Eisvogel am Aufzuchtteich

Münsteraner

Mitglied
Mich würde mal interessieren, was die Artenschützer sagen würden, wenn Säbelzahntiger und Höhlenbär nicht schon vor tausenden von Jahren ausgerottet worden wären und daher morgens über den Schulhof streifen würden. Und das Mammut futtert einträchtig mit dem Wollhaarnashorn den biologisch angebauten Kopfsalat.
 

Martin69

Plus Mitglied
Brauchste nicht soweit zurück gehen ;) Würde reichen wenn Wolfsbefürworter von der Schafzucht ihr Einkommen erstreiten müssten . Oder Waschbär geplagt ne Geflügelzucht am Laufen halten sollen . Es scheiden sich , wie immer , die Geister . Hinzu kommt der sture Eigensinn des Menschen in seiner Meinung Recht zu haben und schon hast du einen Cocktail der keine Vernunft bedarf :cool:
 

Martin69

Plus Mitglied
Grad schick auf MDR son Thema Wolf .. läuft ma durch die Stadt , kreuzt auch mal beim Kindergarten auf .. frisst mal nen Schaf ( kein Problem wenn der Halter ne Einfredung auf 1,2 m hat bekommt er auch Entschädigung ) iss doch top ... viva Wolfus :cool:

Wenn es jetzt 2 herrenlose Hunde wären die durch den Ort pendeln, wären es meine hätt ich definitiv schon mal nen Strafmandat , ohne das die irgendwem mal annähernd gefährlich werden würden :)
 

Fred S

Mitglied
Heute war ja ein herrlicher Tag mit über 20 Grad und wie ich so auf der Hollywoodschaukel sitze und den Aufzuchtteich beobachte kommt doch mein "Freund" der Eisvogel vorbeigeschaut.
Wollte wohl schauen ob das Netz immer noch seine Leckerlis schützt.
Aber der Hund scheißt im eins, man kann also davon ausgehen das er nicht ablässt.
Saß auf dem Kopf der "Jungfrau" , hatte leider kein Händy dabei für ein Bild.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Fred S

Mitglied
Ja allerdings, da müsste ich aber die Favoriten rausnehmen.
Oben links ein Benigoi für Micha, der ist der größte von der Bande schätze 15cm.
 
Oben