Nachzucht Konishi Showa mit Ginrin Karashi Koyo 2017

Teich4You

Mitglied
Dann sollte austriacarp berücksichtigen das die hier gezeigten Koi bereits ein ganzes Jahr älter sind als die erwähnte A Qualität die man in Bayern bei Teichjuwelen abgefischt hat. Soviel Fairness sollte sein. Wie sich die kleinen bis nächstes Jahr entwickeln, werden wir sicher noch mitbekommen. Dann kann man ja gerne nochmal vergleichen. :)
 

austriacarp

Mitglied
Sind doch auch Koi von 2017 dabei und z.B. der beste Kohaku ist weit weg von einen guten Kohaku. Da finde ich auf diesen Bildern eine Hand voll die weit besser sind. Zudem sind auch die gezeigten Elterntiere nicht die besten. Kann ich absolut nicht nachvollziehen warum man sich wenn man in diesen Mengen Koi züchtet nicht halbwegs gute Elterntiere dafür nimmt denn die Shiro Verpaarung ist weit davon entfernt.
 

austriacarp

Mitglied
Gerne Youtube/ Koiteichblog/ Teichjuwelen dann findest du die Videos. Wäre Interessant was du für eine Meinung hast zu den Nachzuchten und Elterntieren.
 

Nigishiki

Mitglied
Danke Dir. Aber bekanntlich werden die Qualitäten gern durch den jeweiligen Züchter, Händler oder wen auch immer individuell festgelegt und ausgewiesen. Da versucht sicher jeder seine „Ware“ so gut wie möglich aussehen zu lassen.
Prinzipiell habe ich immer Respekt vor solchen Projekten. Denn es ist immer mit enormen Engagement, zeitlichem und finanziellem Aufwand verbunden.
Ich sehe das wie Du, Fredl. Die im Video gezeigten Elterntiere sind nicht A Qualität, da können es die Nachkommen auch nicht sein. Da haben mich wenige bis keine von angesprochen.
Jedoch bei Gottis Zuchten würde ich gerne unter Kohaku, Shiro und auch Showa gern mal einige bowlen.. :)
 

austriacarp

Mitglied
Ja diesen Qualitäts Unterschied sieht man sofort. Ich finde es super wenn in Deutschland jemand versucht gute Koi nach zu züchten und weiß auch das das mit riesen Aufwand verbunden ist und deshalb verstehe ich es halt nicht das man mit solchen Elterntieren züchtet. Habe heuer 2 Nisai Sakai Kohaku female in guter Quqlität mit über 50cm für 250€ pro Stk gekauft. Sofern die als Sansai geschlechtsreif sind was ja leicht möglich ist da sie ja in Japan warm gehalten wurden werde ich es vielleicht nächstes Jahr versuchen Sortenreine Kohaku nach zu züchten. Hatte bis dato nur Teichnachzuchten und da waren von ein paar hundert halt nur eine Hand voll schöne dabei aber wenn man die abfischt sieht man halt schön das Wachstums Potential wenn ein paar Fische doppelt so groß sind wie die anderen. Da ich einen Kumpel habe der einen 13 Ha Teich bewirtschaftet und alle kleinen die nicht den Schönheits Ideal entsprechen dort einsetzt habe ich auch kein Problem wenn es nichts werden sollte.
 

Teich4You

Mitglied
Gute weibliche Sakai Kohaku frische Nisai im Oktober für 250,- EUR. Die würde ich gerne mal sehen. Hast du bitte mal Fotos davon? Bezeichnest du die als gut oder wer hat die Qualität festgelegt?

Ich frage extra so kritisch, ist ja klar. :D

Der Züchter in Deutschland kann seine Qualität letztendlich nur an der aktuellen Zucht festlegen. Also untereinander mit den anderen Tosai beim Selektieren. Spielraum nach oben ist sicherlich immer möglich. Ich will aber mal den sehen der sich mal eben von Null auf heute eine Riege 90cm Elterntiere kauft, ein Koihaus baut, ein Team zusammenstellt und dasselbe macht wie bei Teichjuwelen.

Ich bleibe dabei; gucken wir doch mal wie sich die Nachkommen bis nächstes Jahr machen und warten gespannt wie sich das Ganze insgesamt als Projekt weiterentwickelt. Vom Hobby-Spass zur professionellen Zucht, ohne in die Insolvenz zu gehen, ist es eben auch eine kleine Kunst.
 

Teich4You

Mitglied
Nigishiki schrieb:
Ich sehe das wie Du, Fredl. Die im Video gezeigten Elterntiere sind nicht A Qualität, da können es die Nachkommen auch nicht sein.
Hier würde ich gerne noch widersprechen. :)

Denn die Elterntiere geben nicht 100% Ihrer gene weiter. Sie waren eventuell selber Nachkommen von, wie du sagst, A-Qualität Eltern. Dementsprechend muss man nur hart genug Selektieren und kann durchaus trotzdem gute Tosai bekommen. Aber das nur am Rande.

Wie es in 1-2 Jahren um die Nachkommen aussieht wird aber nur die Zeit zeigen.
 

Nigishiki

Mitglied
Hallo Florian, wie ist Dein Verhältnis zu Teichjuwelen? Dein Auftreten und Verteidigung in diesem post scheint mir energisch. Dein Engagement in Ehren, aber mehr wie ich eben schon schrieb kann ich den Tieren aus dem Video nicht abgewinnen.
Gerade da die Eltern nicht 100% ihrer Gene weitergeben ist es doch umso wichtiger keine „Nachkommen von Nachkommen“ in der Linie zu haben. Oder stehe ich hier auf dem Schlauch..? Wie es in 1-2 Jahren um die Nachkommen aussehen wird steht auf nem anderen Blatt. Meine Meinung ist, dass die Qualität nicht besser wird.
 

