Yoshikigoi Koi Farm, Erfahrungen?

KOI & Co - Alles für den Koi und seinen Teich

Teichsieber

Mitglied
Dann solltest Du erst mal was ersteigern oder verstehe ich etwas falsch?
Offiziell kann man wohl nur ersteigern, deshalb die Frage ob es da auch andere Möhlichkeiten gibt und man findet kaum Infos zu den Koi selbst, bzw. Erfahrungsberichte. Bei Europas größtem Koi Züchter hätte ich mehr Beiträge über Koi in den Foren erwartet. Schade, denn die Koi machen einen sehr guten Eindruck, mal abgesehen vom "KHV/CEV frei", aber ich bin kein Freund von Auktionen.
 

Fred S

Mitglied
Du kannst ja auch erstmal sein großes dickes Buch lesen was er voriges Jahr rausgebracht hat, das ist schon mal ein Anfang - wie eine Unterhaltung mit Ihm ohne Ihm. Da bekommst du schon mal nen ersten Eindruck vom Betreiber der Farm :D:D:p
 

hansemann

Mitglied
Ich kenne die Farm in Polen,
sehr professionell, wie dort gearbeitet wird und Jos ist natürlich auch ein absoluter Profi, ergänzt mit dem immer gut gelaunten Ernst ein tolles Team.
Mir persönlich gefallen seine Ochiba sehr gut, ich habe 2 Stück, einen als Nisai und einen als Tosai über einen Bekannten "auf Bestellung" gekauft.
Probleme bei der Vergesellschaftung konnte ich nicht feststellen. Häufig wird die Endgröße der Yoshikigoi bemängelt, meine beiden Fische lagen beide mittig im 3-stelligen Bereich, das Doitsu Nisai Weib hat jetzt sechsjährig um die 65 cm, also in der Tat kein Riese. Der Wagoi Ochiba ist jetzt Nisai und hat ca. 50 cm mit sehr guter Hautqualität und body, dieser Fisch bereitet viel Freude.
 

Münsteraner

Mitglied
Ich war auch schon auf der Koifarm von Jos und Ernst. Die Farm ist Tiptop in Ordnung. Ich liebe die Holländer! Allerdings kann ich es schicht nicht mit den Japanischen Farmen vergleichen. Da war ich halt noch nicht. Besonders beeindruckt hat mich der Zuchttierteich und das Koihaus mit den VHQ Nachzuchten. Da glänzt und blinkt es wie verrückt! Aber das ist nicht meine Preisliga... Ein Besuch auf der Farm ist auf jeden Fall empfehlenswert!

Bisher habe ich recht gute Erfahrungen mit den Yoshikigoi aus den Auktionen gemacht. Ich habe aber auch noch keine Konishi, Daiichi oder sonst was gehabt. Ich sehr es halt nicht ein tausende von Euro in Fische zu stecken. Man schläft einfach ruhiger, wenn da nicht bei jedem kleinen Zipperlin tausende von Euro auf dem Spiel stehen.

Hier mal ein Bild: Bis auf den Orangenen rechts ist alles von Jos Aben...

20190907_104318.jpg

Den Soragoi in der Bildmitte habe ich 2017 als Nisai mit 41 cm gekauft. Hier das Bild von damals aus der Auktion zum Vergleich.

214-Soragoi-41-cm-Nisai-AH-3 2017.jpg

Dürfte aktuell so um die 65 cm haben. Farbe und Körperform hat sich wunschgemäß entwickelt. Nächstes Jahr hat der sicher die 70 cm.


Die Wachstumsgeschwindigkeit finde ich OK. Von sagenumwogenen 50 cm pro Jahr bin ich aber Lichtjahre entfernt. Ich mäste & heize aber auch nicht. Die Hautqualität finde ich sehr gut.

Dass man in Holland den Standort nicht betreten darf liegt meiner Meinung nach daran, dass man sich mit den Besuchern ganz schnell mal die Seuche ins Haus holen kann. Wie schnell kann ein Konkurrent mal ein Fläschen mit KHV ins Becken kippen?
 
Im Vergleich zu einem möglichen Besuchsangebot in den Niederlanden sollte der Besuch durch Interessenten in Polen überschaubar sein. Daher dürfte in Polen das Sicherheitsrisiko jeglicher Art deutlich niedriger sein.
 

Münsteraner

Mitglied
Im Vergleich zu einem möglichen Besuchsangebot in den Niederlanden sollte der Besuch durch Interessenten in Polen überschaubar sein. Daher dürfte in Polen das Sicherheitsrisiko jeglicher Art deutlich niedriger sein.
Geht so. Wenn in Holland was passiert, macht man alles leer, Ozongenerator auf Volldampf und in einer Woche ist der Spuk vorbei. Das ist in Polen nicht möglich. Dann wäre Yogishigoi Geschichte. Ich wundere mich schon, dass sie Leute auf ihre Farm lassen.
 
Oben