Konishi-Futter unter der Lupe

der_odo

Mitglied
Für mich hat sich das Thema erledigt mit Konishi Futter. Habe im Schwimmteich wo 8 Koi drinnen sind die gleichen Kakwürste wie im kleinen Teich. Das hatte ich nicht einmal mit den 100 Namen Futter von Coppens. Kriege zwar absolut keine Werbeprämie aber meinen Koi Freunden zu liebe würde ich jeden der von den Konishi Futter begeistert ist empfehlen das er Saki Hikari oder Takazumi testet.
Leider konnte ich auch keine Verbesserung feststellen.
Da das Saki hikari von meinen Fischen am Besten angenommen wird, werde ich dabei bleiben. Ggf. noch ein leichtes Futter untermischen, um den Proteingehalt etwas zu senken.
 

austriacarp

Mitglied
Leider konnte ich auch keine Verbesserung feststellen.
Da das Saki hikari von meinen Fischen am Besten angenommen wird, werde ich dabei bleiben. Ggf. noch ein leichtes Futter untermischen, um den Proteingehalt etwas zu senken.
Füttere seit einer Woche und einen größeren Wasserwechsel wieder das Balance gelbstich bedeutend besser Wasser klarer und die riesen Kackwürste sind auch Geschichte. Wegen den Proteingehalt mache dir keine Gedanken. Von nichts kommt nichts und das Einsparen bei Konishi war nicht die große Offenbahrung außer das die Kasse klingelt bei ihnen.
 

irgendsontyp

Mitglied
Also ich habe jetzt 20 Kilo des No3 Sink verfüttert. Mein Fazit:

- Wasser ist sehr gut
- Vliesverbrauch ist aktuell auf gleichem Niveau mit Takazumi und dem Hundertnamenfutter
- Die Koi fressen es gierig - das habe ich so schon lange nicht mehr gesehen. Kann allerdings auch daran liegen, dass zu dieser Jahreszeit der Kohldampf etwas größer ausfällt als sonst

Ich glaube es werden hier auch echte Wunder erwartet. Wenn ich lese, dass die Experten hier nach 5 Kilo Fütterung bereits ein Fazit ziehen können und direkt Vergleiche mit einem anderen Markenfuttersorten in puncto Qualität, Wachstum u.s.w herstellen können , bin ich schon etwas verwundert, welche Fähigkeiten hier im Forum schlummern.

Wenn ich das Futter im Vergleich zu Black Label setze, ist das Futter im Bereich der Wasserqualität eine Sensation. Dies kann ich, da ich, bevor ich auf No3 Sink gewechselt bin 20 Kilo Black Label verfüttert haben. Mit Black Label war der Vliesverbrauch mindestens doppelt so hoch und das Wasser sah schlimm aus (bei 1.000 Gramm am Tag). Durch Black Label hatte sich ein richtiger Belag an den Teichwänden gebildet - dieser ist mittlerweile verschwunden.

Ich bin von dem Konzept begeistert, dass es die identischen Inhalte in schwimmender und sinkender Form gibt. Im Kilo für 7,49 Euro (Takazumi Gold Plus kostet übrigens 8,80 Euro im Kilo und schwimmt nur an der Oberfläche) - damit kann ich leben. Fahre die Fütterung jetzt runter und füttere bis April 2021 die nächsten 20 Kilo No3 Sink. Wenn es sich bis dahin bewährt, schwenke ich auf No3 Swim.

Viele Grüße

Daniel
 

Showa66

Mitglied
Wie ist es mit den Kotwürsten bei dir ? Meinst du auch das wenn du in den Teich schaust du blickst in eine Schlangengrube wie Fredl ?
 
Zuletzt bearbeitet:

austriacarp

Mitglied
Wenn ich lese, dass die Experten hier nach 5 Kilo Fütterung bereits ein Fazit ziehen können und direkt Vergleiche mit einem anderen Markenfuttersorten in puncto Qualität, Wachstum u.s.w herstellen können , bin ich schon etwas verwundert, welche Fähigkeiten hier im Forum schlummern.
Hast du das mit dem Wachstum rein interpretiert oder habe ich das überlesen? Bezüglich gelb Färbung und Verdauung braucht man gar keine 5 Kilo.
Ich bin von dem Konzept begeistert, dass es die identischen Inhalte in schwimmender und sinkender Form gibt. Im Kilo für 7,49 Euro (Takazumi Gold Plus kostet übrigens 8,80 Euro im
Das koster es in Aktion Takazumi kostet 8.30
Meinst du auch das wenn du in den Teich schaust die blickst in eine Schlangengrube wie Fredl ?
Also Gelb Färbung kann mit dem Teich zusammenhängen aber die Verdauung nicht. Der einzige Grund das man diese Würste nicht sieht kann nur eine Strömung sein wie in einen Gebirgsbach wie es in vielen Teichen ja der Fall ist oder man schaut nicht rein. Hatten wir ja bei der Chikara Diskussion auch schon da gab es auch welche die keinen Fettfilm an der Wasser Oberfläche gesehen haben. Darum habe ich auch ein paar Fotos von den Riesen Schlangen gemacht.
 

irgendsontyp

Mitglied
@Showa66
Insgesamt gibt es Kotwürste. Da ich einen Vliesfilter besitze, habe ich mit Würsten bessere Erfahrungen gemacht was den Vliesverbrauch betrifft.
Diese 30cm Schlangen habe ich allerdings aktuell nicht im Teich - es sind eher diese 5-8 cm Würste - hellbraun - schwimmend - welche recht zügig vom Skimmer entfernt werden. Empfinde ich aktuell nicht als störend.