Teich4You

Mitglied
Ich bin weder verwandt noch verschwägert und beziehe auch keine Sachleistungen oder Naturalien, falls du das meinst. :D

Ich war aber vor Ort und durfte darüber berichten.
Die Video-Berichte stammen also von mir.
Das Bild was ich mir gemacht habe, wird hier ein wenig zerrissen, was ich irgendwo nicht ganz fair finde. Ist jedenfalls mein Gefühl. Aber ich muss jetzt auch nicht weiter in die Bresche springen, weil es irgendwo um persönliche Meinungen geht. Die kann und möchte ich nicht beeinflussen/verändern.

Wie im Ausgangspost schon geschrieben, wollte ich eigentlich nur darauf hinweisen das Tosai mit Nisai verglichen wurden und man einfach nächstes Jahr nochmal beurteilen sollte.
 

Nigishiki

Mitglied
Du hast meine Anspielung verstanden..

Teich4You schrieb:
Ich bin weder verwandt noch verschwägert und beziehe auch keine Sachleistungen oder Naturalien, falls du das meinst.
Also um das Zerreißen Deines Bildes, Deines Empfindens, Deines Videos (oder sogar eines Projekts) ging es mir nicht. Mir ging es hier darum, deutsche Nachzuchten, deren Eltern, Qualitäten und generelle Geschmäcker miteinander zu vergleichen und sachlich, fachlich über die Qualität zu reden. Nicht um irgendetwas mies zu machen. In dem von Dir erstellten Video sind auch Nisai enthalten. Die von mir getroffene Einstufung gilt auch für diese Tiere. Mich spricht Gottis Selektionen eher an. Sry..
Fair ist ein sachlicher Vergleich / Äußerung doch in jedem Fall, oder sehe ich das falsch?

Das macht doch ein Forum spannend: verschiedene Menschen, verschiedene Meinungen zu verschiedenen Themen. :lol:
 

Gotti

Mitglied
Ich habe 2002 meine erste Nachzucht gestartet, darauf immer wieder jedes Jahr. Am wenigsten Arbeit hatte ich Anfangs damit, da ging es nur darum die durchschnittliche Qualität gut unter zu bringen. Gute und sehr gute gab es einfach nicht dabei, zumindest nicht nach meinem Empfinden. Da waren auch sortenreine Verpaarungen dabei. Die Guten waren zumindest äußerst dünn gesäht und da hatte ich oft die Auswahl unter mehreren Tausend Tosai. Diese aktuelle Verpaarung brachte ja nur ca. 500 Tosai zur ersten Selektion die ich Aufgrund der Elterntierauswahl nicht nach Varietät treffen wollte. Alle Koi sind aktuell so, dass sie einen neuen Teich finden können. Ca. 30 Stück interessieren mich noch selbst bzw. werde ich sie weiter voran bringen um mir selbst ein Urteil bilden zu können. Perfekte Elterntiere bedeutet auch nicht viele gute Nachkomnen zu erzielen. Ein wenig Glück brauchts auch dazu die guten Anlagen zu vereinen. Zumindest machen die ca. 125 Stück jetzt viel Arbeit und sie fressen mich arm.

Tosai mit ein paar Monaten von Showa und Shiro mit jungen Nisai zu vergleichen ist sehr schwer, da brauchts auch viel Fantasie. Aussortieren fällt nur wirklich leicht bei schlechten Exemplaren wenn ich sowas schon mal aufgezogen habe und sicher sagen kann dass das nichts wird. Ansonsten überwiegt manchmal die Ratlosigkeit, denn nicht unbedingt die aktuell schönsten sind die zur Aufzucht gesuchten.
 

austriacarp

Mitglied
@ Teich4You Wenn das so rübergekommen das du dich irgendwie kritisiert fühlst dann war das nicht so beabsichtigt. Ich wollte lediglich sagen das man wenn man so einen enormen Aufwand treibt was ja das selektieren und aufziehen von jungen Koi ist dann sollte man halt gute Elterntiere hernehmen. Das von nicht so guten Elterntieren gute Nachzuchten herauskommen ist wie ein Lotto sechser und wenn man die Nachzuchten dann noch in größeren Mengen an den Mann bringen will sollte man die Best möglichen Grundvoraussetzungen schaffen. Das heißt dann aber auch noch lange nicht das die Nachzuchten dann gut sind aber die Wahrscheinlichkeit ist halt viel größer. Deine Videos finde ich zum Teil sehr gut und die Stimme ist auf jeden Fall Sympathischer wie die vom MK also mach weiter so. Bild von meinen Kohaku habe ich leider nur eines vom Import da sind der Körperbau und die Farben nicht so gut aber ich werde ein paar Fotos machen ist aber nicht ganz einfach im großen Teich. Die Kohaku haben aktuell 60 cm und ordentlich an Masse zugelegt. Beurteilt hat die Qualität des Fisches ein Freund von mir der seit Jahren in Japan Koi selektiert und mir diesen Fisch aus einen Becken ausgesucht hat. Wäre aber auch meine Wahl gewesen. Bin offen für eure Meinungen zu den Koi auch wenn sie negativ ausfallen.
 

Anhänge

Oben