Licht am Koiteich

razor72

Moderator
Teammitglied
Martin69 schrieb:
Alleme , iss ja immer besser als " Neuling " zuzustimmen :lol: :lol: , aber wer oder was bist du denn ?? :lol:

Das alles was Alleme geschrieben hat verdächtig nach Spam aussah habe ich, entgegen meiner sonstigen Angewohnheit, alles (!) von dem User gelöscht.

Mal sehen ob noch eine Erklärung kommt.
 

Martin69

Mitglied
Jupp macht was her :wink:
Das jetzt parallel im Teich , dann meine ich mal das bei gewisser Dunkelheit der Übergang verschwindet :wink:


Ralf .. seit wann machste denn sowas :lol: :lol:
 

smooth10

Mitglied
Martin69 schrieb:
Jupp macht was her :wink:
Das jetzt parallel im Teich , dann meine ich mal das bei gewisser Dunkelheit der Übergang verschwindet :wink:


Ralf .. seit wann machste denn sowas :lol: :lol:
Ja das hab ich beim Bau irgendwie vergessen. Innenstrahler wären cool. Aber jetzt geht es leider nicht mehr. Schade.
 

Fred S

Mitglied
Du brauchst dich nicht zu ärgern, Innenscheinwerfer haben Nachteile, sie müssen öfter von Ablagerungen und Algen gereinigt werden, wenn sie eingebaut sind kann der Lichtstrahl nicht nachträglich eingestellt werden u.a. Außenscheinwerfer lassen sich problemlos installieren und einstellen, wo das Licht ausläuchten soll, Blendefeckt kann dadurch verhindert werden.
Es gäbe übrigens auch Unterwasserscheinwerfer die man nachträglich einbringen kann, obs das ist muss jeder selbst wissen.
Die Auswahl an Außenstrahler nach den eigenen Bedürfnissen ist auch bedeutend größer.
Ich bin mit dem Ergebnissen meiner Außenstrahler sehr zu frieden.
Siehe seite 1
 

Fred S

Mitglied
Noch einen schönen 1. Advent für alle und vergesst nicht aus diesem Anlass mal Licht am Teich zu machen :lol: :lol: :lol:
Gruß Fred
 

szin

Mitglied
Als Anfänger, der dieses Jahr einen neuen 17m3 Teich gebaut hat, denke ich auch über Beleuchtung im Teich nach (von außen).

Mehr Erfahrung habe ich mit Aquaristik und dort reagieren die Fische teilweise sehr sensibel auf spontane Veränderungen. Es gibt ja verschiedene LED-Lösungen, die Wetter und Wolkenflug simulieren können - u.a. auch Gewitter: letzteres stresst die Fische sichtlich ganz schön, obwohl es im Naturteich natürlich auch mal blitzt, auch nachts.

Meine Vorstellung ist, dass eine maßvolle Verlängerung der natürlichen Beleuchtung am Teich nicht schadet, solange noch ausreichend Nachtruhe ohne Licht bleibt (ideal wäre vermutlich, wenn man es dann langsam runter dimmt und nicht einfach ausschaltet). Bei Fischen im Aquarium funktioniert es jedenfalls hervorragend.

Bei kalter Überwinterung, wenn die Koi ihren Stoffwechsel runterfahren sollen, sich gar ablegen, würde ich die künstliche Beleuchtung deutlich unter 10 Grad vielleicht eher sein lassen, bevor man sie damit aufschreckt.

Ich habe mich für warme Überwinterung bei lichtdurchlässig abgedecktem Teich entschieden und da macht künstliche Beleuchtung auch wenig Sinn. Es wäre also im Grunde nur was für die Übergangszeit, wenn die Tage kürzer werden.

Generell sollte das künstliche Licht vermutlich nicht extrem grell sein, stark blendend, plötzlich eingeschaltet werden oder gar wie Diskolicht oder Suchscheinwerfer rotieren.
 

Fred S

Mitglied
Nach den klugen Ratschlägen zum Licht am Teich. Hier mal noch ne Möglichkeit sich s am Teich gemütlich zu machen mit Licht und Wärme :D
War eigentlich für einen Glühweinabend gedacht, aber bisher fehlte die winterliche Atmosphäre, vielleicht wird s noch im neuen Jahr. :lol: :lol:
Gruß Fred

Ansonsten wünsche ich allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, und erschreckt eure Koi nicht so mit der Knallerei :frech:
 

Anhänge

Oben