Baukostenvergleich Beton / PE-HD

KOI & Co - Alles für den Koi und seinen Teich
Danke für die Rückmeldung Micha !

Nur als kurze Rückmeldung, einen Plan mit ner genaueren Skizze werd ich noch abliefern.
Das war kurz und ungenau von mir beschrieben, damit ich Bodenabläufe & Durchführungen bestellen kann.
Folgt die Tage :)

Deine Filterkammer/keller ist aber "trocken" richtig ? Dann werd ich das genauso ausführen, wäre jetzt auch mein erster Gedanke gewesen.
 
Mal eine zwischendurch Frage, um die Baugrube aufmalen zu können .-)

Ich versuch grade mal den Schalstein Verbund zu machen.

Wie schaffe ich es in der Mitte die 24er Steine zu verwenden und trotzdem die Steine im Verbund zu haben?

Wie hast du das gelöst keule ? :) Verbund.jpg
 

keule07

Mitglied
Na ja, wenn Du Dir mal meine Fotos genauer anschaust wirst Du sehen das sie nicht alle im Verbund liegen. ;)
Ist prinzipiell auch nicht wichtig außer Du möchtest es nur sehr schön aussehen lassen. :cool: Steine wurden gesetzt wie sie kamen und nach
Möglichkeit im Verbund. Die Stabilität kommt später durchs Eisen und dem Beton. Man muss nur darauf achten das die Ecken geschlossen
sind (oder mit zusätzlichen Brettern verschließen) und wenn Steine in der Länge geschnitten werden müssen (und das muss man immer) diese
saugend passen, damit kein Beton beim einfüllen ausläuft. Die Baugrube unbedingt größer machen damit Du vernünftig arbeiten und bewegen kannst.

Ich habe damals meine Wände mit Eisen komplett gesetzt und die Steine dabei mit günstigem Fließenkleber fixiert/verklebt und anschließend
mit geliefertem Fertigbeton (LKW mit Rohrpumpe) verfüllt. Waren für die Filterkammer zwei Tage Steine + Eisen setzten und 1,5h zu dritt Beton
einbringen.
 
Danke für die Tipps :)

Da ich Maschinenbauer bin konnte ich das nicht auf mir sitzen lassen ;) Habe jetzt auch einen richtigen Plan wie ich die STeine mit möglichst wenig verschnitt genau übereinander bekomme :) Macht evtl das Verfüllen einfacher.

Hier mal ein bild von der Planung - Irgendwelche einwände ?

Thema Bodenabläufe - Wie habt ihr die Verlegt? In anderen Threads habe ich mehrfach gelesen:
Rohr einkleben, 30° Winkel -> unter Fundamenthöhe, Winkel 30° dann gerade mit leichter Steigung zur Pumpenkammer, dort mit 3x30 oder 2x 45 wieder durch die Platte?
Oder um Platz zu sparen -> Rohre Links neben die Pumpenkammer und dann direkt aus der Wand kommend nach Rechts in die Pumpenkammer.
Das könnte das Verrohren evtl einfacher machen.

Eure meinungen ?Anhang anzeigen beckenneu.JPG
 

Helle-Helmut

Mitglied
Hallöchen. Ich bin auch gerade am Schalsteine setzen. Ich habe darauf geachtet das in den Ecken auf alle Fälle ein Versatz ist. Halbe Steine habe ich schon nach der 1sten Reihe gelassen, da mann immer auf Grund der Herstellungsgenauigkeit der Steine mann immer auf andere Maße kommt. Ich habe den fehlenden Stein weggelassen und Eingeschalt( ist viel entspannter)
 

Anhänge

keule07

Mitglied
Danke für die Tipps :)

Da ich Maschinenbauer bin konnte ich das nicht auf mir sitzen lassen ;) Habe jetzt auch einen richtigen Plan wie ich die STeine mit möglichst wenig verschnitt genau übereinander bekomme :) Macht evtl das Verfüllen einfacher.

Hier mal ein bild von der Planung - Irgendwelche einwände ?

Thema Bodenabläufe - Wie habt ihr die Verlegt? In anderen Threads habe ich mehrfach gelesen:
Rohr einkleben, 30° Winkel -> unter Fundamenthöhe, Winkel 30° dann gerade mit leichter Steigung zur Pumpenkammer, dort mit 3x30 oder 2x 45 wieder durch die Platte?
Oder um Platz zu sparen -> Rohre Links neben die Pumpenkammer und dann direkt aus der Wand kommend nach Rechts in die Pumpenkammer.
Das könnte das Verrohren evtl einfacher machen.

Eure meinungen ?Anhang anzeigen 103392
Grüße, sieht doch nicht schlecht aus... von meiner Seite aus passt es und ist freigegeben. ;)
Rohre immer mit 3x30° oder 2x45° verlegen, bremst nicht so sehr Deinen Flow. Bei den waagerechten Rohren ist es in meinen Augen egal ob sie leicht steigen oder waagerecht liegen. Ich habe meine Rohre unterhalb und durch die Bodenplatte verlegt, alles ohne Probleme.
 
