb:
Mir ist das bei meinem Polyamid-Gaze etwas zu gefährlich... Wie sieht es mit der betändigkeit von Polyamidgeweben denn aus ?
Polyamid (PA6) ist nicht salzsäurebeständig (10%) und auch nicht beständig bei Wasserstoffperoxid (30%)!

Grüße,
Frank
 

flex

Mitglied
Hallo Bernd82,
die chemische Beständigkeit von Kunststoffen ist nicht zu unterschätzen
und zum Teil werden haarsträubende Empfehlungen zur Reinigung ausgesprochen.
Dabei kommt es natürlich auch auf die Konzentration, Einwirkdauer und Temperatur an.
Das hier angesprochene Polyamid kann bedenkenlos mit
haushaltsüblicher Zitronensäure, Ascorbinsäure oder Salizylsäure gereinigt werden.
Eine Reinigung mit Chlordioxid oder Essigreiniger kann schon Auswirkungen auf die Zugfestigkeit des Materials haben,
die Behandlung mit Salzsäure >10% wirkt zerstörend.
Wer schnell seinen Flow erhöhen will,
kann einige Spritzer reine Salzsäure (z.B 30%) oder Wasserstoffperoxid aufbringen,
das brennt auch schonmal ein Loch ins Gewebe, was den Durchfluss aber erheblich erhöhen kann.
Gleiches gilt auch für salpetrige Säure z.B. aus der Ozonproduktion oder Kaliumpermanganat.
PA6/6.6 ist nur stabilisiert (pigmentiert z.B. durch Ruß) UV beständig.

Im Übrigen ist Nylon als Filtermaterial im Nassbereich nur bedingt geeignet,
da die hohe Wasseraufnahme bzw. Quellverhalten die Gewebestruktur beeinflusst.

Für Reinigungsmaßnahmen immer an die Empfehlung des Herstellers halten, dann sollte auch nichts schief gehen.

Grüße FLEX
 
Oben