Es ist allerdings sichtbar, dass das Black Label weniger Kotwürste produziert hat - dafür war der gesamte Teich in eine Kot-Patina gehüllt, welche nach und nach mittlerweile abgebaut wurde.

Diese halbdurchsichtigen Schlangen kenne ich aber aus der Vergangenheit und konnte bisher keiner Futtersorte zuordnen. Diese sind alle paar Monate mal zu sehen - diese würden mich allerdings dauerhaft stören - war aber nie der Fall.

@austriacarp
Mir ist schon klar, dass Du eben ein totaler Fan bin Takazimi bist. Anders als Du sehe ich die ganze Sache eher pragmatisch und nicht religiös. Wenn Du der Meinung bist, keine 5 Kilo für eine Aussage (welche auch immer) zu benötigen, dann ist das eben Deine Meinung - ist ein freies Land - hier kann jeder eine Meinung vertreten. Ich hoffe nur, dass die Futterentwickler etwas mehr als 5 Kilo in die Entwicklung investiert haben :cool:.
 

trischbe

Mitglied
Hallo zusammen,

möchte hier auch mal meine Erfahrungen zur Fütterung in diesem Jahr beschreiben:

Ich habe dieses Jahr 40 kg Saki Hikari Balance Sink gefüttert. Ich denke den Fischen hat es geschmeckt und sie sind auch ordentlich gewachsen. Der Preis war für mich in Ordnung, die Wasserklarheit und die Wasserwerte war nicht optimal. Außerdem hat meine Frau die obligatorischen Bäder im Teich verweigert. Grund: Riesenkackwürste. Und diese waren die bisher Schlimmsten von allen von mir über eine Saison benutzten Futtersorten (Konishi, Chikara, Aquamaster, Oiishi etc.).

Derzeit füttere ich die No 2 von Konishi. Meinem Augenschein nach ist das Wasser klarer und die Wasserwerte wurden innerhalb einer bis zwei Wochen deutlich besser. Kackwürste sind nicht mehr zu sehen.

Es scheint offensichtlich so zu sein, dass verschiedene Futter an verschiedenen Teichen unterschiedlich funktionieren.

Und nein, ich habe noch nie Takazumi gefüttert, ich habe von diesem Hersteller noch kein für mich brauchbares Sinkfutter (ausschließlicher Sinkfutter-Fütterer) gefunden.


Liebe Grüße, Jan
 

austriacarp

Mitglied
ich habe von diesem Hersteller noch kein für mich brauchbares Sinkfutter (ausschließlicher Sinkfutter-Fütterer) gefunden.
Da bin ich bei dir das Sinkfutter von Takazumi haben meine nicht gefressen. Mit Saki Hikari Growth und Balance hatte ich vergleichbares Wasser wie mit Takazumi nur hat der Preis nicht gepasst darum bin ich umgestiegen. Habe aber Schwimmfutter gefüttert. Auf Grund der neuen Bezugsquelle und der Tatsache das alles gepasst hat bis auf den Preis werde ich 2021 wieder Saki Hikari füttern.
die Wasserwerte wurden innerhalb einer bis zwei Wochen deutlich besser.
Das war bei mir auch so aber nicht weil das Futter so gut war sondern weil die Teichtemperatur um fast 10 Grad gefallwn ist und die Fische nur mehr die hälfte gefressen haben und genau deshalb ist es ganz schlimm wenn dann das Wasser optisch schlechter und gelb wird.
 

trischbe

Mitglied
Das war bei mir auch so aber nicht weil das Futter so gut war sondern weil die Teichtemperatur um fast 10 Grad gefallwn ist und die Fische nur mehr die hälfte gefressen haben und genau deshalb ist es ganz schlimm wenn dann das Wasser optisch schlechter und gelb wird.
[/QUOTE]

Ich vergaß zu erwähnen, dass mein Teich immer noch zwischen 18 und 19 Grad hat und ich immer noch nahezu die gleiche Menge wie vor der Futterumstellung füttere.


LG
 

trischbe

Mitglied
Das war bei mir auch so aber nicht weil das Futter so gut war sondern weil die Teichtemperatur um fast 10 Grad gefallwn ist und die Fische nur mehr die hälfte gefressen haben und genau deshalb ist es ganz schlimm wenn dann das Wasser optisch schlechter und gelb wird.
Ich habe immer noch zwischen 18 und 19 Grad im Teich und füttere nahezu die gleiche Futtermenge wie vor der Umstellung.


LG
 

nemo

Mitglied
Da bin ich bei dir das Sinkfutter von Takazumi haben meine nicht gefressen. Mit Saki Hikari Growth und Balance hatte ich vergleichbares Wasser wie mit Takazumi nur hat der Preis nicht gepasst darum bin ich umgestiegen. Habe aber Schwimmfutter gefüttert. Auf Grund der neuen Bezugsquelle und der Tatsache das alles gepasst hat bis auf den Preis werde ich 2021 wieder Saki Hikari füttern.
Kannst Du bitte mal die Bezugsquelle nennen?
 
Oben