3. Anlauf - Umbau auf Schwerkraft - Doku

Teich4You

Mitglied
hermann0817 schrieb:
Alles auf Anfang!

Es gab ne kleine Krisensitzung daheim...

hab die Ideen und Vorschläge vorgetragen..."nix mit DN200 oder sonst was"

Kompromiss ist jetzt:

ganz normal 4x 110er Ausgang vom Trommelfilter zur Biokammer - von der Biokammer...immerhin...6x 110er Leitung zur Pumpenkammer.

Sorry Florian, dass ich nun deine Zeit für nix in Anspruch genommen habe...jedenfalls, was die Durchführungen angeht....da is kein rankommen...ich muss aufpassen, was ich zu hause sage wenn es um den Teich geht...
:D

Ich bin dir sehr dankbar für deine Hinweise und deine Mühe mir Wissen einzuhauchen :)

Ich lass das jetzt erstmal alles sacken und sehe dann weiter.
Verstehe ich nicht ganz was daran "Kriese" ist aber .... naja. Lass mal sacken.
 

Teich4You

Mitglied
Ich bin ein Freund der simplen Dinge.
Wenn du eine Leitung gelegt hast, würde ich einfach eine Elektrische Wasseruhr dranhängen und dann jeden Tag eine gewisse zeit laufen lassen. So das du auf circa 10% Wasserwechsel die Woche kommst. Oder je nachdem wie du es für richtig hälst.
Wenn du einen Trommelfilter hast ist das Halten eines bestimmten Pegel nicht zwingend Notwendig.
Wie gesagt, das fände ich einfacher.
 

hermann0817

Mitglied
Ich hab noch eine andere Idee...ich kann ja zwei Spülpumpen über die Steuerung des Trommlers schalten und jedes mal wenn die eine spült schickt die andere Frischwasser nach.
Sollte auch funktionieren oder?
 

Teich4You

Mitglied
hermann0817 schrieb:
Moin.

Aber es ist doch gerade wichtig, dass ich einen bestimmten Pegel beim Trommelfilter halte oder nicht?
Wie schnell soll der Pegel deines Teich den fallen, dass der nicht mehr funktioniert?

hermann0817 schrieb:
Ich hab noch eine andere Idee...ich kann ja zwei Spülpumpen über die Steuerung des Trommlers schalten und jedes mal wenn die eine spült schickt die andere Frischwasser nach.
Sollte auch funktionieren oder?
Da bin ich überfragt.
 

hermann0817

Mitglied
Na an heißen Sommertagen ohne Regen geht das fix.

Oder ich schließe die Spülpumpe vom Trommelfilter einfach die Frischwasserleitung an und dann sollte es genügen oder?
 
Hallo,
wenn Frischwasser, dann zum Nachfüllen und Reinigung mit Teichwasser. Ist ja auch - wenn auch ein kleiner - Teilwasserwechsel
Falls Du dauernd zuhause bist- nicht auf Montage oder ähnliches - kannst Du ja "von Hand" auf den gewollten Teichlevel auffüllen. Aufpassen, dass das alte Wasser im Schlauch vorher rausgespült wird. Wegen Bakterien und so....
 

hermann0817

Mitglied
Ok.

Dann spar ich mir das ganze Gedöns mit der Frischwasserleitung und hole im Sommer den Schlauch raus und fülle nach - bitte keine zweideutigen Gedanken -

spülen mit Teichwasser.
 

Teich4You

Mitglied
hermann0817 schrieb:
Ok.

Dann spar ich mir das ganze Gedöns mit der Frischwasserleitung und hole im Sommer den Schlauch raus und fülle nach - bitte keine zweideutigen Gedanken -

spülen mit Teichwasser.
Und im Winter?

Ich halte es schon für sinvoll eine allzeit verfügbare Frischwasserleitung zu installieren, wenn man einen Teich NEU baut.
Nur würde ich es halt einfach mit einer elektrischen Zeitschaltuhr regeln, die täglich Wasser zuführt.

Bevor der Trommelfilter nicht mehr arbeitet müssen schon etliche Zentimeter abfallen. Das kann man zur Not auch noch per Hand nachsteuern.

Im Sommer waren das durch Verdunstung und Spülungen alle 3-4 Tage 1-3 Zentimeter. Da versagt aber noch kein Trommelfilter.
 

hermann0817

Mitglied
Ja ich werde beim Filterbau erstmal eine Zuleitung für Frischwasser legen, ob ich es dieses Jahr schaffe vom Haus aus zum Teich eine Leitung zu legen, muss ich sehen.
 

hermann0817

Mitglied
Dann werde ich den Trommler separat spülen lassen mit Teichwasser und nachfüllen mit Frischwasser....wie ich das dann letztendlich mache, ob mit Sensor oder eben nem Wasserzähler, muss ich mir noch überlegen.

Danke für eure Tipps hier und auch per PN
 

ahasch1970

Mitglied
Hi,
wie viel Spülwasser verbraucht euer TF denn ?
Im Winter geht das locker eine Woche kein Wasser nachzufüllen.

Aber Wasserwechsel macht doch so wie so...

Im Sommer muss man öfter WW machen und ich bin tatsächlich jeden Tag am Pond und drehe halt mal den Wasserhahn auf
:wink:
Kai
 

hermann0817

Mitglied
Moin Leute.

Es juckt schon in den Pfoten und ich bin voller Tatendrang, ich hoffe, der Winter geht jetzt bald nach hause :D

Material ist soweit schon fast alles da.

jetzt kann es warm werden, damit die Fische in den Pool umziehen können und ich endlich loslegen kann.

Nochmal eine allg. Frage:

Wie viel Hel-x (schwimmend/schwebend) kommt in eine Biokammer? also das Verhältnis?

LG und danke für eure Antworten.
 

Hoshy

Mitglied
Moin
Laut M.K. soll die Kammer voll mit Hel-X . Die meisten machen aber nur so viel rein,das es sich noch gut bewegen läßt.Das sind dann so +- 50%. Jeder hält es da etwas anders.
 
Oben