Futtermenge bei Tosai

Sommerlaune

Mitglied
Ist nicht ein Wasserwechsel besser, wenn man 30% altes Wasser entfernt und anschließend das Wasser durch frisches ersetzt, als wenn man permanent Zu- und Abfluss hat, so geht doch auch immer frisches Wasser wieder mit weg.
 

U250

Mitglied
Ist nicht ein Wasserwechsel besser, wenn man 30% altes Wasser entfernt und anschließend das Wasser durch frisches ersetzt...
Mache ich genau so, aber überlegt habe ich auch schon dahingehend, permanent etwas Frischwasser zulaufen zu lassen.
Meine Gedanken dabei waren - wenn der Einlauf in Grundnähe, dann läuft Altwasser einfach über und ab, diese Möglichkeit hätte ich.

Aber so riesig erschien mir der Vorteil dieser Lösung noch nicht, um loszulegen, genug andere Arbeit wartet im Garten... :)
 

michael w

Mitglied
Ist nicht ein Wasserwechsel besser, wenn man 30% altes Wasser entfernt und anschließend das Wasser durch frisches ersetzt,
Ja und nein.
Du kannst dir ja noch ein mal einiges hier durchlesen und oder auch mal ein wenig recherchieren.
Hier spielen wieder so viele Fakten mit rein, das ein Wasserwechsel nicht gleich ein Wasserwechsel mit Happyeffekt sein muss.
Auch hier gehört die Überlegung des Machbaren mit dazu.
Weshalb macht ihr keinen permanenten frischwasserzulauf, dann hat sich das Temperatur Thema erledigt.
Ja, das ist immer eine Überlegung wert. Aber auch hier muss man das richtige Händchen finden, gerade auch im Bezug
Temperatur. Sollte dann schon optimal und richtig dosiert werden.
Bei mir gehen mal eben 4 - 5 Grad flöten wenn ich 40 % wechsle mit kalt Leitung
Das ist schon arg heftig. Wenn es funzt, auch gut.
Nacharmer sollte es aber möglicherweise überdenken und überprüfen und anders organisieren.
 

Martin69

Plus Mitglied
Hab mich wohl wieder falsch ausgedrückt ;)
Ja , habe ca 5 Grad Temperatureinbusse bei 40 % WW im Winter . Und nein , praktiziere das nicht mit nur kaltem Wasser . Mische ca 150 l Wasser 60 Grad mit unter . So verliere ich ca 1 Grad beim Wechseln .
Permanenter Wechsel würde mich auch reizen , allerdings trau ich mich da nicht ran , erstmal ( wie geschrieben innen ) und kann immer mal irgendwas Dummes passieren . Zweitens seh ich es wie Sommerlaune . Und solch zuverlässige automatische Abschiebung für Wasserleitung hab ich noch nicht gefunden die mich überzeugen würde .
 
Zuletzt bearbeitet:

mkburg

Mitglied
Hier mal ein Zwischenstand.
Die Koi fressen wie Piranhas, zu Anfang waren Sie noch scheu in der IH mittlerweile schwimmen Sie frei umher.
WW mache ich täglich 5 % in 2 Schritten, wenn die Koi größer werden, muss ich dies denke ich erhöhen.
Wasserwerte sind i.O. nur NO2 hat 0,1 ich denke das geht oder?
Futtermenge habe ich nach und nach erhöht und bin nun bei 20 g täglich, dabei bleibe ich erst mal und beobachte die Wasserwerte..
 

Temi

Mitglied
Ich möchte keinen eigenen Thread aufmachen, daher hänge ich mich kurz da rein...
Für Tosai zwischen 20 und 25 cm, welche Pelletgröße verwendet ihr bzw. würdet ihr empfehlen?
 
Oben