welche störe eignen sich und sind am schönsten

Kuki

Mitglied
edekoi schrieb:
Mirko,

sorg vielleicht erst einmal dafür, dass dein Teich langfristig stabil läuft.
Fände ich definitiv am Vernünftigsten. :thumright:

Dann kannste immer noch das Gedankenexperiment "Stör" durchführen und dir überlegen ob der Stör wirklich bei dir einziehen muss.....
 

michael w

Mitglied
hallo,


"Dann kannste immer noch das Gedankenexperiment "Stör" durchführen und dir überlegen ob der Stör wirklich bei dir einziehen muss....."

ich hätte geschrieben " kann" , weil ich nichts vorschreiben würde.
 

11mirko

Mitglied
ok danke, was heißt langfristig..........bei dir. :D
ich versteh schon was du meinst aber meine ungeduldigkeit :D habe gerade schon wieder ne naricht bekommen das ich lieber wimpelkarpfen einsetzen soll.
 

michael w

Mitglied
hallo mirko,

ok, das ist ja mal ein guter hinweis mit den
wimpelkarpfen über pn.

hast du über deren haltung und temperaturansprüche gelesen?
 

Kuki

Mitglied
michael w schrieb:
hallo mirko,

ok, das ist ja mal ein guter hinweis mit den
wimpelkarpfen über pn.

hast du über deren haltung und temperaturansprüche gelesen?
Wenn du den ganzen Thread gelesen hättest, wüsstest du, das ich vorne auch alternativ den japanischen Drachenfisch oder Wimpelkarpfen schon vorgeschlagen habe. -> siehe Seite 1 und 2
 

Nicole

Mitglied
Mein Endlostext sollte auch nur ein Hinweis sein, das man nicht blauäugig an eine Sache herangehen sollte, schon gar nicht, wenn es sich dabei um Lebewesen handelt.

Wie geschrieben, wir haben etliche Jahre erfolgreich Koi und Störe zusammengehalten, aber die letzten 3 Jahre wurde es dann leider stressig (für den Menschen). Ich wollte nur aufzeigen, das man mitunter zum Wohl des Tieres entscheiden soll und nicht aus reinem Egoismus sein "HabenwillGen" befriedigen. Es gibt soviele zig verschiedene Fischsorten, Teichsorten, Teichpflanzen, Filtermöglichkeiten, ich denke, für jeden Geschmack ist etwas dabei :thumleft: und man kann ich immer verändern mit dem Besatz, Managment, man ist ja nicht festgenagelt, sondern GsD flexibel.

In diesem Sinne, mögen eure Teich, euer Besatz 2016 unkompliziert agieren, euch nur Freude bringen, keine Sorgen und bitte den Spaß nicht verlieren.

ALLES GUTE EUCH ALLEN :mrgreen: für die kommende Saison
 

michael w

Mitglied
hallo sebastian,

habe/ hatte ich gelesen.
meine frage richtete sich an mirko.
auch bei wimpelkarpfen ist einiges zu beachten
gerade im bezug auf die temperaturen im winter.

nur mal so, setz lieber wimpelkarpfen für ein stör ein geht auch nicht.
auch hier sollte man sich sehr sehr genau belesen und erkundigen.
mal als anmerkung
- niedrige temperaturen im winter stehen sie im allgemeinen
kritischer als koi gegenüber
- ph werte möchten sie schon eher leicht sauer zwischen 6-7,mit
über 7,5 können sie schon probleme bekommen
- wo sich die meisten teichfische mit nitit und ammonium werten
schwer tun, tun sich wimpelkarpfen auch schon mit leichten nitrat
werten schwer
- hecktik kann sich bei ihnen auch leicht aufs gemüt schlagen
- eine behandlung mit medikamenten vertragen sie anders als
koi, ( wenn sie diese vertragen)
- ein wimpelkarpfen bildet kein verband, er ist mit muß ein
schwarmfisch, allso eine schule von min 5 stück sollte es dann
schon sein.

das ist von mir kein für oder gegensprechen, kein zu oder
abraten. nur die entscheidung wimpelkarpfen oder nicht,
stör oder nicht nehmen sich nichts.
ich möchte ihn jetzt auch nicht zu einen stör raten oder abraten,
das ist und bleibt seine entscheidung.
möglicherweise hat er aber bei der entscheidung stör eine längere
freude an dem tier und sieht ihn vielleicht auch mehr/besser als 5
wimpelkarpfen.
 

