Heizung 2.0 Propangas Campingdusche

michael w

Mitglied
Hallo,

viele Dinge haben 2 Seiten und manchmal sogar auch drei.
Sicherlich stehen immer mal mehr oder auch weniger Anschaffungskosten an.
Sehr oft greift man auch auf vorhandenes oder durch ein gewissen Bekanntenkreis auf
Ware zurück, die man unter Umständen auch für lau bekommt.
Es wurden hier ja auch einige Rechenbeispiele gemacht, die ich sicherlich
nicht noch einmal wieder holen muss. Irgend wie und irgend wo hinken sie aber auch allen,
verbunden mit ihren Vor und Nachteilen = alle.
Im Betrieb genommen kosten sie nun mal auch alle.
Hier kam an der Hinweis, an das Hausheizsystem. Sicherlich warum nicht, nur sind die Kosten doch auch hier
genau so mehr oder weniger hoch wie mit der anderen Gerätschaft. Auch hier muss Energie im Vorfeld aufgebracht
werden um sie am Teich wieder ab zugeben.
Sicherlich sind 1000W = 1000W. Die Nutzung, der Einsatz sowie Randbedingungen macht dann aber doch einen unterschied.
1000W auf den Punkt ( bleiben wir beim Teich) bringen oftmals weniger an effektiver Auslastung als 1000W
verteilt über einen Fläche.
Zum Thema Heizkabel. Wenn es an der tiefsten Stelle liegt und keine gravierende Umwälzung statt findet, kann ich mir vorstellen dass es recht wirtschaftlich betrieben werden kann.
Sehe ich auch so.
Ich hätte gedacht 6 Grad sonst brauch ich doch keine Heizung.
Fred je nach Energie Zuführung.
 
Oben