Fische überwintern

Fred S

Mitglied
Mario1 schrieb:
Hallo,
der Amazon-Link zeigt ein 600 Watt Gerät.
Ciao, Mario.
Ja Mario, ich habs mitbekommen INTRO-Heizer werden dort aber auch in 300 und 480 W angeboten.
Ich gehe auch davon aus, das der Heizer bei Temp. um 0° durchläuft. :shock:
Damit wir nicht bis zum Frühjahr warten müssen :lol:
0,6 KW x 0,25 € x 24 Std x 30 Tg. also für einen Frostmonat Minimum 110 Euro würde ich denken.
Aber nur bei einem guten Anbieter :D
Gruß Fred
 

keule07

Mitglied
Fred S schrieb:
Mario1 schrieb:
Hallo,
der Amazon-Link zeigt ein 600 Watt Gerät.
Ciao, Mario.
Ja Mario, ich habs mitbekommen INTRO-Heizer werden dort aber auch in 300 und 480 W angeboten.
Ich gehe auch davon aus, das der Heizer bei Temp. um 0° durchläuft. :shock:
Damit wir nicht bis zum Frühjahr warten müssen :lol:
0,6 KW x 0,25 € x 24 Std x 30 Tg. also für einen Frostmonat Minimum 110 Euro würde ich denken.
Aber nur bei einem guten Anbieter :D
Gruß Fred
Das passt Fred...! :thumleft:

Ich denke mal das er die 30 Euro nur für seine Frau angegeben hat damit er
grünes Licht für den Heizbetrieb bekommen hat. :mrgreen:


Grüße
Micha
 

Martin69

Mitglied
Ihr schiesst euch so auf den Heizer ein :wink:
Im Eröffnungsthread schrieb er was von Filter und Heizer aus !! O2 ,, Frage !!
Später kam noch Füttern :wink:
 

mkburg

Mitglied
Hallo,

bei einem 600 W Heizer braucht man kein teuren Regler, maximal eine Zeitschaltuhr damit er nur Nachts an ist wenn es kalt ist an ist oder bei Bedarf ein und ausschalten.
Bei 600 W gibt es keine Temperatursprünge wenn mal jeden Tag mal auf das Thermometer schaut (wen es funktioniert).

Michael
 
mkburg schrieb:
Hallo,

bei einem 600 W Heizer braucht man kein teuren Regler, maximal eine Zeitschaltuhr damit er nur Nachts an ist wenn es kalt ist an ist oder bei Bedarf ein und ausschalten.
Bei 600 W gibt es keine Temperatursprünge wenn mal jeden Tag mal auf das Thermometer schaut (wen es funktioniert).

Michael
:autsch: und die Zeitschaltuhr läuft über den ganzen Winter oder bei Bedarf? Ohne Temperaturkontrolle? Ohne "Temperatursprünge"? Für mich zuviele Fragezeichen!
 

mkburg

Mitglied
Odenwald-Teich schrieb:
mkburg schrieb:
Hallo,

bei einem 600 W Heizer braucht man kein teuren Regler, maximal eine Zeitschaltuhr damit er nur Nachts an ist wenn es kalt ist an ist oder bei Bedarf ein und ausschalten.
Bei 600 W gibt es keine Temperatursprünge wenn mal jeden Tag mal auf das Thermometer schaut (wen es funktioniert).

Michael
:autsch: und die Zeitschaltuhr läuft über den ganzen Winter oder bei Bedarf? Ohne Temperaturkontrolle? Ohne "Temperatursprünge"? Für mich zuviele Fragezeichen!
Schon mal 600 W an gehabt und beobachtet wie die Temperature "steigt".
Ich ja, mit einem Thermometer.
 

michael w

Mitglied
Hallo,

eine Temperaturregelung wäre aber die sicherste und durchgängigste
Lösung, wenn es so sein soll.
Für ein geringes Endgeld bekommt man bei Conrat schon ein
Gerät welches die Anforderungen und genüge tut.
Es kann ja schon mal vorkommen das man auch im Winter 2-3 Tage
nicht da ist, da ist man dann doch für den Ernstfall gerüstet.
 

smooth10

Mitglied
Ich mache jeden Tag einen Teilwasserwechsel. Es gibt von Gardena einen Bewässerungsautomaten, bei dem Du einstellen kannst, wann und wie lange Wasser laufen soll. Bei mir läuft jeden Tag 20 Minuten Frischwasser über die Filteranlage in den Teich.

Gr
 
Oben