Kuki

Mitglied
michael w schrieb:
hallo sebastian,

habe/ hatte ich gelesen.
meine frage richtete sich an mirko.
auch bei wimpelkarpfen ist einiges zu beachten
gerade im bezug auf die temperaturen im winter.

nur mal so, setz lieber wimpelkarpfen für ein stör ein geht auch nicht.
auch hier sollte man sich sehr sehr genau belesen und erkundigen.
mal als anmerkung
- niedrige temperaturen im winter stehen sie im allgemeinen
kritischer als koi gegenüber
- ph werte möchten sie schon eher leicht sauer zwischen 6-7,mit
über 7,5 können sie schon probleme bekommen
- wo sich die meisten teichfische mit nitit und ammonium werten
schwer tun, tun sich wimpelkarpfen auch schon mit leichten nitrat
werten schwer
- hecktik kann sich bei ihnen auch leicht aufs gemüt schlagen
- eine behandlung mit medikamenten vertragen sie anders als
koi, ( wenn sie diese vertragen)
- ein wimpelkarpfen bildet kein verband, er ist mit muß ein
schwarmfisch, allso eine schule von min 5 stück sollte es dann
schon sein.

das ist von mir kein für oder gegensprechen, kein zu oder
abraten. nur die entscheidung wimpelkarpfen oder nicht,
stör oder nicht nehmen sich nichts.
ich möchte ihn jetzt auch nicht zu einen stör raten oder abraten,
das ist und bleibt seine entscheidung.
möglicherweise hat er aber bei der entscheidung stör eine längere
freude an dem tier und sieht ihn vielleicht auch mehr/besser als 5
wimpelkarpfen.
Hallo Michael,
ich wollte damit nur andeuten, das es meiner Meinung nach, wesentlich einfacher ist, eine der 3 genannten Varietäten in einen Koiteich zu integrieren, als das Selbige mit einem Stör zu versuchen.
Das die 3 genannten Varietäten auch gewisse Bedürfnisse haben abseits der, die die Koi teilen ist wohl sehr deutlich und klar. Sonst würde der Wimpelkarpen auch nicht Wimpelkarpfen sondern Koi heissen :wink: .
 

11mirko

Mitglied
ein gesundes neues erstmal.....
das mit den wimpelkarpfen habe ich mir schon mal durchgelesen, auch das mit den drachenfischen,
mein ph wert ist immer 7,6-7,8
konny wie viel störe hattes du denn eigentlich.
 

Andi McKoi

Mitglied
hallo,

also ich hätte da auch noch ein paar Albino waller abzugeben. :lol: die haben auch immer schön hunger! :lol:

aber traurig was hinter den Kulissen alles so empfohlen wird! :evil:

mirko muss schauen, das er seinen Teich zum laufen bringt! hätte er letztes jahr störe oder wimpelkarpfen eingesetzt, wären diese wohl jetzt schon im himmel.

demnach würde ich in diesem jahr den fokus auf die filtertechnik und Wasserqualität setzen und einfach mal die finger still halten bzgl. neuzugänge. egal ob koi, störe oder sonst was.

mfg andi
 

11mirko

Mitglied
ja ok, seid ich mein teichbuch führe ab july sind die wasserwerte immer ok gewesen ph so 7,6 kein no4 kein no2, 20. dezember war no2 bei 0,1mg/l. nitrat ist zwischen 5-10 mg/l, kh 3-4, gh 8-9mg/l, po4 1,8mg/l
 
Oben