Teichdoku 55.000 Liter Teich in Wolfsburg

Hoshy

Mitglied
Moin
So zu sagen: Unter den Teppich kehren :wink:
 

Münsteraner

Mitglied
Hoshy schrieb:
Moin
So zu sagen: Unter den Teppich kehren :wink:
Ja, mei, wenn das Ding einen m³ an Volumen hat, dann grab ich das in einer halben Stunde weg und rolle den Brocken da rein. Wenn der Kraneinsatz 500 Euronen kostet, dann ist das für mich ein recht guter Stundenlohn. Aber ich weiß ja nicht, was ihr netto pro Stunde Arbeit so habt.
 

Floration

Mitglied
Also der Stein und das Stück was abgebrochen ist, liegen an ihren neuen Plätzen und werden später in die Ufergestaltung intrigiert.

Die beiden "Jungs" die den Kran bedient haben, haben ganze Arbeite geleistet und wenn sie nicht so einen Ehrgeiz gehabt hätten würde er wohl heute noch unten in der Grube liegen. Der Stein war doch schwerer als alle gedacht haben. Gute 2200 Kilogramm. Geschätzt, und im Internet gelesen, waren so 1500 Kilogramm.
 

Anhänge

Floration

Mitglied
Ja, mei, wenn das Ding einen m³ an Volumen hat, dann grab ich das in einer halben Stunde weg und rolle den Brocken da rein. Wenn der Kraneinsatz 500 Euronen kostet, dann ist das für mich ein recht guter Stundenlohn. Aber ich weiß ja nicht, was ihr netto pro Stunde Arbeit so habt.
Also in den Boden gräbt man nicht in ner halben Stunde ein 1x1x1m großes Loch und erst recht rollt man den dann nicht da rein. Du hast gesehen was im Boden für Steine liegen und das waren noch lange nicht alle.

Und ich muss sagen, die kosten für einen Kran, 2 Arbeiter plus die anfahrt aus Braunschweig nach Wolfsburg und zurück plus fast 2 Stunden Arbeit sind echt "günstig". Keine 400€, da gab es auch nichts zu überlegen ob man ihn klein macht oder in der Grube lässt...
 

Münsteraner

Mitglied
Ich bin jetzt von meinem Boden ausgegangen. Und, da hast du schon recht, den Brocken kannst du als schöne Deko neben den Teich legen.
 

Floration

Mitglied
Ok, bei „normalen“ Boden wäre das mit dem graben auch gegangen.
Nur das ist ne Mischung aus bisschen Sand, Lehm und Gestein. Schön ist das graben dann nicht mehr :wink:

Die beiden machen sich am Rand echt gut, und ich freu mich schon die restlichen auch aus der Ecke zu holen und an ihren neuen Ort zu legen.
 

Floration

Mitglied
Hallo.
Die letzte Woche hab ich damit verbracht die Gräben für die KG-Rohre zu buddeln. Der Sand zum einsanden wird leider erst nächste Woche Dienstag geliefert. Bis dahin ist erst mal nicht mehr viel los.

Die Bodenabläufe werden noch einbetoniert. Erstmal sind sie nur mit Lehm befestigt damit ich mal gucken konnte wie wo was sitzt und lang läuft.

Der Teil der Filterkammer, wo der Trommler sitzt, hab ich gestern nochmal um 25cm verbreitert. Wer weiß, vielleicht brauch ich den Platz mal und haben ist besser als brauchen :D
 

Anhänge

Floration

Mitglied
Hallo.
Es gibt weitere Fortschritte. Gräben für die Rohre wurden nochmal etwas tiefer gegraben und die erste Schicht Sand ist drin. Am Montag habe ich dann mit etwas Hilfe schon mal die Rohre verlegt und die BA´s einbetoniert. Hoffe das ich die nächsten tage weiter einsanden kann. Dann kommt auch schon das Mineralgemisch.

Ab heute werde ich dann mal die Rohre Stück für Stück auf Dichtigkeit überprüfen.
 

Anhänge

Floration

Mitglied
Hallo.
Es gibt weitere Fortschritte. Rohre sind alle fertig eingesandet und Mineralgemisch ist fast alles drin. Zum WE wollte ich abrütteln und dann nächste Woche Samstag Beton gießen. Mal schauen ob zeitlich alles so passt wie ich mir das gedacht habe.
 

Anhänge

ThorstenC

Mitglied
Bevor der Beton reinkommt, kannst Du ja noch drüber nachdenken, ob Du nicht z.B. mittig in den Teich eine Luftleitung PEHD- Wasserrohr 25mm verlegst, die ebenfalls per Flansch dort am Boden durch die Folie geht.

Eine in den Flansch nach dem Folie eindichten eingeklebte Red. auf Innengewinde 1" wäre günstig für den Einsatz eines PEHD Belüftertellers.
Dieser hat weniger Gegendruck als die EPDM.

Wenn doch ein EPDM reinkommt, einfach Red. reinschrauben 1" AG auf 3/4IG.

Sieht hinterher immer doof aus mit den Schläuchen im Teich. :wink:
---------
BA in den Biokammern ist gut!
Zum Ziehen der Schieber (die Du ja vermutlich mittels Flexmuffen einbindest) musst Du aber dann immer in den keller krabbeln...oder Du verlängerst die Zugstange biss nach oben.

Der Boden meiner Biokammer hat noch ein Gefälle zu dem BA hin.

Ich ziehe den Biokammer- Ba jeden Tag und lasse so Gammel sich erst gar nicht sammeln.
 

Teich4You

Mitglied
Haben ist besser als brauchen.
Kann man sich ja hin legen.


Der Gasaustausch wird über die Oberflächenbewegung realisiert.
Ich würde einfach die Rückläufe so bauen, dass die Oberfläche in Bewegung ist und würde mir eine Belüftung im Teich komplett sparen.
 

mimmeln

Mitglied
Teich4You schrieb:
Haben ist besser als brauchen.
Kann man sich ja hin legen.


Der Gasaustausch wird über die Oberflächenbewegung realisiert.
Ich würde einfach die Rückläufe so bauen, dass die Oberfläche in Bewegung ist und würde mir eine Belüftung im Teich komplett sparen.
Hallo,

genau, einen Pumpenausfall im Urlaub muss man ja nicht berücksichtigen.
Wozu dann noch zusätzliche Belüftung im Teich.

Gruß Martin
 

Ernst P

Mitglied
Teich4You schrieb:
Haben ist besser als brauchen.
Kann man sich ja hin legen.


Der Gasaustausch wird über die Oberflächenbewegung realisiert.
Ich würde einfach die Rückläufe so bauen, dass die Oberfläche in Bewegung ist und würde mir eine Belüftung im Teich komplett sparen.
Das kann man so pauschal nicht sagen, es kommt halt auf den Besatz an ob und wieviel an Belüftung notwendig ist. Deswegen würde ich auch nichts fix verbauen sondern einfach flexible bleiben. :wink:
 
Oben