Todesfall, bitte um Hilfe!!

konny

Mitglied
Man muss schon immer alles in Relation sehen. Hier wird jetzt auf den Opener eingeprügelt weil ein Fisch gestorben ist. ABER wie viele "große" Teiche haben einen Überbesatz in denen Koi sterben?

Ich oute mich mal: Ich habe einen Kinderteich der in diesem Jahr wegen einer Teichauflösung einen Überbesatz hat. 4500l Wasser und viel zu viel Koi drin. Es ist eine Frage der Filterung, wie viel biologische Filteroberfläche man schafft (ich habe einen 2. Filter dazu geschaltet)eine Frage der Pumpe, wie oft das Volumen durch den Filter geht, eine Frage der Wasserwechsel, der guten und nicht zu reichlichen Fütterung und am Ende der "Sauberkeit" vom Teich um unnötige Keimbelastung zu verhindern.

Meine sind alle fit, wachsen gut und sind top gesund. Auf Dauer ist es wirklich viel Arbeit und Stress, da bleibt der Spaß schon auf der Strecke, aber darum geht es ja jetzt nicht.

Wenn alle Parameter auf DIESEN Teich abgestimmt sind geht es. Nur muss man in so einem kleinen Teichlein sehr schnell und richtig handeln wenn es Probleme gibt. So ein kleiner Teich verzeiht kein warten und auch kein experimentieren, dafür ist das System zu empfindlich und das trifft auch auf größere Teiche mit Überbesatz zu.

Wasser, Filter und Fische sind immer als Einheit zu betrachten!

@Muellerf, lass Dir jemanden an den Teich kommen der sich mal alles anschaut, dann wird das auch wieder. Nur bitte nicht in blindem Aktionismus agieren, das Lehrgeld zahlen die Fische!!
 

austriacarp

Mitglied
edekoi schrieb:
austriacarp schrieb:
Bei deiner Teichgröße würde ich auf jeden Fall die Pumpe und Filter über den Winter abschalten und den Teich gut belüften.
Genau solche Beratung braucht er jetzt, wo ihm seine Koi wegsterben.

Ist ja nur Selektion.... oder?

Man, man, man :roll:
Ja genau das braucht er damit er die Fische über den Winter bringt aber viel Ahnung dürftest du ja nicht haben sonst würde ja irgend wann mal ein Sinnvoller Beitrag von dir kommen.
 

Muellerf

Mitglied
Hallo,

Habe jetzt erstmal einen großen Wasserwechsel gemacht, und aufgesalzen, war ziemlich passend, bei Rewe bei mir war ein ein Eimer Streusalz im Angebot:)

Die Fische sind munter und fanden die Salzzugabe scheinbar sehr gut.

Vielen dank für den Tipp mit der Plane, dass werde ich wohl umsetzen.
Hatte zwar schon was gebaut, aber die Folie wird wohl effektiver sein:)

Ach so, dass war natürlich ein kleiner Scherz von mir dem Salz;)
Einer muss ja hier die stimmung mal auflockern :lol:
 

robsig12

Mitglied
Volker Vitt-Scheel schrieb:
Wieso scherz mit dem streusalz??
Das machen viele teichbesitzer.
Dann gibt es auch keine eisbildung. Da spart mann sich den blubber
Ist jetzt nicht ganz dein ernst? Kein Eis in der kleinen Pfütze bedeutet Kapitän Iglu..... Ein Eisfreihalter bedeutet kleines Loch zum Gasaustausch..
 
Oben