Traurige Bilanz eines Koihobbys

klaus1

Mitglied
Wenn die Koi wenig Stress über das Jahr erfahren , dann geht's auch in SH !
Hier sind die Temperaturschwankungen ein echter Stress !
Aber auch alle anderen Werte müssen hier besser sein als im mediteranen Klima !!
Das sollte viel mehr kommuniziert werden !
 

michael w

Mitglied
hallo Holger,

seit Januar hab ich mal von Diskus auf Altum gewechselt.
Ich habe sie mit ca 5-6 cm bekommen und sind jetzt bei
Schätzungsweise zwischen 13 und 17 cm.
Einen Laichversuch hatten sie schon. Da ich aber mein Becken
als Schaubecken habe sind auch noch 3 Ancistrus und eine Schule
Panzerwelse und 3 sogenannte Koiskalare :lol: zu den 5 Altum
vorhanden. Becken ist 480 Liter.
 

Nicole

Mitglied
Im Moment sind die Temperaturen konstant - kalt - aber den Fischen geht´s megaklasse! Sie fressen gut. Leider ist mein Nachwuchs (ca. 5-8cm) alles Ochibas in Gefahr:

Ein Eisvogel plündert sie! Irgendwas ist immer, oder?? Naja, ich hoffe mal, das wir einen schönen Herbst bekommen und keinen allzu strengen Winter.
 

edekoi

Mitglied
Sei doch froh Nicole.
Eisvögel gibt es deutlich weniger als Koinachwuchs.

Wenn du noch 50 Karashi-Babys als Eisvogelfutter brauchst, sag Bescheid.
 

Nicole

Mitglied
Ach mann, es waren nur so 20 Stück und alles kleine hübsche Ochibas. Doof! Habe extra Babyfood gekauft, damit ich sie gut auf den Winter vorbereite und dann kommt diese Discokugel und schnuppert sie alle weg....Ich schicke ihn zu euch, wenn er mit meinem Teich fertig ist.
 

Münsteraner

Mitglied
Der Eisvogel hat mir meine Moderlieschen-Population bis auf 5 Stück alle platt gemacht. Der Kinderschutzzaun ist auch ein klasse Ansitz. Diesen Sommer haben die aber wieder abgelaicht und jetzt habe ich wieder 500 Stück.

Ich sage dann mal "Guten Appetit!"
 

Anhänge

Nicole

Mitglied
Meiner ist so entspannt und sitzt auf dem Sonnensegel...
500 Meter weiter ist ein Baggersee, da ist er normalerweise auch beheimatet und nicht bei mir :frech:
 

austriacarp

Mitglied
Re: koi

Flugfisch schrieb:
Unsere Koi sind auch nur entfernt verwand mit unserem Speisefisch Karpfen, und nur bedingt miteinander zu vergleichen.
Ja der Koi ist das was der Mensch aus den ursprünglichen Karpfen gemacht hat. Ein Karpfen auf einen sogenannten Karpfenteich wird im Jahr zwischen 10 und 20 mal im Jahr gefangen und wird beim Drill imensen Stress ausgesetzt. Das ein Karpfen so etwas Problemlos übersteht und ein Koi beim ersten mal wenn er minimalen Stress durch Transport oder einmaligen Keschern ausgesetzt ist Parasiten anfällig ist und mit ein wenig Pech daran zu grunde geht ist das was der Mensch daraus gemacht hat. Ich habe über 15 Jahre Koi und habe bis auf eine Ausnahme keinen Fisch verloren obwohl ich in einen 80 cm tiefen Teich ohne Abdeckung früher überwintert habe. Heuer habe ich mir 4 Japaner gekauft und der erste davon hat schon im Sommer das zeitige gesegnet. Diese Importierten Fische sind bei weiten nicht so Krankheits und Parasiten resisdent wie unsere Euro Koi.
 

Fred S

Mitglied
Sag ich doch, genau meine Meinung. Währe für manchen Koiliebhaber sicher die bessere Wahl mit halb soviel Problemen. Letztlich ist Farbbeständigkeit und das Aussehen das Entscheidende.
Gruß Fred
 
Oben