Guten Abend zusammen, gerade Tag 2 vom Baugruben-Aushub beendet :)

@Odenwald-Teich Die Steine sind im Halbverbund, ich rede nur davon das die Kammern Innen nach möglickeit übereinstimmen.
Egal in welches Datenblatt ich geschaut habe, die Hersteller empfehlen dies eigentlich durch die Bank-noch dazu denke ich - man wird sich einfacher tun den Beton einzufüllen und sauber zu verdichten. in dem Sinne doppelter nutzen?

@Gotti , der Hersteller / Lieferant hat solche leider nicht auf Lager. Möchte aber aus Grund x dort Kaufen - daher halt mit "universal" mauern.
Steine schneiden sollten mit richtiger Flex + Blatt jetz kein größeres Problem sein.

@ Helle-Helmut es gibt in der Filterkammer eine Wand wo das auch so sein wird - noch dazu möchte ich die Mauerdurchführungen so machen.
Bzw die Rückläufe so betonieren. Die möglichkeit ist bekannt und wird genutzt, danke !

@keule Dann werd ich das genauso handhaben, nächster Schritt - Bodenabläufe und Winkel etc bestellen, Baugrube erweitern. 2/5 aushub geschafft.

Dann werd ich den Aushub erstmal so weiterführen. Ich denk genug Platz für alles sollte sein. In der Filterkammer steht der Bürstenfilter und Bioturm auf einem Podest, somit is auch drunter Platz für Nachträgliche sachen. Abwasser und Teichüberlauf würde ich direkt aus dem Filterkeller heraus in ne vergrabene Regentonne mit Schmutzwasserpumpe leiten. Dh Bürstenfilter mit Zugschieber und Überlauf aus dem Becken direkt auf eine 110er Leitung in eine 500-1000 l Regentonne.

Luftschlauch würde zusammen mit Strom aus der Garage kommen dort sind die Belüfter Pumpen gegenüber schlechten Einflüssen geschützt.
Die Pumpen Steuerungen auch dort hin.
 

keule07

Mitglied
Den Überlauf würde ich direkt in den Teich zum Filter einbinden, da reicht ein 50er Rohr. Dies direkt ohne Absperrhahn in Deine Auffangtonne einbinden, ist doch ein Überlauf und er sollte ständig funktionieren/ablaufen. Bist ja auch mal nicht zu Hause wenn‘s regnet. ;) Wenn Du schon keinen direkten Ablauf hast, dann würde ich die 1000 Liter Tonne planen. Denn wenn es mal richtig regnet kommt schon einiges an zusätzlichem Wasser im Teich zusammen. Und jetzt nicht vom Wetter der letzten zwei Jahren irritieren lassen. :cool:
 
Kutze Zwischenfrage- von wegen Aushub-Tiefe ich habe jetzt mehrere verschiedene Antworten.

Schotter unter das Fundament oder nicht ?
Der eine sagt Ja der andere Nein und der nächste vielleicht.

Soweit ich das weiß is der Schotter ja als Frost / Wasserschutz da - aber wie soll es denn in ~ 1.5 M gefrieren ? Ich wohne nicht in Sibirien :)
 

keule07

Mitglied
Bei 1,5m Tiefe brauchst Du das fürs Fundament nicht. Solltest Du eine Bodenplatte machen plane aber Bewehrungs-/Baustahlmatten ein.
 
Mal nochne Frage bezüglich Bodenplatte - gibts da besonderes zu beachten ?

Dinge die mir bisher bekannt sind

-Baustahl soll von den späteren Kanten mind 5 cm wegstehen bzw nicht raushängen
-Verdichten bei/nach dem gießen
-Bodenabläufe und Rohre davor fixieren und beschweren
-Mind Stärke ~20cm wegen überdeckung vom Baustahl

offene Fragen:

-Welche Matten ? Da gibts doch sicherlich wieder verschiedene Matten, Maschenweiten etc
-Was für Abstandshalter um die Matten vom Boden weg, und zueinander zu fixieren ?
-Folie drunter ist angebracht damit der Beton nicht zu schnell austrocknet, richtig ?

Dankesehr :)
 

keule07

Mitglied
Mal nochne Frage bezüglich Bodenplatte - gibts da besonderes zu beachten ?

Dinge die mir bisher bekannt sind

-Baustahl soll von den späteren Kanten mind 5 cm wegstehen bzw nicht raushängen
jopp
-Verdichten bei/nach dem gießen
jopp
-Bodenabläufe und Rohre davor fixieren und beschweren
jopp
-Mind Stärke ~20cm wegen überdeckung vom Baustahl
jopp - Matte mittig

offene Fragen:

-Welche Matten ? Da gibts doch sicherlich wieder verschiedene Matten, Maschenweiten etc
reichen Standardmatten, z.B. 5mm mit Maschenweite 15..20cm
-Was für Abstandshalter um die Matten vom Boden weg, und zueinander zu fixieren ?
Hast sicher ein paar Pflastersteine liegen, die kannst Du nehmen... die Höhe von 8cm reicht
-Folie drunter ist angebracht damit der Beton nicht zu schnell austrocknet, richtig ?
Kannst Du weglassen, musst nur darauf achten nicht bei der größten Hitze den Beton zu gießen
bzw. wenn doch solltest Du ihn dann immer wieder mal leicht befeuchten


Dankesehr :)
Anbei meine Anmerkungen...
 
Oben